die straffsten rounds???

drone

Well-Known Member
Bassix
ß49.285
buh!
welches sind die straffsten stainless steel roundwounds, die ihr so kennt?
bevorzugte stärke wäre max. eine 105er e-saite auf einem mustang, um vielleicht etwas mehr spannung hinzubekommen.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß93.170
meine zugegeben nicht sehr repräsentative erfahrung: la bellas...

(und alle so: oh nein, nicht schon wieder...)

ich mag es straff und die 110er sind genau, was ich mir vorstelle. na gut, es könnte NOCH straffer sein... aber alle anderen saiten in meinem leben mit ausnahme des gleichen satzes in der flat-version waren labberiger.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß93.170
die werden als straffer als die rx beschrieben, die wiederum als weniger straff als die m-serie beschrieben wird... was auch immer das sein soll. die webseite und produktpolitik von la bella sind schlichtweg fürchterlich. unter "m" kenn ich nur die deep talkin' bass 760 m, die früher als jamerson signature im programm waren und deren e-saite ein echtes erlebnis beim auspacken ist...

ich find Rotosound recht straff
für die flats unterschreib ich das. aber auch weniger als die 760m. rotosound empfehle ich aber generell nicht gerne, weil ich die ziemlich schlecht finde. die flats, die ich mal hatte hatten das kürzest vorstellbare sustain. die rounds klangen scheiße, da hab ich mal ein doppelpack gewonnen und den zweiten satz verschenkt.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß93.170
dann is aber die e-saite straffer als der rest... profis kurbeln einen fünfsaitersatz auf e rauf und chuck norris stimmt die h-saite auf g.

und hier noch unser führer auf der suche nach den straffen saiten:
etwa bei 0:35. ansonsten sollten wir endlich mal wiener schnitzel mit der lage werden und das sauerkraut. strütz hinsentacker!
anscheinend hat sich über dieses numerisch bezifferbare thema bisher nur d'addario gedanken gemacht. zumindest wenn man nach "string tension chart" und dergleichen googelt.
 

drone

Well-Known Member
Bassix
ß49.285
viele scheinen die dr lo rider als sehr starff zu empfinden. hatte die lange auf nem preci, is aber ne weile her. hat da jemand aktuelle vergleichswerte?
 

leroyunso

Will you drown in the noise you have made?
Bassix
ß31.667
Also ich spiele DR DDT5-55 für G-C-F-Bb-Eb. Das funktioniert mit entsprechendem Setup relativ gut und ist nicht floppier als eine 130er (oder 135er? Ist etwas her...) D'Addario auf A gedroppt, auch wenn ich auch mal auf Pyramid Customs scharf wär. Die 45s werden gern hergenommen für Drop D oder D Standard, insofern sollten sie auf Eb imo auch funktionieren.

Edith möchte meine 35" Mensur anmerken. Drop A mit D'Addario war ein 34"-Hals.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß73.710
viele scheinen die dr lo rider als sehr starff zu empfinden. hatte die lange auf nem preci, is aber ne weile her. hat da jemand aktuelle vergleichswerte?
Die Lo Rider sind recht straff, kacken aber beim Runterstimmen schlagartig ab (da waren die EB Slinkys deutlich besser). Nen Halbton runter is aber ohne Probleme machbar.
 

DerNuLz

Keen Gniedelhorst
Bassix
ß6.886
Es kann auch helfen, darauf zu achten, dass die Saiten einen hexagonalen Kern aufweisen. Zumindest bei meinem Satz von Pyramid (Stimmung HEAD) habe ich jedenfalls bei gleicher Stärkenbezeichnung wie bei den vorher verwendeten Fünfsaitersätzen mit rundem Kern den Eindruck eines strafferen Spielgefühls.
Aber das Allheilmittel ist das jetzt wahrscheinlich auch nicht.
 

ollo

Schorlist
Bassix
ß43.964
Ja hallo, einen Halbton tiefer auf einem Shorty ist sowieso schon problematisch, wenn man Dengelsound will. Und die meisten Empfehlungen hier gelten für Longscaler.

Auf den Mustang machste Fender Flats oder Pyramid Rounds, alles in Standardtuning. Wenn du es gar nicht aushältst nimm Elixir. Sorry ...
 

Sigosha

... klingt komisch, ist aber so.
Bassix
ß4.212
Hallo allerseits, ich mache hier gleich mal mit.

Ich hab eher nen Kurzen (33") und brauch's etwas straffer (Drop A-tuning auf nem 5er).
Aktuell sind wohl DR HiBeams auf dem Bass - noch vom Vorbesitzer und ein Saitenwechsel steht demnächst an. Bis jetzt haben mir die Saiten vom Sound gut gefallen - ausgewogen, growlig, das Sustain ist der Wahnsinn und Zing-Ping war ebenfalls ausreichend vorhanden. Da reizt es mich eigentlich bei DR zu bleiben. Gibt's da straffere? Leider kenne ich auch die aktuelle Saitenstärken nicht. Also Aufziehen, Einstellen und Probieren.
Die Lo Rider sind recht straff, kacken aber beim Runterstimmen schlagartig ab (da waren die EB Slinkys deutlich besser). Nen Halbton runter is aber ohne Probleme machbar.
... dann fallen die schon mal raus?!
 

Mitglieder jetzt online

Oben