E-Saite rasselt

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß36.221
Ok, dann schauen wir mal...

1. trat das Rasseln von Anfang an auf?
2. ok - manchmal bewirkt das runternehmen und wieder aufziehen solche Phänomene weil die Saite dann vielleicht etwas in sich verdreht kst
3. das ließ mich kurz schlucken: weißt du wie man den Bass richtig einstellt? Mal in die eine, dann in die andere hat jetzt eigentlich alles verstellt
Aber 4. könnte spannend sein:
Sind die Mechaniken richtig fest? Die US-Standard haben auf der Achse ja eine Mutter mit der sie festgezogen werden, wenn die lose sind, rasselt es auch
 

Fabinho

Active Member
Bassix
ß6.723
1. Ich hatte das Rasseln auch schon mit den Saiten davor.
3. Ja, es geht. Bin jetzt kein Profi. Ich weiß, dass es eine Halskrümmung gibt und die ist bei mir vorhanden und die Saiten liegen nicht auf oder so.
4. Wie fest soll ich diese Schrauben ziehen?

Seitdem ich die Sache mit dem Papier gemacht habe, erscheint mir ein Satteltausch sinnvoll. Das Rasseln hat merkbar abgenommen.
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß36.221
Naja die muttern sollten fest sein und kein Spiel haben - sonst rasselt es da :-)

Wenn es mit Papier besser ist, dann würde ich ggf damit arbeiten - ich hab in 25 Jahren erst einmal einen Sattel getauscht und das war weil ich vorher die Backpulver+Sekundenkleber-Tips ausprobiert habe :D

Die blödeste Frage zu stellen trau ich mich fast nicht, aber die Saiten sind richtig aufgezogen?
 

Holzwurm

Well-Known Member
Bassix
ß16.284
Es kann auch mal vorkommen, dass die Saite an sich rasselt.
Sprich, dass die Wicklungen um den Kern herum nicht fest genug sind.
Das war bei mir vor Jahren der Fall und ich meine, der Kong hätte den Tip gegeben.

Also: gespannte Saite leicht lösen, bis man mit einem Hebel (kleiner Inbus oder Schraubendreher), den man in das Ballend steckt, die Saite etwas drehen und damit die Wicklungen nachziehen kann. In dieser Position halten und dann wieder die Saite spannen. Ein bisschen reicht hier schon aus, wenn man die Saite „überdreht“, kann sie danach tot klingen.
Das wäre mal noch ein schneller günstiger Test, bevor man hier einen neuen Sattel montiert.

:bier:;-)
Edit: Quatsch, evtl. muss man die Saite doch mal komplett lösen und verdreht wieder spannen, so war’s bei mir. Man hört ja, wenn es zu viel war und die Saite kein Sustain mehr hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

katadaster

Hier könnte Ihre Werbung stehen
Bassix
ß11.364
Da ich aber keine Feile hier habe, muss ich wohl bis nach Corona warten und fahre dann zu einem Gitarrendoktor.
Wenn du wirklich 3 bis 6 Monate warten willst....

Das rechte Bild zeigt, dass die Saite im vorderen Bereich der Sattelkerbe aufliegt (Druckstellen),aber hinten nicht. Das kann leicht zu einem "Sitar-Effekt" führen. Nimm einmal etwas dickeres Papier (normales Kopierpapier hat 80g/m2, besser ist so 170g/m2 aufwärts) mache es feucht und lege es in die Kerbe. Spanne die Saite leicht, so dass etwas Druck auf dem feuchten Papier ist. Nach dem Trocknen (nach einem Tag so) kannst du die Saite stimmen.
Der Vorteil der Aktion ist, dass du eine passende Kerbe simulierst. So kannst du leicht rausfinden, ob das Rasseln echt daran liegt...
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß36.221
Wenn du wirklich 3 bis 6 Monate warten willst....

Das rechte Bild zeigt, dass die Saite im vorderen Bereich der Sattelkerbe aufliegt (Druckstellen),aber hinten nicht. Das kann leicht zu einem "Sitar-Effekt" führen. Nimm einmal etwas dickeres Papier (normales Kopierpapier hat 80g/m2, besser ist so 170g/m2 aufwärts) mache es feucht und lege es in die Kerbe. Spanne die Saite leicht, so dass etwas Druck auf dem feuchten Papier ist. Nach dem Trocknen (nach einem Tag so) kannst du die Saite stimmen.
Der Vorteil der Aktion ist, dass du eine passende Kerbe simulierst. So kannst du leicht rausfinden, ob das Rasseln echt daran liegt...
genau das meine ich - ich knicke mir immer Papier solange zurecht bis es a) ordentlich in die Kerbe passt und nicht übersteht usw. und b) die Saite gescheit aufliegt - bislang hatte ich damit nie Probleme
 

Realdeal

Ex- kitarrer
Bassix
ß27.885
Hi,
bei meinem Jazzbass rasselt die A-Saite zwischen Mechanik und Sattel.
Hört man nur unverstärkt, nervt aber beim unplugged üben.
Ich hab mir von meiner Tochter ein dickes Haargummi geliehen und einfach an der Stelle um die Kopfplatte gespannt, sodass die Saite gedämpft wird.
Jetzt ist Ruhe 😀
War bei meinem Jazz bass auch dafür gibt's einen String Retainer. Braucht man aber eine Mechanik mit verschraubter Hülse. Mit normaler Einschlaghülse funktioniert das nicht.

 

katadaster

Hier könnte Ihre Werbung stehen
Bassix
ß11.364

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß36.221
Oben Unten