Der einzig wahre Bass-Synth.

n.d.escher

Active Member
Bassix
ß1.486
Hi Falls ihr auf der suche nach dem ultimativen Bass-Synth-Sound seit schaut euch das an. Das kann kein Bodentreter-Synth egal ob Boss, Akai, Digitech oder wie sie alle heißen.
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß42.247
Hi Falls ihr auf der suche nach dem ultimativen Bass-Synth-Sound seit schaut euch das an. Das kann kein Bodentreter-Synth egal ob Boss, Akai, Digitech oder wie sie alle heißen.
Das macht bei mir zumindest nicht den Reiz aus mit Bass-Effekten 1zu1 wie eine Taste zu klingen. Per Midi hat man nun mal einfach nur ein Keyboard mit 4 Saiten und Bünden. Müsste ich jetzt nicht unbedingt haben. Für mich liegt der Reiz an solchen Effekt-Geschichten woanders. Na...jeder hat da eine andere Philosophie. Mich lässt sowas relativ kalt. Nerve Sachen hingegen können mich wieder begeistern.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.865
und nun? zwei threads mit gleichem inhalt gestartet, null aussage bezüglich was genau das jetzt ist...

wenn ich synthbass will, entstaube ich meine mc-303 und pulverisiere ohne einen hörbaren ton meine weitere umgebung...
 

Paulito

Well-Known Member
Hi Falls ihr auf der suche nach dem ultimativen Bass-Synth-Sound seit schaut euch das an. Das kann kein Bodentreter-Synth egal ob Boss, Akai, Digitech oder wie sie alle heißen.
Hm, finde nicht das das jetzt sooo toll ist.
Weil:

Man hört deutlich, das das Timing / Tracking nicht so gut ist.
Und es gibt einige Fehltrigger Noten.
Auch wenn dieses System sicher eines der besten ist, will mich das jetzt nicht so begeistern...
Ich hatte mal vor Jahren das Peavey Midi Bass System, das hat nach dem selben Prinzip funktioniert.
Hab es dann verkauft, hat einfach nicht wirklich Spaß gemacht. Der Aufwand Live ist auch beträchtlich.

Irgendwie geht geht da immer die Direktheit und das Mikrotiming flöten.

Aber wenn man sich intensiv damit beschäftigt, kann man natürlich schon einen Menge damit machen.
Da hab ich aber keinen Bock drauf....

Buuuuuummmmm,
Paul
 

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Und zuletzt die zentrale Frage:
Wieso sollte man so einen ekligen Sound (und so einen ekligen Song) überhaupt spielen wollen?
Ich hab dieses sklavische 1:1-Nachstellen von Covertunes noch nie verstanden, dafür wird man doch nicht Musiker?
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß57.080
Mit einem Roland GR-55 (und vielen anderen MIDI-Synthis) bekommt den Sound auch hin. Das ist kein großes Problem. Der Schwachpunkt bei allen Gitarren/Basssynthies ist es ein vernünftiges MIDI-Signal vom Bass abzunehmen bzw. zu erzeugen. Ich hab's mit der Kombination aus GR-55 und GK-3 PU ein Jahr lang versucht und irgendwann entnervt aufgegeben. Das Tracking ist für schnellere Läufe einfach nicht gut genug. Vielleicht ist der Industrial Radio Midi Bass da ja besser.
 

n.d.escher

Active Member
Bassix
ß1.486
Hi
Also die Wahrnehmung ob und wann ein Song und sound "eklig" ist ist sicherlich sehr verschieden. Ob man einen Song 1:1 nachspielen will/kann, muss doch jeder für sich alleine beantworten. Die Frage die mich umtreibt ist, ob es geht, rein technisch. Da ich u.a. auch in einer Gala-Top40 Band spiele sind 80er Sounds eben manchmal angesagt. Und bisher war es unmöglich das hinzukriegen. Mit diesem System geht es ziemlich gut. Perfekt natürlich immer noch nicht: Stichwort Mikrotiming. Das man diesen Sound mit einem GR 55 hinbekommt halte ich für ein Gerücht. Hatte selbst einen und habe nichts hinbekommen was auch nur in diese Richtung geht.
Und noch einmal es ist kein DX 7 sondern ein MiniMoog. Minimoog-Bässe waren und sind in Sachen Druck und Sound einfach das einzig Amtliche.
Grüße
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß42.247
Hachherje. Habe beim überfliegen G5 statt GR 55 gelesen. Sorry n.d.escher.

Ist aber trotzdem kein cooler Minimoog-Sound. Da geht doch mehr mit dem Ding.
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten