Anschaffung Canon Vollformatkamera


Rumms
Rumms
"wot se Fack?!"
Beiträge
2.446
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß52.003
Hatte mir auch überlegt etwas vollformatiges zu kaufen, nachdem ich meine Restbestände mfT abgegeben hatte. Der kleine Sensor kommt ja dann doch recht schnell an seine Grenzen. Eos RP und A7II hätte ich mir bei begrenztem Budget aber nur gebraucht leisten können und da in meiner Nähe nix zu finden war, bin ich da mit Blindkauf u. schicken eher skeptisch bei so hochtechnischem Gerät.

Dann nochmal die Frage: Brauch ich Vollformat wirklich? Die eos m6 hat leider keinen Sucher. Ein Auschlusskriterium. Am Ende ist es die Eos M50 Mark II in Neu geworden. Das mitgelieferte 15-45 ist zwar ein Plastikeimer, aber gar nicht so schlecht. Der APS-C Sensor macht seine Sache echt gut. Rauschverhalten ist deutlich besser als bei mfT. Bis Iso 3200 überhaupt gar nix zu bemängeln und ich tät mich sogar trauen, Bilder mit Iso 6400 zu zeigen. Das ist bis zu einer gewissen Bildgröße echt krass gut.
Wenn man die eos RP mit den Daten der M50 MarkII vergleicht, kann letztere fast alles genausogut, manches sogar besser. Die Sensorgröße ist das Unterscheidungsmerkmal. Hab Zugriff auf einige Canon EFS Objetive. Von daher hab ich mir so'n Adapter von eos ef/efs auf eos m bestellt.

Das kleine Ding ist echt geil. Kein Argument mehr, die nicht mitzunehmen. Das war früher bei den DSLR Trümmern häufig der Grund, den Rucksack doch lieber Zuhause zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten