Brauche Ratschläge : Sandberg vs Maruszczyk

crisifrei

crisifrei

New Member
Bassix
ß240
hey leute,
ich möchte mir im sommer mal einen vernünftigen bass zu legen und dafür auch ein wenig geld investieren.

nun ist meine frage :

Sandberg Panther

oder

Maruszczyk Elwood L W

???

Den Sandberg kann ich mal anspielen , bei dem Maruszczyk gibt es das problem, dass kein händler in meiner nähe ist.
hat jemand mit den beiden bässen erfahrung ? dann meldet euch bitte mal ;-)
preislich und optisch ja sehr ähnlich, aber es geht mir nunmal um den klang, der rest passt ;-)

groovige grüße
der chris[...]
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.803
Also, gerade vom Elwood hat der gute Adrian auf seiner Website (www.public-peace.de) gefühlt hunderte promo Videos ...
Den Maruszczyk kannst du in der Nähe von Aachen antesten (keine Ahnung, wo du herkommst, vermutlich nicht aus der Ecke [;-)]) Qualitativ tun die sich vermutlich nichts, die einzige Frage ist, ob und inwieweit die beiden sich angepasst an deine Bedürfnisse anpassen lassen und was das dann kosten würde (vermute mal, da ist Sandberg teurer). Vielleicht gibts ja nen Elwood-Spieler in deiner Nähe?
 
-OTTO-

-OTTO-

www.batsch.de
Bassix
ß802
Gibt auch neue Stützpunkthändler von Maruszczyk!!
Mach doch mal die Website auf.....vielleicht ist einer in der Nähe

Kann nur was zu Adrian sagen:

Sehr gute Verarbeitung!
Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt
Sehr guter Service!


 
Zuletzt bearbeitet:
crisifrei

crisifrei

New Member
Bassix
ß240
natürlich habe ich mich schon auf der seite erkundigt, leider ist keiner in meiner nähe ;-)
deswegen hoffe ich weiter, dass jemand bereits einen besitzt oder schonmal gespielt hat.

ich will in richtung rock/pop/funk/soul gehen. auch viel slappen etc...

danke schonmal für eure antworten :-)
 
-OTTO-

-OTTO-

www.batsch.de
Bassix
ß802
Hätte noch einen Tip!

Vom 21.3-24.3. ist in Frankfurt am Main Musik-Messe!!
Dort kannst Du direkt vergleichen
zwischen Maruszczyk oder Sandberg .......
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß86.261
Zitat:Original erstellt von: bassgabel

Ich stand seinerzeit vor der gleichen Frage: S. oder M. ?
Das ist ungewoehnlich. Hins. pers. Vorlieben ist es ja zumeist S&M und nicht S oder M.
 
schomosapiens

schomosapiens

Wär gern Bassa in Mombassa
Bassix
ß13.990
Also mein Statement bezüglich deiner Frage[;-)] Der Maruszczyk Elwood ist vom Preis- Leistungs Verhältnis derzeit das bässte was man am Markt als JazzBassInterpretation bekommen kann[:-)] Ich habe längere Zeit einen Elwood L gespielt, soundtechnisch überzeugend, allerdings hat mich am Ende der zusätzliche Humbucker etwas gestört(Geschmackssache). Ich werde mir in Zukunft noch einen aktiven Elwood mit zwei Singlecoils zulegen[:-)][:D][;-)][:o)]

Grüsse

schomo[:o)]
 
crisifrei

crisifrei

New Member
Bassix
ß240
hey leute,
danke für eure beteiligung :-)

scheinbar komme ich nicht drum herum , den weiten weg auf mich zu nehmen und den elwood mal zu spielen. den sandberg kann ich hier in der nähe testen ;-)
ich würde auch gerne beide nehme, aber dafür reicht das budget leider nich :D

also groovige grüße und bässten dank
der chris
 
Krinks

Krinks

Member
Bassix
ß240
Um nicht gleich nen neuen Thread eröffnen zu müssen, hat jemand erfahrung mit dem Jake,der einen zusätzlichen Humbucker hat?
Vom Elwood habe ich auch schon viel positive rückmeldung gehört, allerdings liebe ich den precisound einfach mehr als den JB sound.
Weil ich nicht unbedingt wieder eine F....r-Axt haben möchte sondern gern mal die Precis anderer Firmen ansehen möchte, will ich hier natürlich die Crääm de la cräääm für meinen 1000er;-)


Gruß
 
punkschlumpf

punkschlumpf

Member
Bassix
ß629
Für mich eine Bauch und Soundentscheidung,...sind beides gut gebaute Bässe.
Kontaktaufnahmen mit Adrian sind unkompliziert und problemlos möglich, dem stehen die Braunschweiger um Holger aber in nix nach.
Ich würd testen bis ich einen egal von welchem finde, der mir wirklich gefällt!
 
-OTTO-

-OTTO-

www.batsch.de
Bassix
ß802
Zitat:Original erstellt von: bassgabel

Ja, so einen habe ich- passiv mit RW-Griffbrett.

Der P-Sound allein ist authentisch und der Humbucker bringt noch viele andere Sounds dazu.
Nutzt man den J-PU allein- also Single Coil- kommt man ´nem JAzz Bass schon recht nahe. Der Humbucker bringt dann noch einen sehr satten Sound. Fährt man beide PUs, hört man den Unterschied zwischen Steg-Humbucker oder Singelcoil kaum.
In der Praxis nutze ich den Singelcoil- Modus am Steg eigentlich nie.
Etwas gewöhnungsbedürftig war für mich der Tonregler. Das Poti spricht recht spät an, auf den ersten 50% Regelweg passiert kaum etwas.

Ansonsten ist der Bass absolut zu empfehlen.
Versteh ich nicht!
Der Single-Coil kommt dem Preci sehr nahe oder ist Preci...nicht Jazz-Bass
Der Humbucker allein ist Höhenreicher.....

Beide zusammen haben für mich nen schönen breiten klaren Sound

Der Jake spricht bei mir direkter auf Veränderungen an den Potis an...
der ist nämlich aktiv...

Hab den jetzt schon ein paar Jahre Modell X redburst
Hals immer noch super gerade
Bünde 1A

Die Qualität spricht für sich....immer wieder gerne....
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Sandberg finde ich ziemlich fein, einen Maruszczyk hatte ich leider noch nie in der Hand.

Beide machen aber was man so hört einen sehr wertig Eindruck.
 
Zuletzt bearbeitet:
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.760
ich hatte ein paar mal welche zumindest von sandberg in der hand und da ist mir aufgefallen, daß es ein kleines problem gibt:
pm: beide tonabnehmer hauen einen kräftigen ton raus, der betreib beider pus zusammen und der wechsel zu einem ist also nicht das problem.
jm: der j-pu ist deutlich dünner als das pfund vom humbucker. und da wird der wechsel zwischen vorne und hintern und beiden zusammen immer etwas frickelig. allerdings gefällt mir die kombi tonal einfach besser als beim pm, wo der p für meinen geschmack immer nur höchstens einen hauch m verträgt.

wenn der hals wirklich so schön breit ist, wäre das ein ernsthafter testkandidat. ich muß wohl doch zur mume in frankfurt. zumal mich der "el commandante" auf der maru-dingenskirchen-seite immer so anlacht. der hat einfach eine schöne form mit einer noch schöneren farbe. und ein matching headstock... *verliebt guck*
 
-OTTO-

-OTTO-

www.batsch.de
Bassix
ß802
Zitat:Original erstellt von: alice303

ich hatte ein paar mal welche zumindest von sandberg in der hand und da ist mir aufgefallen, daß es ein kleines problem gibt:
pm: beide tonabnehmer hauen einen kräftigen ton raus, der betreib beider pus zusammen und der wechsel zu einem ist also nicht das problem.
jm: der j-pu ist deutlich dünner als das pfund vom humbucker. und da wird der wechsel zwischen vorne und hintern und beiden zusammen immer etwas frickelig. allerdings gefällt mir die kombi tonal einfach besser als beim pm, wo der p für meinen geschmack immer nur höchstens einen hauch m verträgt.

wenn der hals wirklich so schön breit ist, wäre das ein ernsthafter testkandidat. ich muß wohl doch zur mume in frankfurt. zumal mich der "el commandante" auf der maru-dingenskirchen-seite immer so anlacht. der hat einfach eine schöne form mit einer noch schöneren farbe. und ein matching headstock... *verliebt guck*

Wie immer im Leben!
Alles Geschmacksache!
 
Armint

Armint

De Botsch Gombel aus'm Taunus
Bassix
ß10.122
Zitat:Original erstellt von: alice303

...
jm: der j-pu ist deutlich dünner als das pfund vom humbucker. und da wird der wechsel zwischen vorne und hintern und beiden zusammen immer etwas frickelig. ...
Du meinst J = Hals und M = Steg? Und der Hals-PU klingt dünner als der Steg? Das ist bei meinem JM / TM California aber nicht der Fall, der Hals kann sich prima gegen den fetten MM-Style durchsetzen.
 
 

Oben Unten