Amps mit digitaler Endstufe/Class D

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von basspromillo, 1. Juni 2005.

  1. basspromillo

    basspromillo Active Member

    Bassix:
    ß1.204
    Etliche Hersteller drängen ja nun auf den Markt, daher dieses Thema um mal ne Übersicht zu haben. Die Bewertungen in der Fachpresse waren meistens positiv, einige User hier im Forum waren schon anderer Ansicht.
    Das diese Technik die Zukunft gehört kann man sich denken, aber ist sie wirklich jetzt schon ausgereift. Wer hat schon Erfahrungen mit diesen Amps, in Bezug auf Leistung und Gewicht sind sie ja mehr als interressant. Welche gibt es eigentlich alle ich versuch mal den Anfang einer Liste, hab aber noch keinen selbst gehört oder getestet.

    Aguilar AG 500
    Ampeg Portabass (250 und 800)
    Markbass mit seinen neuen Modellen
    Tech Black Cat
    Epifani (Test in der letzten G&B)
    Hevos (kenn nur die Messemeldung, Amps in 1 HE !!!)
    Yamaha irgendwas 500 (hat ja z.T. auch hier gute Kritiken bekommen)

    Was gibt es noch? Wer hat Erfahrungen gesammelt ?
     
  2. space:lord

    space:lord Member

    Bassix:
    ß322
    seit unser gitarrist mit dem digital-topteil von line 6 angeritten kam, bin ich fast fan von diesen neumodischen dingern. allerdings hat mir der bbt550 von yamaha (heißt er so?) beim antesten irgendwie nun überhaupt nicht gefallen. jedenfall klang alles kratzig (nicht zu verwechseln mit knarzig *g*), ohne punch, die zerrsounds mir sind als steril & unangenehm in erinnerung geblieben. aber wer weiß, vielleicht hab ich auch was nicht richtig begriffen/eingestellt/angeschlossen[**/]
     
  3. Pfaffix

    Pfaffix New Member

    Bassix:
    ß200
    Hallo Jungs und Mädels,
    habe mir heute einen Epifani Combo 500 UL gekauft. Das ist die geilste Bassanlage die ich seit meiner SVT hatte. Die produziert einen so megamäßig druckvollen Sound, dass man's nicht glauben kann wenn man sie dann sieht oder trägt.
    Wenn Ihr mich fragt das interessanteste Teil seit langem.[8D]
     
  4. astro

    astro Active Member

    Bassix:
    ß206
    Es ging zunächst mal um "digitale Endstufen", nicht um Modeling-Preamps a la POD. Beim Tech Black Cat wird z. B. eine "über-traditionelle" Röhrenvorstufe mit digitalen Endstufenblöcken kombiniert.
     
  5. bigbassgig

    bigbassgig New Member

    Bassix:
    ß236
     
  6. moonraker

    moonraker Well-Known Member

    Bassix:
    ß1.601
    hat die tech nicht sogar einen vollröhrenamp mit simulierter speakerbleastung, die dann in einen class D geht?
    und in zukunft wirds sowieso bald nix anderes mehr geben, sollten sich neue eu richtlinien durchsetzen...
    mfg, roland
     
  7. TomM

    TomM Old Fart

    Bassix:
    ß1.066
    Frohes neues Jahr ! Kannst Du zu der Bemerkung noch einen kleinen Satz mehr sagen ? Welche Richtlinien ?
     
  8. moonraker

    moonraker Well-Known Member

    Bassix:
    ß1.601
    wurde scho mal diskutiert.
    es geht im wesentlichen um eine richtlinie bezüglich stromverbrauch. es soll scheinbar für jede geräteklasse oder art einen vergleichsverbrauch geben, und dieser wird sich eventuell an den class D richten.....
    wenn ichs find schreib ichs noch.
    mfg, roland
     
  9. TomM

    TomM Old Fart

    Bassix:
    ß1.066
    Ah ja, das hatte ich mir schon gedacht. Ist so ähnlich wie kein Blei mehr im Benzin, da werden die Konsumenten dann zu einer modernisierten Technik gezwungen. Im Falle der Verstärker sind das dann automatisch Systeme mit höherem Wirkungsgrad und das heisst fast zwangsläufig digitale Signalaufbereitung, Schaltnetzteile, eventuell KLasse-D-Endstufen und Prozessorsteuerung. Tut mir jetzt ja ehrlich leid für die vintage-Röhren- und Class-A-Freaks. Ehrlich. [8D]
     
  10. vorstufe

    vorstufe Member

    Bassix:
    ß1.580
    Ich habe gehört das quasi alle eine Bang and Ol....end Stufe nutzen? Ich finde persönlich irgendwie keine gravierenden Unterschiede im Sound. Jeder hat noch „Sein Gimmick“ ...wer weiß mehr bzgl. der Endstufen ?
     
  11. Willie

    Willie Rock on...

    Bassix:
    ß30.049
    Ich...
    Wat willste wissen. Nein die B&O Module nutzen nicht fast alle.
    Ashdown Superfly 500 2x 250W Pascal Module der ersten Generation
    Ashdown Little Giant 350, powersoft Powermod II, nicht wirklich Class-D weil die Endstufe ist eine Class-A/B, Netzteil ist aber SMPS
    Ashdown Little Giant 1000, Powersoft Digimod 1000
    SWR Headlite/Amplite, B&O Icepower 125ASX2
    Ashdown MiBass 500, B&O Icepower 125ASX2
    Das sind die, die ich aus dem Kopf heraus kenne.
     
    bassilisk gefällt das.
  12. Jost Halenta

    Jost Halenta Well-Known Member

    Bassix:
    ß24.032
    Ich traue Class D nicht, solange man immer noch von Aussetzern hört, denn das geht gar nicht. :igitt:
    Interessant wäre mal eine Liste von Class D Amps, die Aussetzer produzieren und welche die es nicht tun.
     
  13. FMC

    FMC Bassboxenmanufaktör

    Bassix:
    ß83.475
    Mein Little Mark2, Trace ELF und mein Steamhammer hatten noch nie Aussetzer.
     
  14. Ray Mahogany

    Ray Mahogany Thønderbrød

    Bassix:
    ß235.419
    Bugera Veyron M auch nicht.
     
  15. Willie

    Willie Rock on...

    Bassix:
    ß30.049
    Der Ashdown Little Giant 350 leider schon, zum Glück nur am Poweramp und nicht auf dem DI. somit war bei mir nur der Monitor betroffen.
    Mein SWR nie. Egal wie viel Leistung ich abverlangt habe. Und auch nie Verzerrung der Endstufe oder sowas.
     
  16. xroads

    xroads Well-Known Member

    Bassix:
    ß24.845
    Die Aussetzer sind m.E. das Eingreifen der Schutzschaltung bei Überlast.
    Ergo: wenn Du den Class-D Amp richtig dimensionierst, wirst Du keine Aussetzer haben!
     
  17. disssa

    disssa Für Gitarre hat es nicht gereicht...

    Bassix:
    ß48.472
    Jupp, Ashdown Little Giant 350 ging auch bei mir einmal in den Protect-Modus, ebenso der Fender Bassman 500.
     
  18. Willie

    Willie Rock on...

    Bassix:
    ß30.049
    Stimmt, nur das @Jost Halenta das wohl nicht selber dimansionieren kann. Das muss schon der Hersteller machen.
    SWR hat dafür eben einen 2-fachen Limiter drin, Ashdown hat einfach die Leistung gekappt. Deswegen waren die LG so leise.
    Deswegen sind Limiter eigentlich Pflicht bei Class-D.
     
    Paulito gefällt das.
  19. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß90.427
    Hatte auch noch nie Aussetzer.
    Ich denke, das dies bei früheren Class D Amps eher mal passiert ist. Des Weiteren denke ich, das da wohl sehr oft auch Felhlbedienung oder schlichtweg Überlastung eine Rolle spielt.
     
    Rhino- gefällt das.
  20. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß115.344
    Ich hatte schon reichlich Aussetzer. Aber auch an Röhren- und Mosfet Amps. :D

    Edith: der Fred ist von 05...;-)
     

Diese Seite empfehlen