Bands wie Linkin Park

de_tobe

New Member
Bassix
ß240
also...... hallo leute

ich wollte mal fragen, ob ihr noch bands wie linkin park kennt, also die den gleichen style habn. ich finde die band ziemlich beeindruckend in ihrer musik.
ich denke, es gibt ziemlich wenige bands, die so viel vereinen: alternative, rock, rap.

 

nanocyte

New Member
Bassix
ß280
also linkin park hat 25 lieder oder so, was die daraus gemacht haben is eigentlich ziemlich nett (nämlich ne menge kohle)

mir würde jetzt spontan noch papa roach einfallen
ansonsten, guck dich mal im nu metal bereich um ;-)
 

Katuya

New Member
Bassix
ß240
Hi!
Also Linkin Park gehört absolut zu meinen Lieblings-Bands! ...die anderen, die bisher erwähnt wurden mag ich aber auch sehr. [:D]
Bye
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß967
vorbei die schönen zeiten da linkin park noch im vorprogramm der deftones gespielt haben.. jetzt ists ja eher umgedreht... die welt steht kopf..

btw.. Deftones ist die einzige band aus der musikrichtung, die ich wirklich gut leiden kann..

D.
 

andre van ham

New Member
Bassix
ß240
bands wie linkin park.... ach du meinst backstreet boys, n-sync, o-town. sind ja auch alle casting bands wie linkin park...

jetzt werd bestimmt der wut einige mitglieder über mich bekommen ;-)
 

de_tobe

New Member
Bassix
ß240
ich find so fast alle songs von denen sehr gut, aber teilweise find ich auch, dass das album-abzocke ist.
bei meteora und reanimation, sind glaub ich nur 8-9 lieder drauf (so ungefähr) und dafür soll man 15 ? ausgeben?
da fällt einem die entscheidung, ob man sich ein album kauft, oder doch brennt, schwerer(leichter?)........
 

XavierXeon

New Member
Bassix
ß252
ich kann mich noch sehr gut an zeiten erinnern bei denen man für 40 min auf 2 vinylseiten 35 mark ausgeben musste. die abzocke liegt glaube ich gröstenteils bei den plattenfirmen und den völligst überzogenen PR budgets als bei den "künstlern" (wobei linkin park sicher zu denen gehören die viel geld verdient haben)
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Also sowas zu behaupten finde ich schon arg scheiße. Es sind verdammte 100.000$, was meinst du was mit denen in der Gegend angefangen werden kann? Wollen wir mal daran hochrechnen was deine Eltern verdienen und wieviel sie gespendet haben..? Ohne dich jetzt persönlich anzugreifen... Dass eine junge Rockband 100.000$ spendet ist mehr als lohnenswert und auch bei denen sicherlich kein Griff in die Portokasse.
Zum Thema: Hybrid Theory ist wirklich stark doch was sie momentan machen weiß ich nicht. Auch hat mich deren zweites Album nicht wirklich interessiert. Und zum Thema Casting möchte ich doch mal anmerken, dass da nichts aber auch wirklich garnichts dran ist, Rob Bourdon Brad Delson und Mike Shinoda kennen sich schon seit ihrer Schulzeit...
 

hank amarillo

Active Member
Bassix
ß5.321
kann es sein, das hier mal wieder gevatter neid seine hände im spiel hat: scheiße über einer band ausschütten, die es aus eigenem antrieb geschafft hat, gehört ja wirklich nicht zum guten ton, oder?und die frage, die sloMo aufwirft, ist durchaus berechtigt: hast du denn soviel gespendet, wie du dir leisten kannst? oder hast du auch nur auf 'mildtätig' gemacht...?
und: nein, ich bin kein fanatischer linkin park- fan, besitze nicht eine einzige platte von denen,
 

de_tobe

New Member
Bassix
ß240
natürlich können die mehr spenden, und 100.000 $ sind schon was. aber wie gesagt, hast du oder haben deine eltern mehr gespendent als sie könnten? das glaube ich nicht.
ich finde persönlich die mischung der band ziemlich gut, vorallen, dass die da wenn haben wie Joseph hahn (der an den Turntables). es ist selten, dass bands viele elemente der musik vereinen.
ob sie gecastet worden sind, weiß ich nicht, glaub ich aber nicht, da sie sich schon kannten als sie jung waren (aber nicht alle).
 
Zuletzt bearbeitet:

astro

Active Member
Bassix
ß246
Abgesehen davon, daß das völlig OT ist: _Spenden_ sind per Definition verdammt nochmal _freiwillig_. Wenn jemand was gibt, dann ist es gut, wenn nicht, ist das genauso das gute Recht dieser Person. Diese ewige Betroffenheitsheuchelei kotzt mich an. Ich habe was gespendet ("sogar" 2x), macht mich das wirklich zu einem besseren Menschen oder habe ich damit letztlich nur meine eigenen Bedürfnisse gestillt? Ob LP 100 oder 100.000 oder 100.000.000 Dollar spenden ist mir schnurz - diskutieren könnte man höchstens über die Frage, ob man dazu eine Pressemitteilung rausgeben muss.

Zur Musik: ich kenne deren Mucke fast nur aus den Musikvideos - ist schon gut gemacht, sehr professionell und definitiv sehr verschieden von Limp Bizkit, auch wenn natürlich tlw. ähnliche Elemente vorkommen. Man hört den Produktionen an, daß sie enorm aufwendig und ausgefeilt sind; mir fällt es dann immer etwas schwer, vergleichbare Bands im "Underground" zu finden, weil der erste Eindruck allein schon durch die Produktion verschieden ist.
 

Olejandro

New Member
Bassix
ß200
Hmm...meine Meinung ist dass Linkin Park dem ganzen 'NuMetal'-Ausverkauf der Plattenindustrie mit ihrem Ding die Krone aufgesetzt haben. Nachdem KoRn und Limp Bizkit mit zwei sehr eigenständigen Sachen bekannt wurden, kamen Linkin Park nur wie gerufen um diese Musik endgültig salonfähig zu machen, damit sie sich neben anderen beliebten Musikarten wie Pop und Techno einreihen konnte. Leicht verdaulich, nicht allzuhart und gewisse Grooves die einfach bei den Wegebenern am Besten ankamen. Nichts für ungut aber für mich hat das mit Musik nicht mehr sehr viel zu tun. Massenkompabilität ersetzt Kreativität. Kann schon sein dass sie ein paar Musikstile vereinen, aber das war auch die Grundidee der Musikart der sie entspringen, außerdem ist meiner Ansicht nach, dass was sie in Sachen "Musikstile vereinen" tun, nur die Spitze des Eisbergs. Will mit meinem Post niemanden vor'n Kopf stoßen, ist einfach meine eigene Meinung, es braucht sie niemand zu teilen, aber ich denke wenn ein Thread schon "Bands wie Linkin Park" heißt, kann mann auch soetwas reinschreiben, oder?

Gruss
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Dem kann ich absolut nicht zustimmen. Ich möchte anmerken, dass ich kein absoluter New-Metal-Crack bin aber als die vier Großen des NuMetal sehe ich die Deftones, KoRn, Limp Bizkit und später halt noch LP an, die jeweils eine eigene Interpretation des New-Metal hatten. Von "Kommerz" kann man bei deren Konzepten nicht sprechen. "Kommerz" ist, wenn man seine Musik zum schon bestehenden Mainstream vorsätzlich hinbewegt. Wenn man nun ein Genre betritt, das mit der dagewesenen Musik nicht mehr allzuviel zu tun hat kann man doch nicht davon sprechen, dass sie ihre Musik vorsätzlich "salonfähig" gestalteten. Was Linkin Park macht ist einfach New-Metal, das ist deren Ding und es klingt einfach. Dass sie nunmal auch von den viel zitierten Bravo-Girls gemocht werden; ist doch nicht deren "Schuld". Dieses ganze Wehklagen hat für mich eher den Charakter "Menno, jetzt hören das ja alle, jetzt ist's uncool." - und dass sie nicht immer so klingen können wie auf dem ersten Album ist doch auch klar. Gönnt den jungen Herren doch einfach den Erfolg oder noch besser: Macht's besser [;-)].
 

Olejandro

New Member
Bassix
ß200
@sloMo:
Wie schon gesagt es ist meine Meinung, aber trotzdem muss ich sagen versteh ich deine Argumente nicht. Der NuMetal wie ihn KoRn, Deftones oder Limp Bizkit am Anfang vorgelegt haben, war nicht sehr angesagt und meiner Ansicht nach hört man es, wann sich die genannten Bands kommerziell weiterentwickeln wollten. Ich habe vor Linkin Park schon jahrelang Nu-Metal-Bands gehört und Fieldy von KoRn war ein weiterer Grund für mich Bass zu lernen. NuMetal ist nicht gleich eine Garantie dafür angesagte Musik zu machen, meiner Ansicht nach, muss schon ein fester Wille dahinter sein, wenn man ihn so verkaufen will wie Linkin Park es tun und das haben sie meiner Ansicht nach von Anfang an gemacht. Die Band war für mich einfach ein Zeichen, dass der NuMetal jetzt nicht in Richtung Mainstream 'geht' sondern dahin katapultiert wird [V]. Deshalb denk ich auch, das es nicht sehr viel braucht um es besser als Linkin Park zu machen, mit Ausnahme der Verkaufszahlen vielleicht [;-)].

Gruss
 
Oben