Cobalt Slinkys

Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Mein nächster Satz auf dem Al 5 werden auch wieder die 'normalen' Slinkies sein. Auf dem Ray gefallen mir die Cobalts immer noch.
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Hallo,

auch nach einigen Stunden gefallen mir die Kobalt Slinkys immer noch seeeeehr gut.
Sind so mit DR Lo Rider und Hi Beams die besten Saiten die ich bis jetzt gespielt habe.
Sie haben einen immensen Growl. Ganz toll!

Buuuuuummmmm,
Paul
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Ich muss leider gestehen, das ich die Cobalts voll nicht toll finde. Nur rein subjektiv, für Viele bestimmt eine tolle Saite - aber ich mag auch weder Lorider noch Hibeams - einfach nicht meine Richtung die Strippen.
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Hallo,

kurzes Update zu den Cobalt Slinkys.

Die Saiten sind recht schnell gestorben, d.h. matt geworden.
Während DR Saiten auch noch abgespielt gut klingen, sind die Cobalts nicht mehr zu gebrauchen.
Sie sind auch sehr weich, fast schon schwabbelig geworden.
Anfangs ist das angenehm zu spielen, später jedoch zuuuu weich und undefiniert.
Das ist sehr schade, denn am Anfang sind diese Saiten ziemlich spektakulär.

Für Bässe die vielleicht etwas zu brav klingen und Spieler mit wenig Handschweiß
sind sie jedoch absolut zu empfehlen.

Buuuuuummmmm,
Paul
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß23.153
ich hab seit einem monat den 5er satz auf dem bird und find die immer noch recht gut. allerdings bin ich mir nicht sicher, ob da nicht in einem jahr andere saiten drauf kommen und ich es mit meinen auf dem p präferierten bellas versuche.
grund dafür ist, daß ich (seltsam genug) nach oben raus was vermisse. kann am bass liegen, könnte aber auch an den saiten liegen. das gesamtpaket ist auf der h-saite irgendwie deutlich rotziger als auf den anderen saiten, allerdings kommt die d-saite nicht richtig aus den puschen. e- und a-saite sind gut, die a kritische betrachtet auch ein wenig lauter als die anderen, in den mittleren lagen kommt da auch wieder rotz dazu.
kurz gesagt, ich bin unschlüssig. die saiten sind vom spielgefühl nicht schlecht, trocken ist alles sehr ausgewogen. am amp kommen dann dinge raus, die beherrschbar sind, die sich meine anderen bässe so aber nicht leisten und die man nur als unausgewogenheit bezeichnen kann.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Das liegt nicht an den Saiten, auf meinem Epibird kommen die vollkommen gleichmäßig, habe aber den Hybrid Slinkies .105er Satz drauf.
 
oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß26.490
Auf dem Jazzy gefallen sie mir nicht, da sie bestimmte Mitten unterbelichten - sieht man übrigens auch auf dem auf der Verpackung aufgedruckten Frequenzdiagram, wo sie mit SS und Ni verglichen werden; außerdem ist das einfach nicht mein Spielgefühl, und der geile Sound, wenn sie etwa ne Stunde gespielt sind, ist viel zu schnell weg und dann ist der Ton irgendwie fad und leblos. Was ich bei Ernie Ball auch nicht verstehe ist die Zusammenstellung der Sätze, das passt zwar klanglich, aber der Saitenzug ist schon arg unterschiedlich mit Hochspannungs-D und Schwabbel-E.
 
Noble

Noble

Stechrochendomestizierer
Moin,

da ich meinen einen Spector grade für alle nehme, was tiefer gestimmt ist (hauptsächlich C#G#C#F# oder auch mal Drop C) haabe ich mir einen Satz EB Power Slinkies in der Cobalt Version gekauft. Irgendwie waren die bei Amazon verdammt günstig, kosten jetzt aber wieder 32 Euro (was auch nicht teuer ist). Ich habe die Saiten ausgibig mit dem Pick bearbeitet und beslappt. Dafür sind sie nach einigen Wochen immernoch total gut in Schuss. Ich finde auch den Saitenzug klasse. Für "vintagesound" ist das wohl nix, aber den brauche ich auch nicht. Ich werde auch die Cobalts auch auf anderen Bässe probieren. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich kaum bis garnicht schwitze an den Händen.

Schonmal jemand die hybrid Cobalts auf einem Ray probiert?
 
AGK

AGK

Des Duebels Honorarschwadron
Bassix
ß5.378
Wie sind die Cobalts eigentlich im Vergleich zu den normalen Slinkys in Sachen Zug und Steifigkeit?
 
Noble

Noble

Stechrochendomestizierer
Wie sind die Cobalts eigentlich im Vergleich zu den normalen Slinkys in Sachen Zug und Steifigkeit?
Ich finde sie ein kleines bisschen steifer. Allerdings werden sie mit der Zeit auch weicher. Sind zu Begin nicht ganz so geschmeidig wie die normalen Slinkies. Ich kann meinen Vorrednern hier aber zustimmen. Ich fand den Sound der frischen Saiten auf meinem Spector Euro 4LX erst echt gut. Irgendwann wird der Sound dann auf einen komische Art "stumpf" und zu weich. Allerdings hat das auch echt gedauert. Die halten schon was aus. Ich spiele aktuell noch die Power Cobalts.
 
  • Like
Reaktionen: AGK
Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

DER Mad Jazz Morales!
Bassix
ß34.590
Hallo,

kurzes Update zu den Cobalt Slinkys.

Die Saiten sind recht schnell gestorben, d.h. matt geworden.
Während DR Saiten auch noch abgespielt gut klingen, sind die Cobalts nicht mehr zu gebrauchen.
Sie sind auch sehr weich, fast schon schwabbelig geworden.
Anfangs ist das angenehm zu spielen, später jedoch zuuuu weich und undefiniert.
Das ist sehr schade, denn am Anfang sind diese Saiten ziemlich spektakulär.

Für Bässe die vielleicht etwas zu brav klingen und Spieler mit wenig Handschweiß
sind sie jedoch absolut zu empfehlen.

Buuuuuummmmm,
Paul
Kuckuck paul...
Wie lange sind oder waren die Saiten denn spektakulär?
(Bei welcher Nutzung)
 
 

Oben Unten