Billige UND brauchbare Boxen


madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
Hallo Ihr Guten,

ich habe mir gerade einen hübschen gebrauchten LH500 geschossen. Ein wenig wird meine Freude über diesen Jagderfolg aber durch die Abwesenheit einer Bass Box gemindert. In den Kleinanzeigen bin ich bereits am stöbern und kontakten. Aber zusätzlich interessiert mich einfach mal Eure Meinung. Was sind denn brauchbare, günstige Boxen?

Kann man Harley Benton Boxen spielen, oder fängt das Leben nicht vor Mesa an?

Ich selbst denke daran mir jetzt brauchbare, aber nicht wirklich "großartige" Boxen zu leisten. Ich bin kein HiFi Freund, wobei ich ein wenig Differenz schon bevorzuge. Ich spiele in einer AC-DC-ZZ-Top Cover Band, das umreisst so grob den Sound. Ich dachte an eine 2x12er. Ich hatte früher (sehr viel früher, man bin ich alt) eine die mir sehr viel Spass machte bis sie verstarb. Ich liebe Mitten. Aber wie schaut's aus in Punkto Laut und Druck? Reicht da eine 2x12er aus Eurer Erfahrung um auch bei einem mittleren Gig 50-80 Mann im Bedarfsfall mal den Müscha zu umgehen? Wie verhält sich das mit den Ohm'schen Gesetzen? Der Amp ruft die volle Power erst bei 4 Ohm ab. OK. Aber heisst das, dass ich mit einer 212er 4Ohm am gleichen Amp lauter bin als mit einer 212er 8Ohm? Ich möchte gar nicht diese Option behalten später noch eine Box dazuzuschalten. Kaufe ich dann besser gleich die 4 Ohmige?

Dieser Trööt hier sei für beide, für mich damit ihr mich beratet, aber vor allem auch für Euch, damit wir markenübergreifend über brauchbare Bassboxen plaudern können. Also über alle Boxen ausser FMC, denn dafür gibt's ja Trööts an Mass. ;-)

Ich will hier aber nicht die großen Glaubenskriege zwischen 215 und 810 ausgelöst wissen. Mir geht es unabhängig von Ihrer "Bestückung" wirklich darum welche Serien welcher Hersteller im Budget Bereich sinnvol sind.
 
  • Like
Reaktionen: Ens
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.281
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß412.872
Unter meinem LH500 stand eine GenzBenz NeoX 212T. Den Tweeter hatte ich aber komplett ausgedreht... ;-)
Hauptbass war zu der Zeit ein Music Man Stingray 5 HH, Programm: Purple, ZZTop, Bad Company, Molly Hatchet etc.
Jo, war sehr geil!
Allerdings war die Box eher teuer ;-)

Heute würde ich mir ne gebrauchte FMC 212 schiessen, muss nicht mal mit zusätzlichem Mittel- oder Hochtöner sein.

Auf neue 'günstige' Boxen verzichte ich gerne, da die oft recht 'verbogen' klingen und meist nen mageren Wirkungsgrad haben.
 
  • Like
Reaktionen: Ens
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.281
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß412.872
410 find ich nicht so dolle am LH, schon gar nicht mit nem Ray...
Eigene Erfahrung..just my 2ct.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.349
gute 4x10er (die ich wirklich als Allrounder schätze) findet man ab 150,-€ gebraucht. Die sind dann alle aber auch leider Bleischwer. Wenn dir egal ist 45Kg zu wuchten, gibt es so einiges am Markt.

Die alte Hughes & Kettnar BC410 zum Beispielt. Sicher auch was von Peavey oder anderen Marken. Die TC electronic BC410 ist prima mit 500W an 4 Ohm......Hartke XL Serie ist auch nicht doof. (eben Geschmackssache)
Alles Sachen mit denen man etwas anfangen kann.

Aber Finger weg von Harley dingsbums oder Hartke VX. In meinen Augen echt übler Krempel.

LG

Frank
 
madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
Naja das Marke besser ist als NoName ist schon klar. Dafür brauche nicht mal ich eine Beratung. Aber meine Frage ist mehr: Was haltet Ihr von Harley Boxen? Was ist mit den Boxen von Kustom? Peavey hat eine ganze Weile sehr günstig angeboten. Leider finde ich die nicht mehr. Wie waren die so? Bei Hartke geht es sehr preisgünstig los. Taugt die Budget Reihe von Hartke? Welche günstigen und brauchbaren Reihen kennt Ihr noch?
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.731
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß4.928
Lacht nicht, ich habe vor einiger Zeit eine gebrauchte Warwick 112 Neo geschossen (gottseidank ohne Logo auf dem Gitter) und bin sehr zufrieden damit. Der eingebaute Pressblech-Speaker von Celestion macht genügend Druck und knorzige Hochmitten, nur der Tiefbassbereich ist etwas sehr schlank. Bei einem lauten Dummer bräuchte ich zwei davon, für das, was ich momentan mache, reicht die Box am V4BH.
 

Stainless
Stainless
Groovilium contaminated!
Beiträge
3.110
Ort
Oberfranken
Bassix
ß101.015
leider gibt's von WW sehr unterschiedlich klingende Boxen, die, die ich kennen gelernt habe, waren eher das Gegenteil der von Dir genannten Box. Boomy und Leistungsvernichter...
Kommt drauf an ob gelbe oder graue Chinaserie.
Hatte von ne 610er von beiden Serien, das waren Welten dazwischen.

P.S. Bin jetzt bei FMC 2128pro gelandet. Günstig kriegst du teilweise die alte Performer-Reihe neue Speaker rein und gut ist, habe ich bei meinen 2x 1128ern so gemacht. Gut sein sollen außerdem SAD und HoS, aber die hab ich nie gespielt.
 
G
Gast68070
Guest
Hatte ne FMC 212 und ne Craaft.....beides Topliga
Ich würd glaub auch eher gebrauchte "Marke" ner billigen neuen den Vorrang geben
 
  • Like
Reaktionen: Ens
Doc
Doc
Egal wie, der Sound muss stimmen!
Beiträge
834
Lösungen
1
Bassix
ß20.604
Billige Boxen sind halt meistens billig, aber nicht günstig. Logisch kann man darüber spielen, die Frage ist nur, wie lange? Denn es ist die Box, die den Sound ans Ohr bringt, nicht das teure Designerkabel, Goldhardware, der Edelbass etc., die Box macht den Ton. Gerade bei uns Bassisten wird viel Luft bewegt, also finden in der Box auch große mechanische Bewegungen statt, und das ist der springende Punkt. Die Hardware (Aufhängung, Gehäuse) selbst muss robust und stabil sein. Und wo wird bei billigen Boxen gespart? Genau an diesen Punkten, da wird dann "koreanische Klo-Korke" verbaut, anstatt zwei Schrauben tut´s dann auch mal eine, irgendwo muss der Preisunterschied ja herkommen, Arbeitszeit ist teuer. Nach doch einigen Jahren Erfahrung ist mein Fazit als Bassist, du darfst überall sparen (HB-Bässe sind beispielsweise, wenn richtig eingestellt, schon recht gut zu spielen, Kabel auch egal), nur nicht bei der Box. Bei Gitarristen ist das oft im Extrem zu beobachten: Custom-Gitarre, Effektbrett, Kabel, Saiten, Amp, ja selbst mystisch aufbereitet Picks, nur vom Teuersten, so dass mal knapp 10.000 Euronen zusammenkommen.
Aber: eine Box für 200 € und dann wird sich gewundert, warum das Ergebnis sch...e klingt.
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Beiträge
16.941
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß161.641
Ich hab kenen Plan von HB Boxen, aber bei Hartke bin ich aus Erfahrung eher skeptisch.

Gut geht sicherlich Peavey, aber da ist mir keine 212 bekannt. Die alten sind schwer und haben einen eher bescheidenen Wirkungsgrad.

Ich würde nach alten Genz Benz oder wenns eher vintage werden soll auch Ashdown-boxen schauen. Auch 15er würde ich in Betracht ziehen. Von 12ern bin ich wieder weg...
 
 

Oben Unten