Auf der Suche nach einer Faustregel: 150 W an 8 Ohm => 300 W an 4 Ohm?

keziahj

LEJJ
Bassix
ß42.621
... wie im Titel formuliert. Es dreht sich um eine Bassbox für unseren Basser. Eine ältere TEC mit der einzigen Angabe, dass sie 150 W an 8 Ohm liefert. Wenn die nun in Parallel-Kombination mit einer weiteren Box an einen bei 4 Ohm 500 W starken Amp geschaltet wird, wieviel wirft die TEC dann aus, geht die hoch bei 4 Ohm oder muss das nicht zwingend sein?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß47.125
... wie im Titel formuliert. Es dreht sich um eine Bassbox für unseren Basser. Eine ältere TEC mit der einzigen Angabe, dass sie 150 W an 8 Ohm liefert. Wenn die nun in Parallel-Kombination mit einer weiteren Box an einen bei 4 Ohm 500 W starken Amp geschaltet wird, wieviel wirft die TEC dann aus, geht die hoch bei 4 Ohm oder muss das nicht zwingend sein?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.
Hallo,

Grundsätzlich:

Eine Box liefert keine Leistung. Die Angabe auf der Box bezieht sich darauf, wieviel Leistung die Box aushalten kann.

Eine 150W-Box ist schon eher mau. Da würde ich generell aufpassen. Der Amp wird an 8 Ohm immer noch potentiell genug Leistung angeben, um die Box zu schrotten. Faustregel nominell 50% der angegebenen Leistung bei 4 Ohm. Macht also ~250W, die der Amp an 8 Ohm mobil machen kann. Das ganze gilt für den Fall, dass man die Box alleine an den Amp anschließt.

Für den Fall mit zwei Boxen müsste man wissen, welche Impedanz die andere Box hat. Hier sollte bei Transistoramps die Mindestlast nicht unterschritten werden.

Wenn beide Boxen 8 Ohm haben, kriegt die 150W-Box potentiell 250W ab.

Das heißt nicht, dass die Box automatisch durchbrät. Aber man sollte vorsichtig sein mit Gain, Master und EQ, hier vor allem beim Bassregler. Den eher mal zurück regeln.

So eine alte, schwache Box hat meist auch einen miesen Wirkungsgrad. Den sollte man aber nicht zu sehr kompensieren, indem man den Amp aufreißt. Auch optisch kontrollieren, dass die Membranauslenkung nicht zu stark wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nymi

Friesischer GK-Missionar
wieviel wirft die TEC dann aus, geht die hoch bei 4 Ohm oder muss das nicht zwingend sein?
Die Belastbarkeit einer Box bleibt immer gleich. Wie auch der Anschlusswiderstand.
Was sich ändert, ist die Leistung, die ein Verstärker bei einem geringeren Widerstand abgeben kann.
Den Rest haben die Kollegen bereits richtig beschrieben.
 

keziahj

LEJJ
Bassix
ß42.621
Dieses Forum ist einfach der Knaller!

Dann der nächste Baustein auf dem Weg zur richtigen Box: Macht es Sinn, die 15" RBX I von GK von thebug (https://www.bassic.de/threads/verkaufe-gallien-krueger-1x15-box-rbx-115-i.14851937/) an meinen Ibanez Promethean 5110 anzuschließen, um im Proberaum ausreichend Druck / Leistung, etc. zu erreichen. Das wäre die für meinen uninformierten Augen die merkwürdige Kombination von 10" und 15" Speaker - geht das denn? Bekommen beide Speaker gleich viel Leistung, etc.?

Wir produzieren Rock mit einem doch ziemlich lauten Drummer (meine Wenigkeit)...
 
Zuletzt bearbeitet:

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß47.125
Es wird auf jeden Fall lauter. Ich würde darauf achten, dass der 10" in der Combo nicht zu sehr belastet wird. Denn der ist hinüber, wenn die RBX gerade erst warm wird.
 

Reddy

wadde hadde du de da
15" + 10" is nix ungewöhnliches.
Ob des zusammenpasst muss man versuchen.
Was anderes:
Du bist der Drummer....richtig ?
Spricht was dagegen das du deine
Lautstärke etwas zügelst ?
Wenn ichs richtig verstehe is der Basser zu leise?
Was mit der GK Box bestimmt besser wird.
Aber dann is die Frage ob du dann auch lauter
wirst das würde dann nämlich nix ändern
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß74.809
Dieses Forum ist einfach der Knaller!

Dann der nächste Baustein auf dem Weg zur richtigen Box: Macht es Sinn, die 15" RBX I von GK von thebug (https://www.bassic.de/threads/verkaufe-gallien-krueger-1x15-box-rbx-115-i.14851937/) an meinen Ibanez Promethean 5110 anzuschließen, um im Proberaum ausreichend Druck / Leistung, etc. zu erreichen. Das wäre die für meinen uniformierten Augen die merkwürdige Kombination von 10" und 15" Speaker - geht das denn? Bekommen beide Speaker gleich viel Leistung, etc.?

Wir produzieren Rock mit einem doch ziemlich lauten Drummer (meine Wenigkeit)...
Naja, der im Promi verbaute Elder Audio-Speaker hat einen recht geringen Wirkungsgrad (94dB 1W/1m) im Vergleich zu der GK-Box (101dB 1W/1m). Das heißt, dass vom Combo-Speaker nicht allzuviel zu hören sein wird. Einerseits.

Andererseits ist das genau die Kombination, die ich auch oft spiele: Promi 5110 Combo + 115er Zusatzbox. Ich habe allerdings einen Replacement-Speaker im Combo, aber so weit ich mich erinnere war die Kombination aus Original-Combo und 115er auch sehr gut. Aber auch schon mit einer gescheiten 112er Zusatzbox steht der Promi 5110 sehr gut da.
 
 

Oben Unten