Elixier Saiten Erfahrungen?

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß19.787
Was haltet ihr von den beschichteten Elixier Saiten?

Sollen übrigens auf einen 90erMM Stingray.

Wie sind sie (Gefühl, Sound) im Vergleich zu den EB Slinkys ?
 
Zuletzt bearbeitet:

KneffBass

#evilknevels
Bassix
ß10.607
Mit den Slinkys kann ich die leider nicht vergleichen. Ich hab die Elixirs vor kurzem bei einer Studiosession und gestern auch zum ersten Mal live auf meinem 72er Aria Pro II JB spielen dürfen. Ich hatte sonst immer D'addarios auf allen Bässen und muss sagen, dass Elixirs wirklich geile Saiten sind. Wenn ich kein armer Student wäre, wären sie mir aufjedenfall das Geld wert. Ich hatte die Daddarios sonst immer fast ein Jahr drauf, bis sie dann anfingen richtig pappig zu klingen. Dann kamen neue drauf.

Während die Daddarios anfangs sehr Hifi-mäßig klingen, was sich mit der Zeit aber wieder gibt, haben die Elixirs bereits von anfang an einen sehr ausgewogenen Klang. Ich war echt erstaunt, was die für fette Eier mit sich bringen. Macht wirklich Spaß.
Die Umwicklung sorgt dann außerdem dafür, dass die Saiten sehr glatt und "flutschig" sind. Ich persönlich mag dieses Feeling. Wenn ich dann wieder die Daddarios spiele kommen die einem fast rau vor...
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Top-Saiten...habe lange die Nickels gespielt und bin nur zu den EXL's rüber, weil ich da fast vier Sätze für einen bekomme und unterm Strich damit noch günstiger fahre.
 

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß33.383
Ich kann bestätigen, dass die Elixiers von Anfang an wie eingespielt wirken und das dass glatte Spielgefühl sehr angenehm ist. Allerdings empfinde ich die Saiten als deutlich obertonärmer als andere - so muss man schon einigermaßen "arbeiten", um vernünftige Flageoletts zu produzieren. Wenn einen das nicht stört, sind die Saiten klasse.
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß88.056
Seit's die gibt hab ich immer wieder mal welche probiert.
Aber ich komm mit dem öligen, seifigen, fludschigen feeling nicht klar... wie wenn ich grad mit vom brathendl gefetteten fingern spielen würde.

Und dann sind sie recht bockig und steif - im gegensatz zu den DR High/Beams bzw Low/Rider die ich üblicherweise spiele.
 

D.O.D. 4String

All men play on ten!
Bassix
ß58.196
Auf meinen "Einsatzbässen" habe ich D´Addarios, auf meinen "Staubsammlern" die Elixir Nanoweb. In der Band mag ich den aggressiveren Sound frischer Nickel wound oder gar Pro Steel Saiten, außerdem mag ich auch nicht wirklich das "flutschige" Spielgefühl der Elixir. Aber manche Bässe spiele ich einmal im Jahr. Da kann ich nicht jedesmal vorher neue Saiten aufziehen. Die Nanoweb halten ewig.

Ein Kompromiß sind die neuen Cobalt Strings von Ernie Ball. Fühlen sich etwas rauer an, klingen auch ähnlich wie die D´Addarios, halten doppelt so lange wie die, aber nur halb so lang wie die Elixir. Kosten aber fast genauso viel...
 
  • Like
Reaktionen: Ens

Zomok

Achtung, gallifiziert!!!
Bassix
ß67.866
Momentan hab ich mal die Ernie Ball Flatwound Group II auf meinem Squier Affinity PJ-Bass drauf. Hatte da auch schon die Chromes und die Fender 9050 ML drauf. Die Ernies gefallen mir von den dreien her am besten. Diese klingen zwar auch sehr modern, aber sind diese noch etwas knackiger im Sound als die anderen beiden. Die Ernies kosten zwar etwas mehr, aber Flatwounds halten ja ein paar Tage länger... ;-) Bin aber schon sehr auf die Elixir gespannt, da ich in den kommenden Tagen einen Satz erhalten werde.
 

Slapman

Pareto
Bassix
ß38.556
Ich spiele neben ein paar Werkssaiten auf bestimmten Bässen nur die Elixir und das schon seit Jahren. Auf meinen "Arbeitsgeräten" benutze ich die schon seit Jahren und ich liebe das flutschige Gefühl und auch einfach die Tatsache nicht oft wechseln zu müssen. Auch finde ich gerade gut, dass die eben nicht gleich von Beginn an so extrem Spitz klingen und ich mich umstellen muss mit allen Einstellungen um den Sound unter Kontrolle zu halten :-) Also immer halbwegs gleichmässiger Sound. Und der Preis ist sensationell wenn ich bedenke, wie oft ich die nur wechseln muss. Also ich spiele teilweise 10-15 Gigs mit einem Satz und hab kein Problem mit dem abflachen des Sounds. Kollegen haben da dann schon den 7-10 Satz durch....
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß31.329
Ich kann bestätigen, dass die Elixiers von Anfang an wie eingespielt wirken und das dass glatte Spielgefühl sehr angenehm ist. Allerdings empfinde ich die Saiten als deutlich obertonärmer als andere - so muss man schon einigermaßen "arbeiten", um vernünftige Flageoletts zu produzieren. Wenn einen das nicht stört, sind die Saiten klasse.
Ich habe nur einen Satz mal ausprobiert - und genau die gleiche Erfahrung gemacht. Besonders bei der B-Saite war das extrem störend. Bin kein Anhänger dieser Saiten (spiele sonst DR Sunbeams oder RC Cocco Nickels).
 

Hampa62

New Member
Bassix
ß1.238
Habe seit kurzem einen Humanbase mit Elixiers von Bassmaster Siggi Jäger himself. Muss gestehen; geile Saiten, knurrender Sound und so nebenbei, fingerkuppenschonend ;-)!
 

Kong

R.I.P., Mikki
In 2006 hab ich die Elixir-Saiten als Werksbesaitung auf dem Ibanez K 5 kennen gelernt. Sehr schnell war ich begeistert.

Zwischenzeitlich sind die Saiten auf allen meinen Bässen drauf, in Nickel wie in Stahl, und ich liebe die Saiten. Sogar wenn schon e etwas vom Gewebe absteht klingen sie noch recht frisch.

Manch Unwissender hat z.B. an den Bildern in meinem Streamer - Verkaufsfred herumgemeckert, nicht wissend, dass die Saiten so noch gut sind.

Oft habe ich, wohl aus Gewohnheit, den Drang, die Saiten zu wechseln, um danach festzustellen, dass es noch lange nicht nötig war.

Der einzige Bass, auf dem immer noch Slinkys drauf sind, ist der Preci. Die dürfen sogar so lange drauf bleiben, bis sie abreißen. Denn auf dem guten Alten klingen eingemuggelte roundwounds prima und sind mir lieber als Flatwounds.

Mal sehen, wie die neuen Cobalt Flats auf dem Preci kommen. Die möchte ich doch auch mal ausprobieren.
 

Zomok

Achtung, gallifiziert!!!
Bassix
ß67.866
Die Cobalt Flats von Ernie Ball soll es ja ab Anfang Juli geben. Mal schauen, ist zwar noch ne ganze Weile hin bis zum nächsten Wechsel, vielleicht teste ich diese auch mal an.
 
Oben Unten