Chris Larkin Home - Heimat der schönen Irinnen

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß58.649
Ciao @hui
:Dwir sollten wieder mal.....
hätte da noch den ibby-rs 824, den ich kürzlich restauriert habe. toll verarbeitetes instrument mit top bespielbarkeit...
interessant auch im zusammenhang mit deinem MC, auch wenn der FL ist - aber same generation, same plant...
ha ja, ist ja schon wieder ein halbes Jahr durch... nach den Sommerferien wieder einmal ein Nordwestschweizer Treffen? Oder bei mir oder am Bodenseee oder im Schwarzwald?

Ibanesen befummeln geht immer :D

Gruss
claudio
 
  • Like
Reaktionen: hui

Prof-A.

Herr Jemiene Ungeduld van Lodderleder
...mein lieber @hui ,

vor diesem hintergrund finde ich standesdünkel - bei allem respekt vor der kunst aussergewöhnlicher instrumentebauer - nicht angezeigt.
der angesprochene möge mir diese anmassung nachsehen...
...ich ziehe vor "Chris Larkin" - Instrumenten den Hut - ohne wenn und aber! Der Archtop von @claudio ist einer der bässten "Fretlesse", der mir jemals "in und unter die Finger" kam - und wir stehen weder miteinander noch untereinander in jeglichem Wettbewerb... - ...ich möchte nur, dass das "eindeutig" ist...

LG P.:-):bier:

Edith und Erich meinen noch: Auf "Ibanesen" habe ich selbst angefangen...
 

hui

diving for pearls
Bassix
ß22.681
ich wollte auch keinen wettbewerb lancieren.
ich habe keinen zweifel, dass dein contra ein einzigartig tolles instrument ist.
nur - als hobby bassbastler weiss ich aus erfahrung, dass mit ein wenig sensibilität und geschick auch aus einem massenprodukt - bei vorhandener grundsubstanz - durchaus ein aussergewöhnliches instrument werden kann.
in diesem sinne erscheint mir der begriff "andere liga" ein wenig forsch.
ich finde es aber super, dass es leute wie dich oder claudio gibt, die ausserordentlich begabten instrumentebauern mit ihren "sonderaufträgen" zum einen die möglichkeit geben, ihr metier auch beruflich auszuüben und zugleich auch helfen, sich fachlich weiterzuentwickeln.
schon nur aus diesem grund finde ich es toll, habt ihr beide geholfen diese glanzexemplare wirklichkeit werden zu lassen :prost:
 
Zuletzt bearbeitet:

hui

diving for pearls
Bassix
ß22.681
Ciao @hui

ha ja, ist ja schon wieder ein halbes Jahr durch... nach den Sommerferien wieder einmal ein Nordwestschweizer Treffen? Oder bei mir oder am Bodenseee oder im Schwarzwald?

Ibanesen befummeln geht immer :D

Gruss
claudio
ah, das ist erst ein halbes jahr her :whistle:.
aber von meiner seite her gern wieder mal nach den sommerferien, wo auch immer. allenfalls auch in biel - aber gut möglich, dass das für die meisten interessenten zu weit ist....
 

Prof-A.

Herr Jemiene Ungeduld van Lodderleder
nur - als hobby bassbastler weiss ich aus erfahrung, dass mit ein wenig sensibilität und geschick auch aus einem massenprodukt - bei vorhandener grundsubstanz - durchaus ein aussergewöhnliches instrument werden kann.
in diesem sinne erscheint mir der begriff "andere liga" ein wenig forsch.
...das kann ich durchaus nachvollziehen - aber mit "andere Liga" ist eher die "Aussergewöhnlichkeit" der Instrumente gemeint...

...und "latürnich" gibt es Leute, die das "Aussergewöhnliche" reizt - die das "Bestehende" verbässern wollen - und Grenzen verschieben (im positivsten Sinne)... - ...aber nicht im "Wettbewerb"...:-)...das "Bässte" für Bass hat viele Lösungen...

schon nur aus diesem grund finde ich es toll, habt ihr beide geholfen diese glanzexemplare wirklichkeit werden zu lassen :prost:
...nur wenn man es versucht, wird es "bässer"...:prost:...

P.:-):bier:
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß58.649
Ciao @clumsybass

der Ibanez ist ein sehr schöner Bass, Thundercat ein wirklich guter, dem Anschein nach auch sympathischer Bassist. Der Unterschied zu meiner Archtop ist hauptsächlich, dass der tcb semiakustisch ist, einen Sustainblock hat und die Decke nicht frei schwingt. Deshalb auch bei mir der Terz mit den angefertigten Saiten.

Gruss
claudio

Edit hat gerade gesehen, dass der Ibanez ein Flattop ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prof-A.

Herr Jemiene Ungeduld van Lodderleder
ibanez hat da ja durchaus ebenbürtiges im portfolio: ibanez tcb 1006 alm...

da wäre man dann auch preislich in der selben liga wie ein contra :D
...ohne "Fretless", nixe gleiche Liga...:opa:...(Scherz)...

Und nun "ohne Quatsch": ...der "Chris Larkin - Archtop" vom @claudio hat mich schon in "Rylpsheim" mächtig beeindruckt - ein "saugeiles Instrument" (man mag mir meine Wortwahl verzeihen) - aber Horizonte erweitern sich nun einmal... - ...und den "Ibanesen TCB 1006" müsste ich ohnehin erst einmal "hören"...(und über "Preise" redet man nicht...:opa:...zumindest nicht öffentlich...:whistle:)...

P.:-):bier:
 

Prof-A.

Herr Jemiene Ungeduld van Lodderleder
CIao @Prof-A.

hier TC und sein Bass
...Ciao @claudio ,

...ich weiss, dass "wir Beide" schon sehr genau wissen, was wir wollen (und was eben nicht)... - ...und ja, der "Ibanez" ist interessant, aber nicht für mich...

Interessanterweise fand ich die Musik sogar in dem geposteten Video "am Anfang" wirklich sehr schön...:love:... - bis das "Gedaddel" anfing...:bang::bang::bang:...und ab genau "da" wurde es "in meinen Ohren" unhörbar/unerträglich...isso...:nix:...

LG P.:-):prost:
 

J.B.Ecker

Active Member
Bassix
ß2.370
@claudio
Was für wundervolle Instrumente - besonders die beiden akustischen - wundervoll. Würde mich sehr freuen wenn sich eine Gelegenheit zum Anhören/Anspielen ergeben würde! Beim 5saitigen Akustik finde ich die Brückenkonstruktion sehr interessant - ich habe längere Zeit einen sehr guten Akustikbass von Magnus Krempel gespielt - etwas genervt hat mich bei dem leider, dass ich nur bei einigen bestimmten Saiten eine für mich brauchbare Oktavreinheit hinbekommen habe - normalerweise kann man bei Akustikbässen da ja nix einstellen...
Auch der Singlecut-Headless sieht klasse aus. Gibt es Soundbeispiele?
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß58.649
Ciao @J.B.Ecker

Was für wundervolle Instrumente - besonders die beiden akustischen - wundervoll.
danke, finde ich auch, aber auch die beiden Brettbässe.

Würde mich sehr freuen wenn sich eine Gelegenheit zum Anhören/Anspielen ergeben würde!
Kommst halt mal an ein Treffen, meine Larkins habe ich eigentlich immer dabei. Sonst kann ich Dir ein Gästebett anbieten, falls Du Dich mal nach Zürich verirrst.

Beim 5saitigen Akustik finde ich die Brückenkonstruktion sehr interessant
Das ist eine tolle Konstruktion. Im Zusammenhang mit den RMC Piezos muss man eh eine Brücke bassteln, dann kann man sie gleich richtig und einstellbar machen. Beim Archtop ging das nicht ganz, denn die Floatingkonstruktion ist wieder eine andere Baustelle. Bei einem Fretless reicht es aber, die Intonation in erster Näherung sauber einzustellen. Kleine Änderungen in der Intonation macht man wie beim Kontrabass mit der Greifhand.

Gibt es Soundbeispiele?
Gibt es zum Teil, muss mal suchen. Alternativ könnte ich auch mal bei Gelegenheit welche spezifisch erstellen. Mal sehen.

Gruss
claudio
 

hui

diving for pearls
Bassix
ß22.681
Das Griffbrett war ursprünglich ein Problem, denn wir wollten bzw. konnten als Leonardo Projekt Instrument kein Ebenholz verwenden, aber mit was macht man Fretless? 2010 beim Singlecut gab es noch keine Alternative zu Ebenholz. Wir haben also verschiedene Lieferanten angefragt und es waren teils schöne Alternativen dabei, aber irgendwie hat alles irgendwie nicht ganz funktioniert. Da hat uns Rocklite kontaktiert, denn so ein Projekt bleibt offenbar kein Geheimnis in der Branche. Chris und ich bekamen je ein Teststück zur Verfügung gestellt, welches wir beide aus unserer Sicht für brauchbar befunden haben. Das war ein guter Entscheid, das Material fühlt sich an wie richtiges Holz, ist sehr robust, sieht gut aus und wird dem Anschein nach umweltfreundlich hergestellt.
lustigerweise hab ich damals nicht einmal bemerkt, dass das griffbrett nicht aus holz ist - ok, es war nicht extrem hell im stübchen....hätte man mich nachträglich gefragt, hätte ich vermutlich auf ebenholz getippt...
 

Prof-A.

Herr Jemiene Ungeduld van Lodderleder
Oben