Ampeg SVT2 Pro

Gorrister

New Member
Bassix
ß264
Hallo, Leute.
Was haltet ihr vom SVT2?
Auf der Hauptseite, unter Ausrüstung steht, er wäre toll mit den richtigen Boxen.
Das wären welche?
Ich hab derweilen einen Peavy Combo, leg mir aber vielleicht mal einen Ampeg zu.
Wenn schon, denn schon.
Irgendwelche Vorschläge?

lg, Markus
 
L

Liquidbassman

Guest
Hi Gorrister

Ich spiele seit 4 Jahren einen SVT2 Pro und werde immer noch naß im Schritt wenn ich höre wie das Ding losgeht. Amtlich sind natürlich Ampeg Boxen. Am besten gleich den 8x10 "Kühlschrank" von Ampeg. Allerdings ist das Ding verdammt schwer und ebenso unhandlich. Ich habe mir damals 2 Warwick Boxen zugelegt. 4x10 mit Horn und 2x12. Der Vorteil: Sie sind günstiger, leichter und wenn man doch mal Lust auf andere Speaker hat ist das ja auch kein Problem. Bestückt sind die Boxen mit Eminence Speakern.

CU
 
L

Liquidbassman

Guest
Du hast mit Horn noch etwas mehr Obertöne. Meistens kannst du das Horn auch extra einstellen je nach Geschmack. Wenn du z.B. einen Chorus als Effekt benutzt kommt er klarer rüber. Das finde ich zumindest.
 
L

Liquidbassman

Guest
Die Amps klingen auf der einen Seite rotzig und auf der anderen Seite unheimlich weich. Eben so wie man ihn einstellt. Ich habe jahrelang nur Transistor Amps gespielt und mir ist wirklich die Futterluke runtergefallen als ich meinem Ampeg die ersten Töne entlockt habe.
 
L

Liquidbassman

Guest
Du must dir vorstellen, dass Transistoren einen Arbeitspunkt haben, in dem sie ganz normal klingen ohne zu zerren. Wenn man jetzt den Pegel (Lautstärke) erhöht, kann der Transistor nicht mehr weiter und schneidet deinen Sound einfach ab. Das ist dann der Klang der billigen Gitarren Amps, welche keine Röhren haben. Bei der Röhre ist es so, dass der Sound zwar auch abgeschnitten wird, aber nicht so krass wie beim Transistor. Du erhällst einen klareren verzerrten Sound und mehr Obertöne. Man sagt auch er klingt wärmer. Warwick hat mal versucht eine Endstufenröhre zu nehmen um den Sound zu machen und dann mit Transistoren verstärkt. Alles sch..... wenn du mich frägst.
 

Gorrister

New Member
Bassix
ß264
Aha.
Naja.
Derweilen muss mein Transistording reichen.
Wenn ich mir jetzt einen Ampeq SVT2 und die Warwick 4x12 und 1x15 kaufe anstatt der Couch bringt mich meine Frau um.

Warum sind eigentlich so viele Ampheads für ein Rack?
Ist es unüblich die Dinger auf die Boxen zu stellen?
 
L

Liquidbassman

Guest
Nö, ich habe mein Rack auch auf den Boxen stehen. 19" ist halt ne feine Sache wenn du Auftritte hast. Deckel drauf und ab in den Bus. Wenn du dir ein Rack für ein normales Topteil bauen lässt, kann das ziemlich Geld verschlingen.
 
L

Liquidbassman

Guest
Alles was ich zum lärmen brauche. Tuner, Sender, Endstufe, Effektgerät
 

Gorrister

New Member
Bassix
ß264
Bei mir ist das im Moment blöd, ich gehe vom Bass in den Compressor, der auf meinem Verstärker liegt. Dann in den Verzerrer, der am Boden liegt. Dann wieder zurück, und in den Verstärker.
Das ist sch****. Besonders weil ich auf drei Kabel aufpassen muss.
Ich mag Kabel, ich brauche keinen Sender. Aber drei sind lästig.

@TheBass:
Der Artikel ist gut. Mal sehen. Ich werde halt alles durchtesten. Derweilen habe ich eh nicht so viel Geld.

Ganz im Vertrauen, als ich mir den Peavy gekauft habe, habe ich mich gegen ein Ampeg Röhrenteil entschieden. (duck, nicht schlagen)
Nein, gefiel mir einfach besser.
Das kann jetzt entweder ein Mist gewesen sein und der SVT2 ist besser, oder Röhren sind nichts für mich.
Vermutlich ist mein Interesse zum SVT2 auch hauptsächlich auf den Zugzwang zurückzuführen, weil niemand was Gutes über Transistoren sagt.

Und Behringer ist ja nicht so mein Fall.
Die sind für mich wie HP Drucker, ich mag sie einfach nicht.

lg, Markus
 
Oben