Basshälse

moJoe

Active Member
Bassix
ß14.830
Hidiho,
hat jemand von Euch zwei Bässe des gleichen Modells, nur einmal mit hellem (Ahorn) und einmal mit dunklem (Palisander) Grifbrett?
Klingt das dunkle wirklich wärmer/weicher im Vergleich?
Ich möchte den Blues zupfen und würde aus optischen Gründen ein helles Fingerboard bevorzugen.
 

Jens Ritter

New Member
Bassix
ß200
eigentlich klingt ein ?helles? griffbrett (meist aus ahorn) wärmer im vergleich zu ?dunklen? griffbrettern (meistens aus palisander oder ebenholz) da ahorn eine geringere härte besitzt und auch nicht so dicht ist (in der regel)

allerdings ist der einfluss auf den sound des instrumentes extrem gering im vergleich zu den anderen klangbeeinflussenden faktoren. du kannst mit dem griffbrett eigentlich nur nuancen steuern und das auch nur, wenn der rest des instrumentes in der lage ist diese nuancen auch zu übertragen.
deswegen würde ich für den gewünschen ?bluessound? viel mehr auf die korpus und hals hölzer achten. eher ein weicher body (erle, esche,??) in kombination mit z.B. einem liegenden - einteiligen ahornhals.


 

Jens Ritter

New Member
Bassix
ß200
richtig piller, fretless is 'ne ganz andere geschichte. beim Hohner B2A ist das griffbrett meist aus dem eher günstigeren ostindischen palisander. der besitzt eher eine dichte so um die 750 kg/m2 und ist von der struktur auch nicht so besonders... wenn du da ein gescheites wenge griffbrett drauf machst, hörst du schon einen unterschied. allerdings: hast du deinen bass nach dem "bundrausriss" mit palisander griffbrett und "leeren schlitzen" gespielt? durch die fehlende stabilität und masse der bundfüße auf der "druckspannungs" seite des griffbrettes gerät der hals ins "schwimmen" und gerade die höhen können sich nicht entwickeln. daher kommt wahrscheinlich dein extremer eindruck der klangänderung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jens Ritter

New Member
Bassix
ß200
also das entscheide ich je nach griffbrett und bundschlitzbreite (und natürlich nach kundenwunsch). ich verwende meist verschiedene holzfurniere, Perlmut, manchmal auch kunststoffe.
FOLGENDEN HINWEIS SEHR MIT VORSICHT GENIESEN (oder wie man da so sagt):
um eine geringe vorspannung zu erhalten, kannst du den halsspannstab vor dem einlegen etwas anziehen. der hals bekommt dadurch einen bauch. nach dem einlegen der bundmarkierungen wieder entspannen. die saitenspannung zieht ihn dann wieder gerade (sollte). VORSICHT: ich geb da keine garantie drauf! es kann sein dass du das griffbrett danach richtig viel abrichten musst weil der hals noch durchgebogen ist. ich entscheide das immer unterschiedlich. je nach hals. die schlitze musst du natürlich nach dem "entbunden" noch freisägen. am besten mit einer zugsäge (dicke 0,6mm - 0,7mm; miss am besten die stärk der bundfüße die du raus ziehst.
 

Jens Ritter

New Member
Bassix
ß200
HEY TOM! JETZT ABER MAL NET ÜBERTREIBEN!!!!!!!! :-)
Bin erst seit kurzem hier im Forum. Is echt interessant.
Habe immerhin schon sensationelle 4 (!!!) Beiträge geschrieben. Ich versuche mal in den kommenden Wochen öfter hier rein zuschau en.
 

Jens Ritter

New Member
Bassix
ß200
Leute! Klar will mich hier keiner verarschen! Davon geh' ich zumindest mal aus! ;-)
Ich werde jedenfalls in den nächsten Wochen mal hier und da meinen Senf dazugeben. Hoffe ich kann Euch ab und zu was helfen.
Das mit den (z.B. Thoman) "Großhandel-Hotlinern" is so 'ne Sache. Die sind ja meist (möchte niemandem zu nahe treten!) zwar sehr gute Verkäufer bzw. Telefonmarketing Freaks - besitzen aber von dem eigentlichen Instrumentenbau eher weniger Kenntnisse. Da ist man meist (!) von einem Hersteller besser beraten. (Wenn überhaupt mal jemand mit Infos rausrückt!!! Is ja eigentlich geschäftsschädigend! ;-) )

 

Jens Ritter

New Member
Bassix
ß200
Ups! Piller! Habe gerade Deinen 2. Beitrag von wegen Werbung und so gelesen. Wie sagt Ihr so schön: RLP! :-)
Also wenn wir jetzt schon mal damit angefangen haben: Ich verwende dieses Forum sicherlich nicht als Werbe-Plattform. Es könnte theoretisch natürlich sein, dass irgendjemand durch einen meiner Beiträge vielleicht auf meine Website aufmerksam wird und sich irgendwann einmal ein Instrument kauft. Allerdings wäre dass über die Monate gesehen so ziemlich die uneffektivste Werbung die man sich vorstellen kann.
Ich finde es einfach klasse hier in einem Forum herumzustöbern in dem man sich 100% (na ja ? fast) mit einer Sache beschäftig, die in meinem Leben eine extrem wichtige Rolle besitzt: BASS!
Außerdem sind hier ein paar ganz nette Leute unterwegs? :-)
Ich persönlich habe einfach mehr davon mich entspannt mit diversen Menschen zu ?unterhalten? als komplizierte Tricks anzuwenden um Ihnen einen RITTER BASS anzudrehen.
Ich werde sicherlich auch niemals in einen Beitrag Sachen schreiben wie ??dieses Problem hättest Du nicht, Wenn Du Dir einen RITTER BASS kaufen würdest?? (wie man es ja sehr oft in Amerikanischen Foren findet!).
Ich bin sicher Sam würde dann schon einschreiten. Außerdem ist das ja auch nicht Sinn der Sache?

So ? bevor ich jetzt hier noch mehr Speicherplatz verschwende, geh? ich wieder an die Arbeit!
 

moJoe

Active Member
Bassix
ß14.830
Da gebe ich als beruflich in Kundenorientiertheit schulender dem Piller recht! Aber noch mal zur Meinung von Jens zur Wahl der Hölzer bei den Griffbrettern. Ich war vorhin bei einem in meiner Stadt ansässigen renommierten Bassbauer. (Chef u. Angestellter waren sich uneins, daher auch keine Firmennennung). Palisander fühle sich gleich wie eine alte Bekannte an und an Ahorn müsse er sich erst gewöhnen, so der eine und es klinge schon unterschiedlich (by the way: geiler Gitarrist der Chris). Der Chef sieht das eher so wie der Jens. Hals und Bodymaterial sind wichtig. Der Ton klingt nach hinten raus bei den Griffbrettern ähnlich bis gleich, die Ansprache sei verschieden. Und was das Gefühl angehe - man bewege sich mit den Fingern konsequenterweise auf den Seiten, nicht auf dem Holz (wohl dem, der eine gute Technik hat). Und ich konnte zufällig zwei identische Modelle antesten - aber einmal Ahorn- und einmal Palisandergriffbrett. Es mag an meinen Ohren liegen - aber die Profis haben schon recht - klang so oder so gleich gut. Nur beim "Poppen" hat mir der Ahornhals besser gefallen. Also heute schon das Fazit auf meine Frage: Ich kaufe nach Optik. Und da will ich diesmal was Blondes haben!
 

Jens Ritter

New Member
Bassix
ß200
Piller: Habe es auch nicht so aufgefasst. Nur noch mal so für die Allgemeinheit.....

moJoe: Richtig! Blond is einfach klasse! Aus welcher Stadt komst Du eigentlich? ;-)
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich wünschte mir, das Geld für eine Box zu haben, eigentlich wollte ich ja ende Jahr eine bestellen, aber jetzt habe ich erfahren, dass ich von Beruf wegen im Januar nach England muss und da wird wohl das ganze Ersparte draufgehen. Aber eines Tages kommt die Box! Soviel ist sicher.
 

jag

Active Member
Bassix
ß250
@mick: ich würd ja auch gern 2 boxen bei dir kaufen, aber mir fehlt dann doch das nötige kleingeld und wenn ich gerade beim einkaufen bin, dann nehm ich noch nen ritter bass dazu.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich bin absolut abtrünig was die Ritter Bässe angeht. Entschuldige bitte Jens, aber ich bin nunmal ESH verfallen und werde mir sicherlich mal nen Various leisten... den ich dann über HOS Speaker und Ampeg Amps spiele! *harharhar!*
 
Oben