Bassics in Hamburg

regenmacher

New Member
Bassix
ß0
Wo kann man denn in Hamburg 'nen Bass kaufen?

Und wie kauft man denn als blutiger Anfänger einen Bass, hab doch keine Ahnung - nacher komm ich mit der Gitarre aus dem Laden.

Erst Untericht nehmen oder erst 'nen Bass besorgen? Wo bekommt man den in Hamburg Bassuntericht?
 

thal

Member
Bassix
ß487
nimm dir zeit und nicht das leben!!! du hast ja auch nicht die erste frau geheiratet, die du gesehen hast - geh in verschiedene läden und lass dir einfach mal instrumente in deiner preisklasse zeigen. suche basser aus der umgebung (diese page ist ein guter ort um kontakte zu knüpfen => siehe landkarte !!) und frag mal ob du da mal an die kiste ran darfst. vielleicht (ich bin ziemlich sicher!! ja basser halten zusammen!!) hilft dir einer von den haburg-basser auch bei der suche....
 

Marc

New Member
Bassix
ß356
Tach auch
Ich war zwar noch nie da aber es gibt einen Laden namens "Schallloch in Hamburg.(schreibt man das mit 3 L)???(glaub nicht)[?]
Da gibts schonmal die Bässe und so.
Unterricht hab ich keine große ahnung von.Ich weiß nur das Markus Setzer in Hamburg unterricht gibt.Der Lümmel ist richtig gut und hat ist auch kein unbekannter.
 

Ludsch

New Member
Bassix
ß240
Moin !

Ich habe mir 'n gebrauchten Bass bei eBay gekauft, der Verkäufer kam auch aus Hamburg, da konnte man eben mal hinfahren und das Instrument ansehen. Dann kann man sich auch 'n gebrauchten kaufen. Ahnung hatte ich auch absolut keine. Das erste mal dachte ich mir noch, ich würde die dicken Saiten nie sauber klingen lassen können.

Mit einem Yamaha Bass kann man als Anfänger nicht viel verkehrt machen, denke ich. Nicht das kleinste Modell nehmen, dann passt das schon ganz gut (irgendjemand Einwände ?).

An Geschäften kenne ich eigentlich nur AmpTown. Schalloch (ob nun mit 2 oder 3 l.. egal) kenne ich leider nur vom hörensagen, kann aber nicht so schlecht sein, haben Marleaux im Programm.

Wegen Unterricht frag mal bei Ulli Zeckzer nach (www.ullis-studio.de)
bei dem bin ich und ich bin äußerst zufrieden. Er bietet auch 'ne kostenlose Probestunde an, Bass hat er da. Aber ein eigenes Instrument brauchst du ja auf jeden Fall, sonst wirds schwer mit dem Üben, nech.

In der Probestunde könntest du dir zumindest erstmal 'n Bass ansehen, in die Hand nehmen und ein Gefühl dafür bekommen ob du richtig Spass dran haben wirst. Dann gehste auch nicht mit 'ner Klampfe ausm Laden [:-)]

Markus Setzer is 'n Tier, keine Frage [:-)] gibt er Anfänger Unterricht ?

Gruss aus Hamburg

Ludsch
 

Ludsch

New Member
Bassix
ß240
ARGH !!! Böser Fehler meinerseits.. Die Probestunde bei Ulli ist doch nicht kostenlos. Ich habe damals einen kleinen Obuls von, ich glaube, 10 Euronen gegeben. Aber das ist ja nun auch nicht die Welt.
 

regenmacher

New Member
Bassix
ß0
Danke für die Tipps.
[:!!]Hab inzwischen festgestellt, dass ich bei mir din der Nähe Unterricht und leihweise 'nen Bass haben kann. Werd das nächste Woche mal austesten.
 

leo

New Member
Bassix
ß0
@ Ludsch: Wieviel blechst du denn für eine Unterrichtsstunde bei Ulli, wenn ich fragen darf?
 
Zuletzt bearbeitet:

astro

Active Member
Bassix
ß246
Die "wesentlichen" Läden in HH (so aus dem Kopf):
- Amptown (Bramfeld http://www.amptown.de): der größte und gut sortiert - hauptsächlich Warwick, Sandberg, Yamaha, auch ein paar andere und eigentlich alle Preiskategorien, gute Auswahl auch im Einsteigerbereich (Yamaha, OLP, Career)
- No1 (Altona): eigentlich kein schlechter Laden, aber die Auswahl habe ich bisher immer als enttäuschend empfunden
- Schalloch Bassment Shop (Karolinen, http://www.schalloch.de/bassment/index.html, parken am besten auf dem Bürgersteig): genialer Laden, aber hauptsächlich das obere Preissegment - ich glaube, unter EUR 1000 findet man da so gut wie nix. Dafür haben die einige Exoten am Start und Martin Prill macht eine Top Beratung (bevor man da hinfährt, sollte man immer telefonisch erfragen, ob der da ist). Da habe ich damals meinen Bogart gekauft und es nicht bereut. Führen auch Tech, Glokla, Ampeg usw.
- Vic Abrams Guitar Village (St.Pauli/Talstraße): war ich seit 1994 nicht mehr, damals aber ein sehr netter, kleinerer Laden, ist auch einen Besuch wert
 

soundtim

Active Member
Bassix
ß2.624
Also der Bassladen in Hamburg ist definitiv Schalloch. Der hat die größte Auswahl und da solltest du auf jeden Fall mal hinschauen um dich zu orientieren. Der Tip mit vorher anrufen ist gar nicht mal so schlecht, da man sich da doch oft recht einsam vorkommt und die auch nicht so drauf sind das sie zu dir kommen um dich zu beraten. Leider sind die Preise aber auch recht hoch. Aber da der halt so irgendwie alles hat, sollte man da auf jeden Fall mal hingehen und ein paar Bässe anspielen. Man muß ja nicht sofort einen kaufen.

Bei Ebay würde ich auch nur kaufen wenn du die Möglichkeit hast das Teil vorher auszuprobieren. Wenn du keinen Plan hast vom Instrument, nimm jemanden mit der sich auskennt.

Wenn du einen gebraucht kaufst, auch in Läden, mach mit dem Verkäufer auf jeden Fall aus, das du das Teil einmal mit zu einem Gitarrenbauer nehmen kannst der sich das Teil dann vorher ansieht. Dafür empfehle ich dir unbedingt Carsten von No.1 in Altona. Der ist immer so ab 17h im Laden persönlich zu erreichen, versteht sein Handwerk und macht korrekte Preise. Ein netter eben. Ich habe damals meine Wareick bei Art of Sound in Köln bestellt (2nd Hand) und war mit dem Teil bei Carsten. Der hat dann bemerkt das der Halsstab im Arsch ist und mir den Preis für'n Austausch genannt. Das hab ich den Art of Sound Jungs erzählt und die sind ohne Zögern um den Betrag der Reparatur im Preis runtergegangen. Viel Glück ! [:-)]
 
Oben Unten