Bassbox mit integrierter Endstufe


wgross
wgross
New Member
Bassix
ß1.112
Hallo,
überlege, einen Zoom B3 Preamp mit einer Box incl. Endstufe zu betreiben. Hat jemand Erfahrung damit, bzw. gibt es überhaupt basstaugliche Boxen incl. Poweramp ?
Dank und Gruß Joe
 
disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Da kannst du doch quasi jeden Bass-Combo nutzen, der auch einen Amp-In oder FX-Return bietet.
Oder halt so etwas: ;-)
7284663_800.jpg

Line6 L3S
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Bassix
ß24.769
Hallo,
überlege, einen Zoom B3 Preamp mit einer Box incl. Endstufe zu betreiben. Hat jemand Erfahrung damit, bzw. gibt es überhaupt basstaugliche Boxen incl. Poweramp ?
Dank und Gruß Joe
Lass dir von FMC eine (neutrale) Box mit 2HE Rackeinschub bauen und schraub dir eine Endstufe rein. :-)
Ansonsten könnte eine Aktivbox auch funktionieren. EV ELX 115p z.B.
Kannst du auch als Wedge nutzen.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Hier würde ich zu einer normalen Aktivbox z.B. Electro Voice ELX112 oder 115 etc. gehen. Ob da jetzt eine 12" oder 15"-Version nötig ist, hängt von deinem Pegelbedarf ab.
Die kann man sich auch als Momitor vor die Füsse legen. Es gibt auch aktive Bassgitarrenboxen z.B. von EBS oder Bergantino etc. aber das sind doch recht teure Exoten im Verhältnis zu aktiven Fullrangeboxen.
Selbstbau lohnt sich in den wenigsten Fällen. Es gibt zwar Aktivmodule, die man z.B. in die Rückwand vorhandener Boxen einbauen könnte, aber das ist in der Summe dann doch teurer wie eine universelle 2-Wege-Aktivbox, die man nebenbei auch noch für das personal monitoring incl. Vocals etc. einsetzen kann.
 
G
Gast25243
Guest
Hallo,
überlege, einen Zoom B3 Preamp mit einer Box incl. Endstufe zu betreiben. Hat jemand Erfahrung damit, bzw. gibt es überhaupt basstaugliche Boxen incl. Poweramp ?
Dank und Gruß Joe
Aber, mal genauer, was für ne Box? Hast du schon eine, oder ist es angedacht, welcher Amp, Hast du einen?
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Wenn man einfach bei Google mal "Class D-Modul für Aktivbox" eingibt, kommt eine Menge bei raus.

Sowas hier z.B.
https://www.envirel.de/jb-systems-avm-1-klasse-d-einbau-verstaerkermodul/

Das hat zumindest XLR-EIngänge, Output für Zusatzbox etc.
Die noch stärkeren Module sind meist reine Subwoofer-Amps mit eingebauten Lowpassfiltern.

Das Monacor-Zeug ist eher was für den Partykeller und Co. mit ihren Cinch-Buchsen und Schraubterminals.
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Bassix
ß24.769
Wer braucht für eine zb 1x12er box
schon einen 2HE rackeinschub ?

Ich wünschte es gäbe jemanden der ganz
kleine fix fertige Class-D endstufen mit zb 300 watt anbieten
würde die ich dann in die eine oder andere box
einbauen könnte.
Ich will mir schon lange eine 115er (Faital Pro+Mitteltöner) mit Rackeinschub ordern. Die soll meine 2 110er bei größeren Clubgigs schön ergänzen und auch mal Standalone für bestimmte Sachen eingesetzt werden. Ich finde den Gedanken überhaupt nicht abwegig.
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Bassix
ß54.679
Wenn man einfach bei Google mal "Class D-Modul für Aktivbox" eingibt, kommt eine Menge bei raus.

Sowas hier z.B.
https://www.envirel.de/jb-systems-avm-1-klasse-d-einbau-verstaerkermodul/

Das hat zumindest XLR-EIngänge, Output für Zusatzbox etc.
Die noch stärkeren Module sind meist reine Subwoofer-Amps mit eingebauten Lowpassfiltern.

Verstehe ich das jetzt richtig, dass ich das Modul in jede Bassbox schrauben kann und habe dann eine Aktivbox? Hat der Aufbau von 72mm irgendeine Auswirkung auf Tonverhalten der Box, oder ist das verloren gegangene Volumen dann vernachlässigbar?
 

G
Gast25243
Guest
Die Vorgehensweise ist aber grob entgegengesetzt dem was der "eigentliche" Basser will.
Der will sein Amp, und der muss einen Markenname haben, der muss eine Seele haben ;-)
Das ist das Hauptproblem, sonnst könnte ich auch mein 10tsWatt Autosuperduperhighendhifiverstärker in jede Box einbauen und mit nem 12 Volt Netzteil versorgen ;-)

Ich habe die Frage des Fragestellers irgendwie anders aufgefasst.
Nur waren die Infos etwas spärlich :D
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Tja.. o.k. die JB-Systems-Module sind schon für PA-Einsatz und nicht für Heimbedröhnung, aber bevor man die in eine vorhandene Box reinsägt, sollte man schon sehen, dass man da nicht irgendwelche Stabilisierbretter etc. mit wegsägt. Normalerweise gehört um das Modul ein Kasten in die Box, damit dei Endstufe luftdicht von der Elektronik entkoppelt ist. Sonst rappelt immer irgendwas. Für die 250€ bekommt man beim großen T auch schon ne Aktivbox, die man auch als Wedge oder wasauchimmer nutzen kann.
Wie gesagt... echte Aktivboxen für Bassgitarre sind schon deutlich teurer, wenn man nicht gerade irgendwas gebrauchtes erwischt. Warum nicht einfach so einen kleinen Trace Elliot ELF oder ähnliches dazwischen bappen. Der ist auch sehr klein , hat eine Marke und hat "Seele" :-)
Da könnte man dann auch schon mal den Zoom B3 davor weglassen ;-)
 
seppblind
seppblind
Well-Known Member
die JB-Systems-Module .... Normalerweise gehört um das Modul ein Kasten in die Box, damit dei Endstufe luftdicht von der Elektronik entkoppelt ist. Sonst rappelt immer irgendwas.

Dieses JB-Modul schaut für mich so aus daß man
es rückseitig nicht noch extra zum boxeninneren
hin abschirmen muss.
Was meinst du dazu ?

JB--Systems--AVM-1-----Klasse-D-Ve_5.jpg
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Also... das Ding da auf dem Photo ist eine passive Box mit zwei Speakon-Buchsen auf ner Platine.. nix aktiv...
Kann sein, dass man eine passive JB.Systems-Box durch einbau des Moduls in eine aktive umwandeln kann, so dass nur ein Gehäuse für aktiv oder passiv gebaut werden muss. Sieht aus, als wenn unter der Blende hinten eine dichte Kammer eingelassen ist.
So ein geschlossener Raum muss sein, sonst funktioniert die Kühlung der Module auch nicht. Bei meinem DB-Subwoofer wäre sonst kein Kühlkanal mit dem Ventilator entstanden. Ich würde so ein Modul nie offen zum Speaker hin verbauen, selbst wenn es geschlossen wäre. Da müsste es schon aus ordentlich dickem Blech sein, um den Druckbelastungen auf Dauer zu widerstehen... und hermetisch dicht! Sonst pfeift's!
 
seppblind
seppblind
Well-Known Member
das Ding da auf dem Photo ist eine passive Box mit zwei Speakon-Buchsen auf ner Platine.. nix aktiv...
.... Da müsste es schon aus ordentlich dickem Blech sein, um den Druckbelastungen auf Dauer zu widerstehen... und hermetisch dicht! Sonst pfeift's!

Das obige foto ist auf der seite des anbieters "envirel"
direkt unter dem von dir verlinkten aktiv-modul abgebildet,
das ist dann wohl falsch platziert.

Das heißt wir wissen nicht wirklich ob
möglicherweise bei dem JB Systems AVM-1
dickes blech auf der rückseite verbaut ist -
was ausgesprochen praktisch wäre.
 

Anhänge

  • JB Systems AVM-1 Klasse D Einbau-Verstärkermodul.jpg
    JB Systems AVM-1 Klasse D Einbau-Verstärkermodul.jpg
    7,9 KB · Aufrufe: 221
wgross
wgross
New Member
Bassix
ß1.112
Ups,
Dank für die vielen Ideen.
Proben im Studio über Kopfhörer, nur der Zoom als D.I. mit passenden programmierten Sounds.
Wäre live natürlich sinnvoll, das Gerät weiter zu benutzen, daher Komplettamp nicht nötig.
Habe i. M. nur Roland Cube 100, der hat keinen Zugang direkt auf die Endstufe, nur endlos Ausgänge. Klingt auch nicht Besonders. Hatte früher Tech Pepman + passende 2 x 12 Boxen, leider irreparabel (Hersteller), da keine Ersatzteile aufzutreiben. Suche knurrigen Jazzbass fret/less + 5 Saiter Ken Smith Sound. Käme mit dem Zoom klar, bräuchte nur entsprechende, neutrale Verstärkung für die Bühne.
Noch Mal Dank und Gruß.
 
G
Gast25243
Guest
Tja.. o.k. die JB-Systems-Module sind schon für PA-Einsatz und nicht für Heimbedröhnung, aber bevor man die in eine vorhandene Box reinsägt, sollte man schon sehen, dass man da nicht irgendwelche Stabilisierbretter etc. mit wegsägt. Normalerweise gehört um das Modul ein Kasten in die Box, damit dei Endstufe luftdicht von der Elektronik entkoppelt ist. Sonst rappelt immer irgendwas. Für die 250€ bekommt man beim großen T auch schon ne Aktivbox, die man auch als Wedge oder wasauchimmer nutzen kann.
Wie gesagt... echte Aktivboxen für Bassgitarre sind schon deutlich teurer, wenn man nicht gerade irgendwas gebrauchtes erwischt. Warum nicht einfach so einen kleinen Trace Elliot ELF oder ähnliches dazwischen bappen. Der ist auch sehr klein , hat eine Marke und hat "Seele" :-)
Da könnte man dann auch schon mal den Zoom B3 davor weglassen ;-)
jo, die 11 von TE wäre meine Wahl, schließlich möchte man ja gain trebel bass anpassen wollen;-)
 
tiefesB
tiefesB
même-bas
Bassix
ß25.616
Tatsächlich habe ich 2016/2017 ein paar Gigs mit dem Zoom B3 und der Aktivbox EV ZLX-15P bestritten. Die 12er würde ich nicht nehmen. An einer Gitarre mit dem Line6 Helix klang die 15er nicht so, vielleicht wegen das klangverbiegenden DSPs der Aktivbox. Mit dem Bass und einer Ampsimulation vom Zoom bzw. inzwischen lieber analogen Bodentreter-Preamps finde ich sie aber prima. Bei dreistündigen Auftritten mit 0dB Gain wird sie recht heiß, hält aber durch. So kompakt und günstig kriegt man das mit einer FMC Box + Endstufe nicht hin (auch wenn die eventuell noch etwas besser sounden wird)
 
Zuletzt bearbeitet:
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mit digitalen Multieffekten mit Ampsim live nicht klarkomme... und ich hatte schon mehrere, sei es Johnson J-Station (echt nicht schlecht, aber leider irgendwann defekt gewesen, das Zoom B2 (fand ich furchtbar, weil ich meinen Bass nie laut drehen durfte , ohne dessen Preamp zu übersteuern) und dann Boss ME. Klar , zuhause bzw. im Studio kann man sich da schon passend zu einem DAW-Arrangement seinen exakt passenden Sound hinpfriemeln, aber zusammen mit den Bandkollegen hat es immer Probleme gegeben, weil der Sound immer nur bei einem bestimmten Level der Band perfekt ist. Da entscheidet im Proberaum nur eine geringe Lautstärkeänderung des Gerätes zwischen Absaufen und zu laut... Wer in der Band komplett mit InEar spielt und einen guten Tonmann hat, da mag das durchaus funktionieren.. bei uns hat es nicht geklappt.
 
 

Oben Unten