Bassline schreiben

Schiller

New Member
Bassix
ß200
Hallo,

ich hätte da gern mal nen Problem ;-)

Geht um folgendes:
Ich spiel so nebenbei in einer "Jazz-Band" (ist eher ein Haufen von Schülern die zusammen bissl jamen). Nun gibts zusätzlich zu dem Stück "Chameleon" (mag ich bisher nicht besonders, da für mich als Anfänger es sehr schwer ist den Groove 10-15 Minuten zu halten bis jeder sein Solo gespielt hat)

Nun zum eigentlichen Problemchen. Unser neue Stück ist mehr oder weniger Improvisation. Ideal für einen Bass-Newbie also :-(
Die Mädels mit den Klarinetten spielen Teile eines Stückes und Improvisieren ein wenig. Und die Gitarre spielt die Akkorde.
Meine Aufgabe isses nun anhand der Akkorde eine vernünftige Bassline zu schreiben bzw. mir auszudenken. Also ne Grundtonbegleitung anhand der Akkorde. Meine Frage nun:
Wie mache ich das rhytmisch am besten? 1/4-Noten mit Grundtönen besetzen und durch zupfen is ja bissl unkreativ?!

Wie mache ich es mir da nicht zu schwer und schaue das es dennoch bissl groovt?

gruß
Schiller
 

Tonne

Member
Bassix
ß200
Nun, am einfachsten ist es, wenn Du die Grundtöne hast, diese einfach durch Töne der verschiedenen Pentatoniken oder Tonleiter auszubauen.
Abgesehen davon kann man auch groovig spielen ohne viele Töne einzubauen. Ja, ich weiß als Newbie ist man ganz schön am verzweifeln[:-(]
Aber ich bin mir sicher, es gibt auch Leute hier, die das noch besser erklären können als meinereiner[:D]
Jedenfalls viel Glück beim bassen[;-)]
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Schiller
ich hätte da gern mal nen Problem ;-)
Also wenn du dieses Problem gerne hättest, dann will ich es dir natürlich nicht wegnehmen. [;-)]

Also eigene Basslines schreiben würde ich einem Anfänger (z.B. mir) nicht unbedingt raten. Denn das Rad (=Basslines) neu erfinden ist mühsamm und nicht jeder ist dazu in der Lage.
Ich denke, mann muß dazu einfach vorher viel verschiedenes Zeugs gespielt haben, um dann aus diesem reichhaltigen Angebot das passende aussuchen und eventuell auch leicht verändern zu können.

So lange du keine Erfahrung diesbezüglich hast, könntest du lediglich die Lines aus z.B. der Bass Bible der Reihe nach probieren, bis du an einer Stelle angelangt bist, die dir zusagt. Das würde ich aber auch extrem Mühsamm finden und die Lines muß man ja (als Anfänger) erst mal üben, bis man sie überhaupt beurteilen kann.

Ich will dich damit aber jetzt wirklich nicht entmutigen.
 

Burnman

New Member
Bassix
ß240
Also um bandmäsig richtig zu grooven finde ich müssen BASS und Drums zu einer einheit werden! Weiß ja leider nicht wie gut dein schlagzeuger is, aber ich finde die 2 instrumente machen den größten teil des grooves aus!!

um eine richtige groovige line zu finden heißt es für mich einfach mal ausprobiern... am besten beim gemeinsam proben einfach mal durchprobiern oder gezielt nach bestehenden linen die du schon mal nachgespielt hast orientiern....

kanns leider auch nicht genauer erklärn... ist für mich immer eine gefühlsfrage und wie meine bandkollgen mich anschaun... wenns grinsen is es gut... und wenn nicht sollt ich ma was anderes überlegen [:D]

aber meistens ist es gut [^] hehehe
 

Schiller

New Member
Bassix
ß200
also der Drummer is verdammt gut. Ist zwar 2 Köpfe kleiner und nen ganzes Stück jünger als ich. Nur trommelt der schon seit er 5 ist oder so. Sein vater is hier ziemlich der Cheffe im Musikverein :D
Also an ihm wird es nicht liegen. Ich hab derzeit nur das Problem das ich nicht länger als 45minuten zum bassen komme und ich endlich den Newbie Status ablegen möchte (nach 7 jahre Keyboard ist es etwas frustrierend wenn mal so garnichts will wie es soll)
Dank Unterricht bei einem wirklich guten Lehrer bin ich denke ich für einen "Seit-3-Monaten-Basser-und-nur-45min.-pro-tag-Über" doch garnet so übel.
Nur wäre es wahnsinnig schön wenn alles einen Tick schneller gehen würde :-)

Danke für eure Ideen. Ich denke ich werde einfach paar rhytmen aus mir bekannten Stücken jamen und die Grundtöne spielen. Auf den Scales bin ich zumindest halbwegs fit.

gruß
Schiller
 

Schiller

New Member
Bassix
ß200
Zitat:Original erstellt von: B.C.M.

Zitat:Original erstellt von: Schiller
Ich denke ich werde einfach paar rhytmen aus mir bekannten Stücken jamen und die Grundtöne spielen.
Genau so meinte ich es. [;-)]
pff... das war ganz allein meine Idee [;-)]
naja, irgendwo muss ich ja mal beginnen...

@ B.C.M.
Du hast die Bass Bible erwähnt. Die habe ich schon hier und ackere mich durch die Scales. Hast du dich dort von Kapitel zu kapitel durchgekämpft oder einfach nach Lust und Laune?

Achja, so nebenbei noch was. Eure Bass FAQ ist ja derzeitig html-based... wäre es nicht sinnvoller ein kategorisiertes php-script zu basteln, dass eine DB abfragt. So liese sich das unter Umständen einfacher verwalten. Nur so ne Idee, ich könnte euch so ein Script + Webspace bieten, nur falls ihr das überhaupt wollt. [kannst ja ne PN schreiben, damit der Thread net zweckentfremdet wird]
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Schiller
Du hast die Bass Bible erwähnt. Die habe ich schon hier und ackere mich durch die Scales. Hast du dich dort von Kapitel zu kapitel durchgekämpft oder einfach nach Lust und Laune?
Also nachdem meine Schul- und Studentenzeiten schon lange hinter mir liegen und ich nicht auf jeden Cent achten muß, habe ich mir die Bass Bible einfach mal mitgekauft, obwohl ich zu DIESEM ZEITPUNKT schon wußte, daß sie nix für Anfänger ist. Aber ich dachte mir halt, schaden kann's wohl nicht und ist ja auch nicht verkehrt was zum Nachschlagen und Rumstöbern zu haben.
Sprich: da ich ja immer noch Anfänger bin habe ich mich der Bass Bible (noch) kaum gewidmet.
Zitat:
Achja, so nebenbei noch was. Eure Bass FAQ ist ja derzeitig html-based... wäre es nicht sinnvoller ein kategorisiertes php-script zu basteln, dass eine DB abfragt. So liese sich das unter Umständen einfacher verwalten. Nur so ne Idee, ich könnte euch so ein Script + Webspace bieten, nur falls ihr das überhaupt wollt. [kannst ja ne PN schreiben, damit der Thread net zweckentfremdet wird]
Nun ja, das mit dem HTML finde ich gar nicht so schlimm. Der (ja nun erledigte) Anfang mag vielleicht etwas umständlich sein (das wird mit PHP aber wohl genauso sein), aber dann kann man das ganze auch ganz einfach mit copy&paste "vermehren".
Die Server auf die ich alle Daten legen kann, unterstützen auch kein PHP (zumindest mal nicht kostenlos), d.h. in diesem Fall müßtest du dann schon die ganze Erstellung und Verwaltung übernehmen. [;-)]
Danke auf jeden Fall für das Angebot, aber ich denke, momentan klappt's so noch recht gut.

P.S. zweckentfremdete Threads??? Man merkt daß du noch nicht lange hier im Forum bist, denn für zweckentfremden von Threads bin ich Spezialist. [;-)]
Ach ja, und du hättest diese Frage auch genausogut in den [url="https://www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=642"]richtigen Thread[/url] schreiben können, da ich auf jeden Fall alles mitbekomme was sich da tut (aber auch wenn du ganz wo anders hingeschrieben hättest, wäre mir das kaum entgangen [:D]).
 

Schiller

New Member
Bassix
ß200
naja, wenn ihr Servermäßig Hilfe braucht ich hab einen 1&1 Root-Server auf dem wäre immer was frei.
Inhaltlich kann ich euch leider nicht helfen, ich kann höchstens meine Newbiefragen die ich habe posten, damit sie in die FAQ aufgenommen werden :-)

So nun ruft das Bett, morgen ist Deutsch LK Klausur und wenn man schon nicht den guten Dr. Faust gelesen hat, sollte man wenigstens nicht allzu müde sein :D

gn8
Schiller
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Schiller
Inhaltlich kann ich euch leider nicht helfen, ich kann höchstens meine Newbiefragen die ich habe posten, damit sie in die FAQ aufgenommen werden :-)
So würde ich es aber nicht sagen.
Ich bin selber ja noch Anfänger.

Also die Newbiefragen sind ja sowieso mal das A und O der BassFAQs, also nur fleißig her damit.
Die Antworten kann man sich ja im Forum auch erfragen und dann kurz und verständlich zusammenfassen und formulieren. Ich bin ja sowieso der Meinung, daß ein Profi sich gar nicht mehr so leicht in einen Anfänger versetzen kann und dessen Probleme sieht. Ein Anfänger der etwas soeben erklärtes verstanden hat ist darum meiner Meinung nach bestens geeignet, die Antwort zu formulieren.
 
Oben Unten