Der Skandalöse Ibanez Bass Trööt

f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß16.226
mein erster E-Bass war ein SRX SDGR 500 oder so ähnlich. Da gabs auch nix zu meckern. Hab ihn aber verkauft als ich dann den Jazzbass hatte und mein Schüler gerade was neues brauchte.
Der BTB675/676 ist auch ein gutes Teil.
Den hätte ich fast mal gekauft.
 
klaus_major

klaus_major

Well-Known Member
Bassix
ß18.173
Mein erster Bass war auch ein Ibanez, ein geiles Teil, siehe Foto.
Ist allerdings schon über 40 Jahre her, damals gab es kaum etwas anderes in dem Preisbreich. :-)

 
Rhino-

Rhino-

Purist
Mein Sohn spiel einen RD500. Der ist richtig klasse. Viele andere Ibanez sind mir leider zu leblos. Ich hab erst kürzlich meinen ATK 800 verkauft, der zwar alles kann, aber irgendwie keine Seele hat.

Was ich noch besitze ist der AGB200. Momentan für Oldiekram richtig fett. ( und bezahlbar) Allerdings kann es sein dass er irgendwann mal gegen einen anderen Hollowbody von Fender, Düsenberg o.ä. abgelöst wird.

Gruß

Frank
 

Anhänge

  • IMG_1036.JPG
    IMG_1036.JPG
    203,7 KB · Aufrufe: 151
Radunt

Radunt

Well-Known Member
Bassix
ß33.710
@claudio
Danke, habe lange nach dem gesucht, weil das Modell mein erster Bass war, als ich noch jung war.
 
precision78

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß81.707
DSC_0090~3.jpg

RB 760 SL von 1986

Habe ich von 1988 bis 1995 gespielt und 20 Jahre später wieder einen gefunden.
Ein klasse Bass, nur rund 3,5 kg leicht und klingt mit Splitcoil alleine schon stark Richtung P-Bass, eigentlich aufgrund der PU-Position nicht weiter verwunderlich. Ok, die Batterie müsste jetzt nicht unbedingt sein, kann ich aber mit leben. Ist auch keine Aktiv-Elektronik sondern nur aktive Pickups.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß35.688
Hier noch einmal in besserer Qualität
Anhang anzeigen 153077

hat der da wurmlöcher??? oder hat dein hund den apportiert? davon hätt ich gern ein foto gehabt...

die ibanesen sind schon gut. haben halt ihre macken: zu viele knöpfe, zu viele tonabnehmer, öfter auch zu viele saiten, zu wenig fleisch am hals...
aber pernods ibanez-preci war schon extrem heiß, muß ich neidlos anerkennen.
 
Tieftonterrorist

Tieftonterrorist

Hält sein Instrument manchmal sogar richtig herum.
Bassix
ß6.857
Dann wäre mein guter alter ATK 100 vielleicht etwas:

IMG_0754.JPG


Baujahr 1996, lag aber bis vor 3 Jahren im Lager eines kleinen Musikladens herum. Habe ihn dann vor gut zweieinhalb Jahren von einem bassicer abgekauft. Hergestellt ist er sogar noch in Japan, steht zumindest hinten auf der Kopfplatte. Passive Elektronik, nix als Volume und Tone, außerdem ein Switch um den pickup auf seriell oder parallel zu schalten. Bezogen ist er seit ich ihn besitze mit Chrome Flats, auch dadurch sitzt er schön satt im mix und fügt sich super in jede meiner bisherigen Bands ein. Gut verarbeitet ist er übrigens auch, nur die Mechaniken sind mir ein wenig zu leichtgängig ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Eliashaugk

Eliashaugk

Well-Known Member
Bassix
ß32.122
Ich spiele einen BTB Sechssaiter und bin auch hochzufrieden. Gefällt mir viel besser als die sr, da der hals ein monster ist und mir das sehr gelegen kommt (größere Fingerspanne als unser pianist ;-)) Erstens sieht die open pore lackierung super aus und an den anderen komponenten ist auch nichts zu meckern.

@alice d. die vielen knöppe hab ich lange ncht verstanden, bis mir diese woche die komplette eq sektion am amp ausgefallen ist. plötzlich liebst du den § band eq mit schaltbarer mittenfrequenz ;-)
 
Catfish

Catfish

Grundtontechniker
Da fällt mir ein, schaut doch mal in Hoschi's Profil. Was gibt er als erstes Instrument an ? Einen Ibanez :eek:. Skandalös :evil:
 
wjl

wjl

Well-Known Member
Bassix
ß6.536
Mein erster war auch ein Ibanez - Jazz Bass Kopie, in weiß, hatte ich von meinem Bruder. Da gibt's aber m.W. keine Bilder von.
 
Powerauer

Powerauer

Member
Bassix
ß3.119
Ich hab da auch eine nette Story: mein alter Herr hat Ende der 70er in einer Coverband Bass gespielt (ein gewisser Ibanez musician bj. 1979 mit allem schnick-schnack). Aufgrund von Nachwuchs + stressiger Job hat er diesen allerdings wieder verkauft. Vor ca. 5 Jahren wollte er mit dem Bassen wieder einsteigen, und hat online nach einem Musician gesucht, gefunden und für ca. 600 Euro in der Bucht gekauft. (Gleiche Farbe, gleiches Modell). Zu Hause angeschaut stellt er fest, dass es sein Bass von früher ist (er hat seine Initialen auf die Innenseite des Elektronikfachs geritzt ;-)
Anbei ein Bild des Schätzchens,
 
Powerauer

Powerauer

Member
Bassix
ß3.119
Der daneben ist meiner, ein Grooveline von 2011.
Ein Review über ihn folgt bald ;-)
 

Anhänge

  • IMG_0249.JPG
    IMG_0249.JPG
    309,1 KB · Aufrufe: 218
Powerauer

Powerauer

Member
Bassix
ß3.119
Mein erster bass war übrigens auch eine jazz-bass Kopie von Ibanez ;-)
In sunburst und mit Block-Inlays.
Ich habe ihn aber damals leider verkauft, war jung und brauchte das Geld :-( trauere ihm aber ein bisschen nach!
 
Zomok

Zomok

Rock'n'Roll is the devil's music...
Bassix
ß90.647
Hier mein SR300B WK

IMG_1962.JPG

Habe dann noch einen SRX300, aber komischerweise kein komplettes Foto von ihm. Nur ein paar Detailsachen...

IMG_1775.JPG

Zum SR300B WK muss ich allerdings anmerken, dass dieser nicht mehr seine originalen Tonabnehmer besitzt. Ich habe mir von Christoph welche machen lassen. Und zwar sind da jetzt Neodym - Humbucker von Bassculture eingebaut, die dem SR300B WK richtig Leben einhauchen...
 
 

Oben Unten