DI-Out bei Overdrive-Pedalen?

KingKastrator

New Member
Bassix
ß663

Tyand

Member
Bassix
ß925
Nein nur wegen der DI ist es keine 100 Euro mehr wert. Aber wegen dem 4 Band EQ der parallel zum Overdrive Kanal vorhanden ist. Hatte beide Pedale bestellt. B7K ist geblieben.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.631
Moin moin,

ich hab schon einige Overdrive Pedale mit eine DI-Out gesehen und ich frage mich was dies einem bringen soll. Ich benutze z.B. immer den DI-Out von meinem Amp.
Die Frage hatte sich mir gestellt, da ich am überlegen bin mir den hier zu kaufen: http://www.thomann.de/de/darkglass_microtubes_b7k_bass_overdrive.htm

Doch ist es wirklich 100 € mehr wert? Sonst würd ich mir ja den (http://www.thomann.de/de/darkglass_microtubes_b2k_bass_overdrive.htm) kaufen.
Bestell beide und teste aus ;-)
 

Sunny79

Birdaddicted
Bassix
ß4.398
ich hab schon einige Overdrive Pedale mit eine DI-Out gesehen und ich frage mich was dies einem bringen soll.
Manche nutzen den Overdrive am Ende der Signalkette und wenn da noch zwischen ein Preamp ist dann ist das schon sinnvoll. Es gibt auch ODs die Prima als Preamp funtzen.
Natürlich ist es dann nicht 100 Euro mehr wert aber als Option immer gut.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.631
Kommt halt drauf an. Gibt es Vierband-EQs als Bodentreter? Also, wenn der B7k mit EQ genau "deinen" Sound macht, ist der die 100 € Aufpreis wert. Überleg mal, was ne vernünftige DI-Box kostet und was ein Bodentreter EQ kostet ...
 

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß16.224
Wenn der EQ für dich nicht ausschlaggebend ist würde ich es nicht an der DI festmachen mehr Geld für das Pedal zu bezahlen. Eine DI box in einem Pedal macht ja erst Sinn wenn man auch in Erwägung zieht es als Preamp einzusetzen (oder zumindest die Möglichkeit haben möchte).
Manche Soundmänner wollen aber lieber ein cleanes Bass-Signal als ein gezerrtes. Ich hab jetzt zweimal ohne eigenen Amp Live über den B7K gespielt. Einmal in die Endstufe des gestellten Amps und einmal direkt in die PA. Hat eigentlich gut funktioniert. Der DI Sound kam beide male über den B7K. Die Soundmänner waren aber beide auch nicht schlecht und wussten was sie tuen. Ich glaub das so ein Verzerrtes oder angezerrtes Bass-Signal so manchen Hobbymischer vor Probleme stellen kann.
 

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß16.224
Wenn der EQ für dich nicht ausschlaggebend ist würde ich es nicht an der DI festmachen mehr Geld für das Pedal zu bezahlen. Eine DI box in einem Pedal macht ja erst Sinn wenn man auch in Erwägung zieht es als Preamp einzusetzen (oder zumindest die Möglichkeit haben möchte).
Manche Soundmänner wollen aber lieber ein cleanes Bass-Signal als ein gezerrtes. Ich hab jetzt zweimal ohne eigenen Amp Live über den B7K gespielt. Einmal in die Endstufe des gestellten Amps und einmal direkt in die PA. Hat eigentlich gut funktioniert. Der DI Sound kam beide male über den B7K. Die Soundmänner waren aber beide auch nicht schlecht und wussten was sie tuen. Ich glaub das so ein Verzerrtes oder angezerrtes Bass-Signal so manchen Hobbymischer vor Probleme stellen kann.
 

KingKastrator

New Member
Bassix
ß663
Gut :D
Dann hat sich das schon erledigt.

Ich spiel nämlich einer Reggae Band und einer Metal Band. Da tendiere ich doch eher zum B2K und benutzt den DI-Out vom Amp
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß62.010
zumindest der b3k klingt mit zerre ganz runter immer noch anders als ausgeschaltet. ich ärgere mich ein wenig über meinen geiz das ich nicht den b7k genommen hab, di-out und das ganze auch als preamp nutzbar mit eq (der anscheinend auch gut gemacht ist) ist doch top.
 

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.532
Ist schon wem aufgefallen, dass in der URL von Thomann das Ding auch B2K heißt? [¦)]

Also gibt das B7K ein verzerrtes Signal raus?
Wenn du das nicht beabsichtigst frage ich mich, warum du nach den Darkglass-Sachen guckst :rolleyes:
Dann würde es nen normaler Preamp besser tun. Der B7K kann auch clean (EQ greift auch bei Blend auf gänzlich dry), ist aber nicht sein Spezialgebiet. Zumal es vernünftige, cleane Bodentreter-Preamps auch in günstiger gibt :I
 

Sunny79

Birdaddicted
Bassix
ß4.398
gute frage! bisher hat es keiner von mir verlangt aber auch ich habe gehört, dass manche es vorziehen.
aber schliesslich mache ich mir doch gedanken bei dem klang des basses welcher die musik oft mitformt.
Bei uns könnte ich mir einen cleanen bass nicht vorstellen.
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß34.463
Angezerrt ist an sich kein Problem. Problematisch ists wenn der Soundmann aus den Doppel-18ern etwas herauszaubern muss was in deinem Basssignal aufgrund der Zerre nicht mehr vorhanden ist. Angezerrt sollte eigentlich noch genug an Bass vorhanden sein.

Der B7K kann ja auch "deaktiviert" als DI benutzt werden. Sprich normales Signal (dry) und dann eingeschaltet mit Zerre. Die Lautstärken sollten einfach aufeinander abgestimmt sein 8D
 
 

Oben Unten