Bei welcher Nummer stoßt ihr an euere Grenze?

Lestat

Audioticktackt
Bassix
ß18.993
Habt ihr bis jetzt alles hinbekommen, was ihr spielen wolltet? Oder seid ihr (wie ich) an einem Stück bis jetzt "gescheitert" und habts (noch) nicht geschafft:
Bis jetzt hab ich alles, was ich spielen wollte oder sollte (Bands) hingekriegt, außer dieses hier - dass ich spielen wollte / will - aber mein Können (bis jetzt) überfordert - und das nicht zu knapp:


Wie geht ihr damit um? Gebt ihr auf oder probiert ihr immer weiter?
Ich lass es oft liegen und verdränge es, bis es mich wieder packt und meist geb ich dann nach einiger Zeit wieder (ein bissl frustriert) auf... bis num nächsten Versuch..

Bei welchem Stück gehts euch genauso?

Gruß
Les
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.019
metallica kann ich nicht. das ist mir zu heftig. andererseits bin ich ja nicht mehr in einer coverband und muß es also auch nicht mehr spielen. gleiches bei oasis. und für rhcp-sachen hab ich auch ewigkeiten gebraucht, das ging aber.

letztlich ist es doch so: sachen, die man mag, kann man entweder spielen oder das üben fällt einem leicht. wenn man den song nicht mag, wird das zumindest bei mir selten was gescheites.
mit dem wissen im hinterkopf kann man das problem analysieren und dann auch kommunizieren. im bandkontext kann man in der regel auch klar machen, daß der song einen moment brauchen wird oder daß es gut wäre, den erst mal nicht in originalgeschwindigkeit durchzuprügeln.
 
Ich kann kein Disco-Galopp. So Bum-DiDi Bum-DiDi Oktavkram über drei Saiten. Brech ich mir seit Jahren einen bei ab. Über eine gewisse Geschwindigkeit hinaus krieg ich das nicht koordiniert. Egal ob Wechsel oder Raking.
----7-7
--------
-5-----
 

PatQ

SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß11.771
Meistens hilft da nur, den Song in kleine Häppchen zu zerlegen und Stück für Stück üben, bis man es im Schlaf lann.
Das Ding von Rush würde ich vermutlich aber garnicht erst versuchen - ich glaube da würde ich so oder so scheitern. Ist zum Glück auch nicht mein Musikgeschmack :D

Die Sachen von Metallica finde ich dafür relativ einfach - aber ich hab die Songs auch seit 20 Jahren im Ohr.
 

PatQ

SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß11.771
Auf dem Weg nach Hause ist mir ein Song eingefallen, der mit vor 10 Jahren echt Probleme bereitet hat:

Garnicht so sehr wegen dem WAS man spielt, aber die Länge des Songs war damals echt hart für mich - mit den Riffs.

Info: Ab 4:08 gehts erst richtig los. Vor allem weil wir da nicht "DÄ dädädä DÄ" gespielt haben, sondern "DÄ dädädädä DÄ", so die extreme Variante
 
Zuletzt bearbeitet:

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß45.515
Got A Match? von Chick Corea ist zwar grds. spielbar, aber um es auf Originalgeschwindigkeit zu bringen, müsste ich endlich mal eine Weile konzentriert daran gehen... ;-)
 

Necrogoat

A.S.M.T.S.
Bassix
ß2.262
Ich hatte einige Zeit Problem mit der Nummer hier, da man hier mim Bass ziemlich gleich mit der Gitarre mitspielt, vor allem bei der Strophe war das Anfnags eine Qual. Mittlerweile gehts fast komplett Problemlos....

Hieran (und eigentlich so ziemlich allen anderen PANTERA Nummern auch) kämpf ich bis heute noch.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich kann kein Disco-Galopp. So Bum-DiDi Bum-DiDi Oktavkram über drei Saiten. Brech ich mir seit Jahren einen bei ab. Über eine gewisse Geschwindigkeit hinaus krieg ich das nicht koordiniert. Egal ob Wechsel oder Raking.
----7-7
--------
-5-----
Bekommt man super hin in dem ich Bum mit dem Daumen und DiDi mit Zeige/Mittelfinger Wechselschlag spielt.Ist zwar gepfuscht aber so habe ich Jahre in einer Funk/Acidjazz/Discopop-Band überlebt.

Die Nummer liebe ich und habe ich auch schon mal gespielt, aber meine Fresse, ich kann mir den Unisono Part nicht merken - und vor allem das Ding nageln, nicht rumpfuschen:

Das wird mein Projekt für den Urlaub, das Ding rückwärts spielen können wenn man mich um 3 Uhr morgens weckt.
 

KneffBass

#evilknevels
Bassix
ß11.003
Bis jetzt die einzige Nummer, an der ich bis jetzt gescheitert bin:



allerdings nicht, wegen der krass ausgefeilten Licks sondern einfach wegen den 8teln bei 225 BPM. Das geht beir mir ein paar Sekunden gut und dann is Schluss.. Vorallem über 3 Saiten.


Hier sind allerdings schon ein paar coole Nummern aufgetaucht. Da muss ich mich mal dran wagen ☺
 

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß15.446
Bisher wars immer Battery von Metallica was ich nicht geknackt hab. Habs aber auch schon länger nichtmehr ausprobiert. vielleicht klappts ja mittlerweile in Halftime :-)
 

PatQ

SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß11.771
Auch noch so ein schönes Beispiel, wo es unglaublich aufs Durchhaltevermögen ankommt. Echt krass, was so ein Song einem körperlich abverlangen kann:
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Bei mir ist es das hier:
Vom Guten Herrn Garry Willis. Langsam gespielt geht es. Aber Original Tempo -> no chance.

"Wo war die eins? ...ah shit da war sie!"
 

Lestat

Audioticktackt
Bassix
ß18.993
*puh* - schön, dass sich nun doch noch ein paar Kollegen outen :D
Anfangs dacht ich schon, ich wäre der Einzige, der an seine Grenze gestoßen ist und die auch nicht überschreiten bzw. nach hinten versetzen kann.
Aber grad bin ich wieder bissl dran und üb einzelne kleine Passagen immer wieder mal... .
Schön und interessant zu lesen wo ihr eure Grenzen habt. Bin gespannt auf weitere :-)

Gruß
Les
 

Noble

EQ Legastheniker
Die Meisten Sachen die ich mag sind zwar cool aber nicht unlernbar. Der härtere Metalkram den ich mir ab und zu gebe ist mir meist aufgrund von Tempo und Progressivität viel zu anstrengend...ich mich da müsste ich mich schon richtig ransetzen. Auch so Sachen wie Battery müsste ich voll üben, tu ich aber nicht, weil kein Bock.
Heikle Slapnummern sind nicht meine Tasse Tee und für mich nicht spielbar.

Ich über gerne alte Funknummern, bevorzugt von den Meters oder von den Ohio Players. Das trainiert unglaublich den Groove:-)
 
 

Oben Unten