Big Time - Big & Rich

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß5.585
Moin zusammen,

ein Arbeitskollege von mir kam auf die Idee vielleicht mal ein paar Songs zusammen zu spielen und versucht mich davon zu überzeugen, das Country-Musik gar nicht so schlecht ist :D

Jetzt kam er mit dem Song "Big Time" von der Band Big & Rich. Der Song ist eigentlich ganz witzig, aber nach wie vor nicht wirklich meine Musik.
Ich hab ihn mir jetzt ein paar Mal angehört aber bin etwas ratlos was ich dazu spielen soll. Eigentlich komme ich ja eher aus der Rock-Ecke...

Hat jemand von Euch eine Idee? Was würdet Ihr dazu spielen? Irgendwie tu ich mich schwer und eine Walking Bass Line will nicht so recht passen hier und da und Grundtöne alleine sind sehr fad ;-)

Lasst mal hören, falls Ihr eine Challenge sucht oder auch dann, wenn Ihr vielleicht Country und sogar das Stück kennt und spielt...

Any input is highly welcome :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

touchdown

Well-Known Member
Bassix
ß9.018
Naja, wenn er aber gerne Country spielen möchte, dann....

wechselbass und cool in der ecke stehen :D

Sonst wird wohl kein richtiges Country Feeling aufkommen.
Ansonsten im Boss-Style etwas mehr rocken. Achteln. Aber dann muss die Klampfe auch mitmachen...
 

Vick

Active Member
Bassix
ß5.595
Erst mal am Original orientieren.
Die Linie hat kein Schwierigkeitsgrad.
Spielt nur das übliche, bekannte aus diesem Genre.
Den Approach auf D würde ich betonen (auch mal in 8-teln) und hier und da mal eine 7 gespielt.
Der Song funktioniert halt nur mit einer disziplinierten Bassdrum.
Das ist die Basis !
Wenn der Gesang und andere füllende Instrumente nicht abliefern kann es langweilig werden.
Drums müssen auflockernd wirken,
da hängt viel dran.
Ist halt kein Hit den das Publikum kennt,
deswegen muss er "stehen".
Bass und Drums !
 
Zuletzt bearbeitet:

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß5.585
Danke Jungs!

Drums werden wir nicht haben,ich hatte nicht genau herausgestellt dass wir das nur zu zweit spielen werden.
Deswegen ja auch das Kopfzerbrechen :D

Ich hab ein bisschen rumgedengelt aber fürchte das wird zu „dünn“ wenn es nur Bass und Klampfe ist...
 

Vick

Active Member
Bassix
ß5.595
Je weniger Instrumente einen Song mit Tönen zuknallen umso transparenter wird er für das Ohr des Zuhörers.
Somit schwieriger zu spielen.
Wenn Ihr zu zweit seid kann der Song nur funktionieren mit einer guten Rhytmguitar. Die trägt die Hauptlast.
Und Ihr beide müsst singen, zumindest im Refrain oder die Strophen abwechselnd.
Guitar Solo und so ein Scheiss fällt natürlich weg.
Der Bass ist in dieser Konfiguration dann nur noch unterstützend.
Akkord- und Timingfest seid Ihr ?
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß5.585
Je weniger Instrumente einen Song mit Tönen zuknallen umso transparenter wird er für das Ohr des Zuhörers.
Somit schwieriger zu spielen.
Wenn Ihr zu zweit seid kann der Song nur funktionieren mit einer guten Rhytmguitar. Die trägt die Hauptlast.
Und Ihr beide müsst singen, zumindest im Refrain oder die Strophen abwechselnd.
Guitar Solo und so ein Scheiss fällt natürlich weg.
Der Bass ist in dieser Konfiguration dann nur noch unterstützend.
Akkord- und Timingfest seid Ihr ?
Das ist genau das Problem. Wir haben auch noch nie zusammen gespielt. Ich tendiere fast dazu, dass ich das Lied erstmal hinten anstellen möchte, weil es eben nicht ohne ist, wenn man nicht alle Instrumente an Bord hat.
Dennoch suche ich Ideen, was man, wenn man nur zu zweit ist, spielen könnte, dass eben auch noch etwas klingt.

Diese Vorschläge suche ich...

Wenn jemand sich die Mühe machen würde mal ein paar Tabs oder auch die Reihenfolge der Töne, die er/sie spielen würde hier reinstellt, bekomme ich vielleicht die zündende Idee ;-)
 

Oben Unten