Dean Razor NT Neck thru 4 String

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von Handgothik, 4. März 2019.

  1. Handgothik

    Handgothik New Member

    Bassix:
    ß61
    Hallo zusammen
    Ich bin "Hobby-Basser" und neu hier. Mir wurde von einem Arbeitskollegen ein Dean Razor 4-Saiter Neck thru Bass zum Kauf angeboten. Er möchte 400,-€ für das Instrument haben und hat es in den höchsten Tönen gelobt. Nun weiß ich nicht so recht...... konnte im Internet nicht wirklich aussagekräftiges finden. Hatte ihn 3 Tage zum Probe spielen und er klingt wirklich gut. Hatte soweit optisch auch keinerlei Mängel, sah sehr gepflegt aus. Jetzt weiss ich nicht genau, ob der Preis gut oder zu hoch ist. Was meint Ihr, wie viel sollte er kosten? Danke schonmal für Euere Hilfe.
     
  2. Talisker

    Talisker No religion! Except for Bad Religion!

    Bassix:
    ß50.453
    Hab selbst einen Dean Fünfsaiter, die Dean sind (waren) nie besonders hochpreisig, aber meiner klingt und bespielt sich gut. In USA haben sie auch eine kleine Fangemeinde.
    Ich denke aber, dass der Dean neu nicht viel mehr als 400€ gekostet haben wird. 250-300 sind nach meiner Meinung angemessen.
     
    Handgothik gefällt das.
  3. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß83.306
    Wenn du kein gutes Gefühl hast, dann lass es!
    Der Preis ist gefühlsmässig auch eher höher angesetzt (ausser er wäre noch ein hochwertiger Ledergurt und ein toller Koffer im Preis dabei).
     
    Matthias gefällt das.
  4. Matthias

    Matthias mit ner straffen B-Saite lebt sichs leichter

    Bassix:
    ß6.334
    kenne dieses Modell nicht... mein Bauchgefühl sagt allerdings auch, dass der verlangte Kaufpreis über dem Marktwert liegt.

    vor zwei Jahren ging bei reverb.com einer für umgerechnet 300 Euro weg, siehe
    https://reverb.com/item/4147103-dean-razor-neck-thru-bass

    vielleicht ist das noch ein Argument für Dich, deinen Kollegen zu einer Preisminderung zu bewegen.

    noch was Grundsätzliches, abseits vom "Marktpreis": ist Dir das Instrument den Preis wert? ich meine, wenn Dich der Bass motiviert (scheinst ja kein Anfänger zu sein) und "bei der Stange hält", dann ist das -meiner Meinung nach!- auch durchaus mal einen Aufpreis zum "Marktpreis" wert.

    Also die 400 Euro sind kein absoluter Mondpreis, jedoch wirst Du sie aller Voraussicht nach bei einem Verkauf nicht wieder reinbekommen. aber sei es drum, vielleicht gefällt er Dir so sehr und Du behälst ihn viele Jahre mit Freude, das ist in Euros nicht zu beziffern.
     
  5. Sir Adrian Fish

    Sir Adrian Fish Well-Known Member

    Bassix:
    ß8.944
    Zu dem von dir benannten Bass kann ich dir nichts sagen. Allerdings ist das Thema von "Freunden" oder "Bekannten" zu kaufen, wenn man mit der eigentlichen Materien nicht vertraut ist, ist nie ganz unproblematisch.
     
  6. Handgothik

    Handgothik New Member

    Bassix:
    ß61
    Danke erstmal für Eure Einschätzungen. Ich habe mich heute nochmal mit dem Kollegen unterhalten, wobei das Komplettset den Bass mit Koffer, einen Ibanez Nylongurt, sowie zwei D'Addario Saitensätze extra enthält! (plus die, die schon drauf sind) Ich denke, das geht in Ordnung. Wie Matthias sagte, hab mich irgendwie verguckt in das Teil Erstmal vielen Dank für die tolle Unterstützung. Ich lass das mal noch ne Nacht sacken und schaue dann morgen mal, was mein Bauch so sagt. Vielen Dank ✌
     
    Talisker gefällt das.
  7. Talisker

    Talisker No religion! Except for Bad Religion!

    Bassix:
    ß50.453
    Wenn er noch einen Ampeg-Turm drauflegt... :bier:
     
  8. tonedeaf

    tonedeaf Primzahlenliebhaber

    Bassix:
    ß10.507
    dann Isser FLACH der Bass...und gar nicht mehr spielbar! :bang: :gruebel: :prost:
     
    Kennie und Talisker gefällt das.