D-Tuner

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Also ich hät gern mal gewusst wie so ein D-Tuner überhaupt funktioniert. Das man damit tiefer stimmen kann is mir klar, aber wie. Irgendwas muss da ja besonders sein, sonst bräuchte man ja keinen (na no na net). Also klärt mich auf[;-)]!

mfg Schmidi
groove on
 

bass-o-mat.de

Member
Bassix
ß273
und zwar ist die achse, die sich beim normalen stimmen dreht, als ganzes nochmal beweglich gelagert. ein fixpunkt ist da, wenn der hebel normal nach oben steht. da stimmt man dann die saite auf E. wenn man den hebel löst, wird das alles in bewegung gesetzt bis zu einem anschlag, der anschlag ist in dem fall eine schraube. mit der schraube im anschlag stimmst du dann auf D oder Eb oder Db. das geht auch ziemlich gut. den sattel dabei noch gut abschmieren, damit die saite nirgends hängenbleibt.
die genauigkeit geht beim hoch- & runterstimmen ein bisschen verloren, aber mir ist es noch nie passiert, dass die verstimmung so auffiel, dass man gehört hätte, dass es sich verstimmt hat. und ich stimme immer das H runter auf A und die H-Saite ansich ist ja schon sehr empfindlich was verstimmung angeht. ...

grüße
 

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Und wieder was dazugelernt.
Wo braucht man eingentlich ein A? Gibts da eigentlich bekanntere Lieder wo sowas vorkommt?
Mfg Schmidi
 

TaBass

|||| S.O.U.L.B.A.S.S. ||||
Bassix
ß252
Nach dem D-Tunen mal kurz die Saite ziehen, dann klappt's auch mit dem Nachbarn (sprich: Dann stimmt auch das Tuning).
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Dann ist aber nur die Saite mit d-tuner tiefergestimmt - boa, so könnt ich garnicht spielen. Ich brauch meine Oktave an gewohnter stelle!! ->und den Rest natürlich auch. Ich glaub, da würde mein Hirn garnicht "mitspielen"
 

bass-o-mat.de

Member
Bassix
ß273
@Bassertom
Mein Hirn hilft mir da, weil ich ja dann zwei Saiten mit A habe ... da fällt das Denken nicht sooo schwer [8D]

@King Lou
Danke [:I][:I][:I]! Das muss belohnt werden [;-)]
 

Kaputnik120

New Member
Bassix
ß200
Hi,
alos ich hab so einen D-Tuner bei Billy Sheean gesehn(hoffentlich nicht flasch geschrieben) und ich frag mich ob es da ne große auswahl, damit des auch zu meinen anderen Stímmschrauben passt, und wie viel so ein Ding kostet.
Des eine bei Thomann
http://www.netzmarkt.de/thomann/hipshot_h20350c_dtuner_prodinfo.html
hab ich schon gesehen, aber ich muss sagen rund 100? sind sau viel für so en kleines mechanisches Ding.
Außerdem wüsste ich gern ob es live nicht auch möglich ist schnell mal nach Gehör umzustimmen.
Dass das bei Gitarren nicht geht, weil die sich zu leicht wieder verstimmen hab ich schon gemerkt, nur beim Bass ist das doch sicherlich was anderes.
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
naja, das Problem beim live nach Gehör stimmen ist, dass das Publikum es auch hört. Dann doch lieber mit Stimmgerät und Mute-Schalter. Dauert halt auch länger. Wenn man also keine Zeit zwischen den Songs hat und unbedingt mal tiefer kommen muss, führt anscheinend kein weg an so einem Gerät vorbei. Ich gebe mich allerdings "schon" mit nem H zufrieden, das hab ich auch so auf´m Bass! [:D]
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.309
Das Problem beim D-Tuner ist bei mir das Umdenken. Solange ich noch keinen 5-Saiter hatte, hab ich den D-Tuner jahrelang benutzt. Demnächst baue ich ihn aber ab.
Wenn man nicht dran denkt und dann versehentlich mal wie gewohnt greift, klingts grauslich. Da ist das bisschen verstimmt durch das rauf und runter nicht schlimm.
 

moJoe

Active Member
Bassix
ß15.120
Zitat:Original erstellt von: Schmidi

Wäre nett. Bis jetzt kenn ich nichts wo man so tiefe Töne braucht (leider).
Mfg Schmidi
Never Again von Nickelback ist z.B. im dropped D-tuning.
Wenn Du z.B. in einer Cover-Band spielst, wo so ein Stück auftaucht, durchaus praktisch.
Ich habe gehört, dass Velvet Revolver auch das E auf D runter stimmen.
Mir persönlich gefällt der Wumms des tiefen D wesentlich besser als ein H.
 
Oben Unten