Bass Fly Rig von Tech21


amoc
amoc
Active Member
Bassix
ß20.942
Die passen da nicht drauf. Die Taster am BFR sind zu dick.
...und sie passen doch :great:
IMG_20200125_221550.jpg
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Bassix
ß87.084
das mit dem FX-loop finde ich sehr gut; aber ich hoffe sehr, dass der Octaver nicht mehr so unbrauchbar klingt wie der von V1

Und ich muss sagen, der Character hat mir als Drehregler besser gefallen als als Switch. Das hat doch einige tolle Sounds in Verbindung mit dem Mittenregler ermöglicht.
 
Klaus
Klaus
Well-Known Member
Bassix
ß32.907
So sehr ich mich gefreut habe, dass es endlich auch vom Bass Fly Rig eine V2 gibt, muss ich doch sagen, dass einige Facts mich enttäuschen, die einem auf den ersten Blick vielleicht gar nicht auffallen:

1. So gut ich es finde, dass man nun sowohl Bass Driver als auch VT Bass SansAmp Sounds hat, fehlt mir im VT Bass Mode der Character Regler sehr. Genau der war ja der springende Punkt, weshalb der VT Bass so viele unterschiedliche Ampeg Amp Charakter erzeugen kann.

2. In der EFX Section wurde gar nichts Neues gebracht. Da hätte ich mir z.B. als Chorus Alternative auch einen Flanger gewünscht. Auch hätte man zumindest Overdrive als Alternative zu Fuss anbieten können. Klar, kann man auch mit den zwei Gain Stufen des SansAmps Drive Sounds einstellen, doch im Endeffekt war ich fast sicher, dass das neue Fly Rig irgend eine Form von Overdrive Pedal haben wird. Doch insgesamt scheint der EFX Bereich absolut identisch mit V1. Vielleicht wurde der sogar 1 zu 1 übernommen?

3. Die Kopfhörer Option wurde dem Speaker Sim on/off Taster geopfert.

4. Beim Kompressor ist der Tone Knopf weggefallen. Wohl um den zwei Gain Reglern Platz im gleichen Gehäuse zu bieten.

Na klar, die SansAmp Section ist durch die doppelte Gain/Master Anordnung variabler geworden. Doch man hätte z.B. auch einen Kanal VT Bass und einen Kanal Bass Driver anbieten können. So muss man sich praktisch vor dem Einsatz entscheiden, ob man das Fly Rig als VT Bass oder Bass Driver verwendet.

Der Effektweg scheint für manche wichtig zu sein. Ich selbst werde den eher nicht nutzen. Denn ich sehe entweder das Fly Rig als Stand alone Effektboard oder ich stelle mir gleich ein individuelles Board mit meinen Lieblings Einzelpedalen zusammen.

Alles noch Theorie. Bis auf die zwei Promotion Videos von Tech21 hat man ja noch keinen Ton von dem Gerät gehört. Ich bin gespannt. Auch auf den Preis der hier in Deutschland aufgerufen werden wird.
 
Bassbernd99
Bassbernd99
Well-Known Member
Bassix
ß49.115
Bin auch zwiegespalten. Freue mich, dass es endlich V2 gibt. Mittlerweile bin ich ja von V1 über einige Umwege auf HX Stomp umgestiegen und denke, dass da V2 nicht rankommt (in meinem Use-Case). V2 ist ggü V1 auf jeden Fall eine Verbesserung. (Vor allem, dass die Cabsim am Amp Out nun abschaltbar ist, aber am DI Out noch aktiv bleibt).

Mal schauen, wie das Gerät auf mich wirkt, wenn man es mal unter die Finger bekommt. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es mich reizen würde, wenn ich damit meinen Wunsch-Grundsound gut hinbekomme.…. Wobei ich den mit dem HX Stomp eigentlich schon habe…..
 
Zuletzt bearbeitet:

amoc
amoc
Active Member
Bassix
ß20.942
Ein schaltbarer Overdrive hat mir bislang gefehlt, somit wäre der Wechsel zum BFR V2 eine Option.
Der Markbass Vintage Pre müsste noch einen Kompressor und ein Stimmgerät on Board haben, dann käme der in die engere Auswahl.
Interessant wäre auch der Darkglass Adam als Low Overdrive Version, da hier auch Tuner/Comp mit bei ist.
 
amoc
amoc
Active Member
Bassix
ß20.942
...so, nachdem die Live-Events wieder gestartet sind hat sich beim letzten Gig rausgestellt, dass die Mooer Buttons doch nicht so gut halten. Die sind halt nur draufgesteckt. Aus diesem Grund hab ich mir die schicken aus Alu besorgt, die seitlich Madenschrauben zum Fixieren haben. Leider für 10mm Knöpfe - Tech21 hat 11mm. Gut, dass es passende Alu Distanzhülsen und 2K Kleber gibt :D....mal kucken, ob beim nächsten Gig die Knöpfe drauf bleiben.

IMG_20210628_220900.jpg

IMG_20210628_220959.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten