Die einfachsten Basslines der Welt

BassInc

Member
Bassix
ß288
Cooles Thema, kann ich's ja mal loswerden. Wir haben in meiner letzten Band immer "Every Generation" von Fury gespielt - für die Mädels..
Boah, bin regelmäßig weggeknackt, ist das langweilig gewesen! Der zeiht sich sich auch so, der Song, wie lang ist der? 30 Minuten? :D
 

BassInc

Member
Bassix
ß288
An die einfachste Bassline, die ich je gespielt hab, kann ich mich nicht mehr erinnern [:D]
Nee, ernsthaft, meine erste Band war eine Punkband und wir hatten so zehn Songs, die irgendwie gleich waren. Einer stach aus der Reihe und ging wie folgt:

E||:-0-2-4---4---4-0-4-6---6---6-:||

Sonst immer wieder gern genannt: Every Generation von Fury. Kotz.
 

Schorsch

New Member
Bassix
ß240
"dann klingt es jedenfalls besser als dieses Jaco gedudel" (von Marc)
arrrrrrrhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh - *Ohmächtig werd* [V]
Wie kann man jemanden nur so verkennen...
 

MrFunk

New Member
Bassix
ß240
Zur Abwechslung vielleicht eine kleine Sprechgesangs-Bassline, die einzige der Fantastischen Vier in dem Titel Ganz Normal

-----3------1-1--1-----
---------3---------3-1-
-1-1-------------------
-----------------------

Gruß an alle, die so zwischendurch auch was mit der besten deutschen Sprchgesangsmusik anfangen können.
 

Luecke

New Member
Bassix
ß240
relativ simpel ist auch das von "Motörhead" zumindest was ich mir da bis jetz so angeguckt habe und die alten dinger von Den "Toten hOsen" sowieso damal hatte der bassist "Andy" nur mit 2 seiten gespielt...[:D]
 

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß16.567
der tab von marilyn manson - coma white ist auch kinderleicht..

---------------------
---------------------
-0---3---------------
---------3---1-------

und im chorus wird das ganze in vierteln (!) angeschlagen.
 

Mr.Pink

New Member
Bassix
ß240
Ich erweiter das Thema nun mal ein bischen:

Mit der Frage nach der schwierigsten Basslinie die ihr je gespielt oder versucht habt zu spielen.

Ich kann nicht sagen welche meine Schwierigste war, doch ich finde viele Sachen von Flea (RHCP) sind sehr anspruchsvoll, erst recht die alten Geschichten.
 

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß16.567
falls es jemand von euch kennt: edguy - the pharao, live version. bei minute 5:45 fängt so eine art bass-solo an.
ich bin momentan dabei, das ganze solo, welches doch irgendwie anspruchsvoll ist, zu tabben(bin aber noch nicht so weit).
ist zwar nicht die schwierigste bassline ever, aber die schwierigste die ich bis jetzt gespielt habe.
 

Sascha

New Member
Bassix
ß0
oh mann, das ist echt ein sehr interessantes Thema!

ich weiß jetzt nicht was die einfachste linie war die ich gespielt hab, aber das wär wohl auch irgendwie Haarspalterei, zu sagen die is schwerer als die, weil ich sehr gerne punklieder spiele...sehr viel von den Ramones und auch Tote Hosen. Die wurden ja schon erwähnt...
Mir macht es aber auch spaß so einfache sachen zu spielen.

Und ich finde nicht, dass Green Day Lieder schwer sind (ich kenn die Band aber auch nicht so gut), Anti-Flag und Rancid schon eher.
Wegen dem ganzen gerede, dass manche Punkbands teilweise doch nicht sooooo einfache Lieder haben, fällt mir etwas ein was mal einer von Pennywise gesagt hat. Er hat sowas gesagt wie, Punkbands wären ja sowieso die besten Bands überhaupt, und eine Band wie z.B. die von Bryan Adams oder ähnliche Bands, wären nie in der Lage ein Pennywise Lied zu spielen, umgekehrt aber schon!
Da muss man sich doch nur mal die ersten Takte von Bro Hymn anhören und bekommt einen Lachkrampf! Natürlich, wenn man keinen Anspruch an sich selbst stellt, kann man so gut wie alles spielen! (nicht, dass das Lied nicht gut wäre, im gegenteil, gefällt mir sehr das Teil!)

Was ich noch erwähnen wollte: "The bitter End" von Placebo...das ganze lied nur dis und h...es macht mir trotzdem unglaublich viel Spaß!!![:D]

Fast hätt ichs vergessen: so leicht sind Motörhead Lieder auch nicht! Jedenfalls für mich nicht...denn die haben viele schnelle Lieder, bei denen ich überhaupt nicht mitkomme, ich mein mit der rechten (->anschlags-) Hand...und für die Linke gibts auch sachen die mir nicht so recht gelingen wollen...

jaja, ich weiß was ihr denkt: "blablabla..."
[:D]
 

sanctus

New Member
Bassix
ß240
ich muss dir zustimmen, "the bitter end" macht spass und ist sehr simpel
das einfachste was ich bis jetzt gespielt habe? ich spiele noch net lange ---> ich spiele nur einfache sachen :p
 

Krysz

New Member
Bassix
ß240
nirvana-territorial pissings mit abstand das leichteste lied, welches ich mit meiner band gecovert hab.

G:----------------------------------------------------------------
D:----------------------------------------------------------------
A:-0-0-0-0-0-0-0-0-8-8-8-8-8-8-8-8-5-5-5-5-5-5-5-5-5-5-5-5-5-5-5-5
E:----------------------------------------------------------------
 

PedaRi

New Member
Bassix
ß240
gut, ich als 3-Monate alter Basser sollt mich da jetzt nicht so aufspielen als Anfänger aber naja...

dandy warhols - bohemian like you
liquido - narcotic (schon erwähnt)
coldplay - clocks (auch schon erwähnt)
moby - natural blues (noch nicht erwähnt *g*)
 

nanocyte

Member
Bassix
ß280
also ihr habt das geliebte smells like teen spirit vergessen

ich spiel jetzt 1 1/2 Monate, aber irgendwie hat mir das lied schon nach 2 tagen gestunken...

dann gibts noch von den ärzten - schrei nach liebe, das is D A# C immer achtel... naja im chorus anders, da bau ich mir grade was "anspruchsvolleres".

die zwei lieder kennt ja auch irgendwie jeder...

dann is anotherone bites the dust auch easy (das waren die drei lieder die ich am ersten tag gespielt hab)

dann is in the shadows eigentlich auch einfach

naja, schwierig sind manche peppers-lieder, flea is nen bassgott! ich spiel grad under the bridge einigermassen expeztabel
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß975
OK.. Es gibt keine einfachen basslinien... es gibt nur welche, die wenig töne haben.. aber einfach sind die deswegen noch lange nicht.. Eine 0000333300003333 linie muss auch erstmal so perfekt im groove-gespielt werden, dass es für den zuhörer eben nicht so klingt als würde der basser 16 noten spielen, sondern es muss klingen wie etwas dass dem stück überhaupt erst den drive den groove die Vollendung schlechthin gibt... all die schönen beispiele die hier genannt wurden nirvana, placebo etc.. pp. wir kennen sie alle... und warum? Sicher nicht, weil der Basslauf so brutal einfach und langweilig ist, sondern weil der bass genau das spielt was den song zu dem song macht den wir lieben... (selbiges gilt natürlich für alle anderen Instrumente).

Greets, D..

sorry ich bin heute ein bisschen komisch drauf..
 
Zuletzt bearbeitet:

boysetsfire

New Member
Bassix
ß420
Flea hat das auf seiner DVD (Adventures In Spontaneous Jamming And Techniques) sehr schön gesagt/gezeigt:

---
Egal ob man die einfachste Punk-Line oder den komplizierteste Jazz spielt (er hat beides gezeigt), hauptsache ist, man fühlt jede Note. Den jede Note von einem Musiker ist einzigartig (mehr oder weniger *g*).
---

Ok..ok.. alle die die DVD kennen, brauchen mich jetzt nicht großartig zu berichtigen, habe das nur mit eigenen Worten wiedergegeben, was ich mal vor einem 1/2 Jahr gehört habe.. *g* Aber so ungefähr hat er das glaube ich gesagt.. ;-)

PS: Wenn ihr wollte könnt ihr (die die DVD haben) euch die DVD nochmal reinziehen und den kompletten Wortlaut hier auf Englisch posten, wäre vielleicht auch interessant... :-)
 

MrFunk

New Member
Bassix
ß240
Ich finde, wenn man Basslinien gerade als Anfänger spielt, sollte eine gewisse melodische Komponente dahinterstehen. Man muss Spass an den Sachen haben, die man spielt, einerseits des Hörens wegen und andererseits der Motivation zuliebe. Wenn Spannung drin ist, geht immer was: so auch in "Sunshine of your love" von Cream
Ich glaub' schon einer der bekanntesten Heavy Metall Lovesongs, wenn nicht der.
 
Oben Unten