Effect Loop knackt beim Schalten - Tipp?

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß47.770
Mein neuer Effect Loop von One Control (Minimal Series Black Loop) knackt leider beim betätigen.
Mal mehr mal weniger, aber so ganz geräuschlos geht es leider nicht ab.
Anscheinend machen dies wohl alles Looper mit True Bypass.
Hat einer von Euch einen Tipp wie man das beseitigen oder minimieren kann?

Da mein Guma Antique von @lazarus_04 nun so gar nicht knackt beim Schalten gibt es ja sicher Methoden.
Julian, vielleicht hast Du ja einen Geheimtipp für mich.
Bevor ich nun anfange das Teil zurück zu schicken und mich einmal durch das Angebot zu testen oder alternativ in dem Gerät testenshalber rum zulöten., frage ich hier lieber mal hier nach.

Vielleicht hat ja jemand von Euch bereits Erfahrungen gesammelt. Vielen Dank.

P.S.: es geht um diese Teil hierhttps://www.thomann.de/de/one_control_black_loop.htm
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß55.375
Wie ist die sonstige Signalkette? Ein Looper knackt normalerweise nur, wenn ein anderes Gerät davor Gleichspannung auf den Ausgang legt. Dann schaltet der Looper diese ein/aus und schon haste deinen Knack. Abhilfe schafft manchmal eine andere Reihenfolge, oder auch ein Widerstand nach Masse am Eingang des Loopers (Return)
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß47.770
Wie ist die sonstige Signalkette?(Return)
Danke für die schnelle Antwort.
Im Moment sind da nur so zum Testen auf dem einen Loop erst mein EHX und mein Guma Antique und an dem anderen einfach nur ein HB Bass Chorus.
Werde morgen mal wieder etwas spielen und auch die Effekt mal variieren und andere anhängen.
Das mit dem Widerstand kann ich ja eigentlich auch an der Klinke vom Kabel testen. Dann brauche ich mir nicht das Rückgaberecht durch Löten am Gerät versauen.
Würde es mal mit 1MOhm oder mehr versuchen.
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß55.375
Da das alles aktive Treter sind würde ich bei 220k einsteigen.
Schau mal ob beide Loops knacken. Wenn ja mal die komplette Loop 1 mit der 2 tauschen.
Ich tippe auf den Chorus als Übeltäter...
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Jipp... Willie hat schon alles gesagt. :-)

Je nach Schalter-Qualität kann es auch am Looper selbst liegen. Knackt es auch wenn der Loop nur aus einem Patch-Kabel zw. Send und Return besteht?
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß47.770
Moin auch,

Hier wie versprochen das Ergebnis meiner weiteren Tests:
Also Umstecken der Effekte, Wechseln der Reihenfolge und der Kabel hat nichts gebracht.
Es knackt weiterhin und leider knackt es auch mit Patchkabeln alleine und zwar auf beiden Loops :O!.

Da verkneife mir dann das Löten und schicke das Teil wohl doch zurück.

Aber was als Alternative nehmen?
Was gibt es denn da so als 2 fack Looper/Switcher im bezahlbaren Bereich <100€?
2 mal den Little Lehle ist mir dann doch zu teuer.

Oder ganz anders rangehen, auf True BYpass pfeifen und den Boss LS-2 nehmen?
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß47.770
Oder selbst basteln. Bei Musikding gibt es sicherlich einen Relais-bypass Bausatz.
Habe ja noch nicht mal den Pumpernickel fertig, der liegt mit gelöteter Hauptplatine hier rum.

Habe tatsächlich schon überlegt ob ich mir das billige Teil von https://www.thomann.de/de/harley_benton_custom_line_dual_loop_switch.htm?ref=search_prv_8 nehme und das einfach 2 Relais reinsetze.
Billiger und schnelle kommt man ja eigentlich nicht an Gehäuse, LEDs und Schalter.
So eine Relais Effekt- und Preampumschaltung habe ich mir vor 25 Jahren mal in meinen EXEF B300 eingebaut. Von daher weiß was mich erwartet, nämlich kein Knacken.
Eventuell gebe ich dem Palmer https://www.thomann.de/de/palmer_pffx.htm?ref=search_rslt_Palmer+schalter_359609_9 vorher noch eine Chance.
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß55.375
Relais Switcher gibt's bei Musikding in 2 Varianten (Wie ich sehe)
http://www.musikding.de/Nope-Relais-Bypass-Bausatz
Das ist die einfachere Variante. Da wird nur ein Relais per Taster geschaltet. Kostet 8,60€

http://www.musikding.de/uBer-Switch-Bypass-Bausatz
Hier wird per Microcontroller zunächst der Ausgang auf Masse gezogen, dann das Relais geschaltet und dann der Ausgang wieder freigegeben. 10,50€

Die ganz einfache gibt's anscheinend nicht. Einfach das Relais per Schalter schalten...
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß47.770
Geht der Looper eigentlich auch ohne Strom?
Traust du dich mal von innen ein Foto zu machen?
Hattest du am Input was dran?
Als input hatte ich nen passiven Preci.
Werde heute Abend mal schauen ob er ohne Strom läuft, wie er sich mit nem aktiven Bass verhält und wenn die Schrauben nicht zu fest sind schaue ich auch mal in das Teil rein.
Danke auch für die Links.
 
Zuletzt bearbeitet:

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß47.770
Also, der Looper funktioniert auch ohne Strom. Klar läuft alles direkt über den Schalter. Siehe Bild:
DSC_0247.JPG

Knackt deshalb auch fröhlich mit einem aktivem Bass davor und ohne Strom.
Werde ihn heute bei der Bandprobe mal testen um herauszufinden ob sich die weiter Mühe lohnt oder ob der Unterschied normaler Bypass gegen True Bypass klanglich eher marginal ist und esg ggf. auch eine andere Lösung wie der Boss LS2 werden könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß47.770
Prima, Danke.
Da ist zumindest genug Platz zum Modden drin.
Da hast Du schon Recht. Aber 66€ bezahlen nur um dann anzufangen Relais einzubauen, ich weiss nicht so recht :O!.....
da muss ich nochmal in mich gehen.
Die Kiste ist aber schön kompakt und hat noch 2 Power-Outs mit dran.

Ich glaube ich versuche es mit dem Palmer oder dem Boss und wenn die beide auch nicht passen überlege ich mal ob ich den Lötkolben schwinge.

P.S. Edith sagt nach der Probe, das ein 1x Loop es eigentlich auch tun sollte.....der Little Lehle?????
 
Zuletzt bearbeitet:

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß86.475
Wie sieht das beim Boss mit Rauschen aus?
Der lächelt mich nämlich auch schon länger an.
Ciao @olbass

erträglich. Will heissen nicht rauschfrei, aber sehr rauscharm. Ich benutze den einerseits um Pegel von Klampfen per Pedalklick anzugleichen und andererseits um meine ganze analoge Effektkette bypassen zu können. Live rauscht alles andere mehr wie das LS-2, bei den letzten Aufnahmen wurde allerdings auch nicht gemotzt, sollte also nicht schlimm sein. Beim experimentieren zu Hause ist mir Rauschen nur bei weit aufgerissenen Gainpegeln des LS-2 aufgefallen (ist ja auch ein sehr linearer zweifach Booster), wobei +20dB Gain schon recht viel sind, im (true) bypass hört man gar nix.

Gruss
claudio
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß47.770
Ciao @olbass

erträglich. Will heissen nicht rauschfrei, aber sehr rauscharm. Ich benutze den einerseits um Pegel von Klampfen per Pedalklick anzugleichen und andererseits um meine ganze analoge Effektkette bypassen zu können. Live rauscht alles andere mehr wie das LS-2, bei den letzten Aufnahmen wurde allerdings auch nicht gemotzt, sollte also nicht schlimm sein. Beim experimentieren zu Hause ist mir Rauschen nur bei weit aufgerissenen Gainpegeln des LS-2 aufgefallen (ist ja auch ein sehr linearer zweifach Booster), wobei +20dB Gain schon recht viel sind, im (true) bypass hört man gar nix.

Gruss
claudio
Moin claudio, vielen Dank für die Info. Wollte mich gerade dranmachen und den One Control zurückschicken und werde mir dann mal den Boss LS-2 als Ersatz bestellen.
Dessen Möglichkeiten finde ich schon interessanter als die der Little Lehle, bei gleichem Preis.
 

MRoyce

Well-Known Member
Bassix
ß24.020
Wie gesagt, das Teil ist ein echtes Schweizer Taschenmesser: Clean-Blende, 2-Level Boost/Cut, Switch zwischen zwei Effekt(-Ketten), Mute, etc., etc.. Selbst wenn du es nicht als FX-Loop verwendest bin ich mir recht sicher dass du eine Verwendung finden wirst.
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten