Erfahrungen mit dem brandneuem Fender Meteora


Bassman Dierk
Bassman Dierk
live and direct
Beiträge
622
Ort
Münster
Bassix
ß13.228
Moin zusammen
Meine Bassfamilie hat neuen Zuwachs bekommen: einen Fender Meteora Bass -ich kann euch jetzt schon verraten:
das ist ein ultra geiler Bass mit hervorragenden Spieleigenschaften und fettem Sound.

Kurz zu mir:
Bin 50 Jahre alt und hatte mein ersten Bass mit 17 Jahren.Bin in einer Speedmetalband aufgenommen worden,weil die einen Bassisten suchten.Nach Jahren trennten wir uns und sind nun seit 2 Jahren wieder zusammen.
Mir reicht der Speedmetal aber nicht mehr,seitdem ist viel passiert,es gibt YouTube mit Unmengen von Lehrmaterial und Eindrücken der verschiedensten Bassmodellen,wie sie aussehen und klingen.
Mein Wissen über Bass und dessen Spielweisen haben mich nun absolut motiviert,mehr aus meinem Talent zu machen.Und so spiele und lerne täglich mehrere Stunden und mache gute Fortschritte.

Nun zum Fender Meteora
Eigendlich Zufall,das ich diesen Bass nun in meinen Händen halte.
War auf der Suche nach einem leichtem,aktiven Bass,nun sind die Bässe zur Zeit rar,schippern irgendwo auf dem Meer rum,oder der Hersteller kann sich den Container nicht leisten,wie auch immer-es gibt Wartezeiten bis zu 26 Wochen.
Also,hab ich mich selber aufgemacht zu Musik Produktiv,um erstmal die ganzen Vorführmodelle anzutesten,und vielleicht einen mitnehmen für'n korrekten Kurs...
Habe so einige Fenders,LTD usw durchgetestet, hat mir aber irgendwie keiner gefallen.Dann wurde ich auf die beiden Mitarbeiter aufmerksam,die wohl gerade einen neuen Bass auspackten und den beim antesten übelst feierten.
Es war der Meteora.
Den hab ich dann auch angetestet, und siehe da:Es war für mich eine Erlösung.
Als erstes sind mir die guten Spieleigenschaften und das geringe Gewicht aufgefallen.Das 38er Griffbrett ist schön abgerundet,das Halsprofil ist schön schmal,da kannst mühelos schnelle Parts,Läufer und Wechsel spielen.Slappen geht auch super leicht.
Der Sound ist straff und fett.Der Vorverstärker im Bass ist sehr wirksam,man kann damit alle Spielarten abdecken und erzieht immer ein gutes Klangergebniss.
Der Bass schmiegt sich auch super an den Körper an.Selbst nach einer Stunde spielen bist immer noch entspannt.Mit Plektrum lässt sich auch bequem zocken.Die Hand liegt schon automatisch zum abdämpfen in der richtigen Position.
Also ich bin heilfroh,diesen Bass zu besitzen und meine ewige Suche nach "dem Bass" hat nun ein Ende gefunden.
 

Anhänge

  • 20220323_225738.jpg
    20220323_225738.jpg
    121,5 KB · Aufrufe: 339
  • 20220319_124148.jpg
    20220319_124148.jpg
    175,7 KB · Aufrufe: 337
  • 20220325_081148.jpg
    20220325_081148.jpg
    107,5 KB · Aufrufe: 318
  • 20220319_124217.jpg
    20220319_124217.jpg
    186,9 KB · Aufrufe: 319
bassocksky
bassocksky
Correctness? Pffffft!
Beiträge
2.011
Ort
DE
Bassix
ß50.917
Merci dafür.

Da das Thema "Fender Meteora" ja die Insassen hier spaltet find ich das klasse dass es jetzt jemanden gibt der sogar einen besitzt! :great:
Bei mir hat sich bezüglich des Basses auch nicht mehr zu unterdrückendes GAS eingestellt.

Und du bist schuld! :stolz:
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.541
Bassix
ß124.068
Glückwunsch. Da fühl ich mich ja insofern in meinem Ratschlag von neulich bestätigt, daß Du, wenn Du einen Bass "triffst" der es wirklich sein muss, auch nicht mehr zu fragen brauchst :D Wär doch schade gewesen, wenn auf dem Platz für den Meteora jetzt so ein im Prinzip-auch-ganz-geiler-Cort rumdümpeln würde. Da wäre die Neuanschaffung doch deutlich schwieriger gewesen.
Also, alles richtig gemacht. :great:
 
Bassman Dierk
Bassman Dierk
live and direct
Beiträge
622
Ort
Münster
Bassix
ß13.228
Wär doch schade gewesen, wenn auf dem Platz für den Meteora jetzt so ein im Prinzip-auch-ganz-geiler-Cort rumdümpeln würde. Da wäre die Neuanschaffung doch deutlich schwieriger gewesen.
Moin Whitewater
Da hattest du vollkommen Recht.
Vor allem wäre der A4 offenporig. Mag ich überhaupt nicht.
Bei Produktiv hatten sie den LTD B-1004.Den wollt ich auch unbedingt antesten.Nur hat mir der offenporige Hals gar nicht gefallen,mal ganz davon ab,das der Hals im unterem Bereich mir zu kräftig war.Ab dem 7.Bund war wieder alles gut.Die Nordstrand Tonabnehmer klingen so geil,die haben mich gereizt.Hatten aber auch nur B-Ware im schlechtem Zustand, hätte warten müssen....offenporiger Hals ist etwas klebrig und stumpf.....schade,aber für die Zukunft eine wichtige Erkenntnis.
 
Zuletzt bearbeitet:
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.541
Bassix
ß124.068
Moin Whitewater
Da hattest du vollkommen Recht.
Vor allem wäre der A4 offenporig. Mag ich überhaupt nicht.
Bei Produktiv hatten sie den LTD B-1004.Den wollt ich such unbedingt antesten.Nur hat mir der offenporige Hals gar nicht gefallen,mal ganz davon ab,das der Hals im unterem Bereich mir zu kräftig war.Ab dem 7.Bund war wieder alles gut.Die Nordstrand Tonabnehmer klingen so geil,die haben mich gereizt.Hatten aber such nur B-Ware im schlechtem Zustand, hätte warten müssen....offenporiger Hals ist etwas klebrig und stumpf.....schade,aber für die Zukunft eine wichtige Erkenntnis.
Bestätigt mich auch ein wenig darin, daß es müssig ist, Kataloge zu wälzen. Zumindest eben in dem Stadium wenn das notwendige da ist, und es nur noch um (vermeintlich) besseres geht. Da hilft dann nur noch echter "real life" Kontakt. Anfassen, spielen, hin und weg sein, oder wieder wegstellen.
Nicht falsch verstehen, für den Grundbedarf ist es super, daß heute Informationen satt zu bekommen sind und auch alles im Zweifel per Mail Order funktioniert. Wenn ich denke, daß wir als Anfänger früher um die Heriecaster rumgeschlichen sind...die würde man heute nicht mal mehr zum Kaminanzünden nehmen.

Aber wie gesagt, Glückwunsch nochmal, es gibt nichts schöneres, als einen Bass zu finden, der einen nach einiger Zeit feststellen lässt, daß man die anderen nur noch selten hernimmt ;-)
 
Bassman Dierk
Bassman Dierk
live and direct
Beiträge
622
Ort
Münster
Bassix
ß13.228
Bestätigt mich auch ein wenig darin, daß es müssig ist, Kataloge zu wälzen. Zumindest eben in dem Stadium wenn das notwendige da ist, und es nur noch um (vermeintlich) besseres geht. Da hilft dann nur noch echter "real life" Kontakt. Anfassen, spielen, hin und weg sein, oder wieder wegstellen.
Nicht falsch verstehen, für den Grundbedarf ist es super, daß heute Informationen satt zu bekommen sind und auch alles im Zweifel per Mail Order funktioniert. Wenn ich denke, daß wir als Anfänger früher um die Heriecaster rumgeschlichen sind...die würde man heute nicht mal mehr zum Kaminanzünden nehmen.

Aber wie gesagt, Glückwunsch nochmal, es gibt nichts schöneres, als einen Bass zu finden, der einen nach einiger Zeit feststellen lässt, daß man die anderen nur noch selten hernimmt ;-)
So sieht's aus.Die Erfahrungen, die du im Laden machst,kann kein Katalog oder Onlineportal liefern.
In "echt"sieht ein Bass/Gitarre sowie anders aus,als auf Bildern.
Aber Eines hat mich dann doch im Nachhinein geärgert-
Die Bässe ,die ich getestet habe,waren alle nicht- oder grottenschlecht eingestellt.
Und sowas im ehm.grösstem Musikhaus Europa!!
Ich hab mich echt gewundert .Anscheinend werden die Bässe 'out of the Box' ins Sortiment gehängt, ohne sie vorher vernünftig einzustellen.
Auch die Fender Player Plus Serie-Viel zu hohe Saitenlage,unmöglich,darüber zu slappen.Ich hab den Bass sofort zurückgehängt, alle guten Eigenschaften des Basses wurden somit uninteressant .
Also,hätt ich das da zu sagen,gehören "alle"Bässe schleunigst vernünftig eingestellt !!!
 
TomW
TomW
Dixie Chicken
Beiträge
6.907
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß205.996
Glückwunsch zum neuen Bass, @Bassman Dierk :bier:

Kannst Du bitte was zum Klang des Meteora sagen? ... geht das eher in Richtung Jazzbass oder Precision oder in einer modernere Richtung? ...

mich erinnert der Meteora optisch und was die PU-Bestückung betrifft an den damals verpönten Dimension ... der wurde ja als "Stingray-Jäger" angepriesen, hat mir auch gut gefallen, kam aber nicht an meine Musicmänner heran ;-)
 
Bassman Dierk
Bassman Dierk
live and direct
Beiträge
622
Ort
Münster
Bassix
ß13.228
Kannst Du bitte was zum Klang des Meteora sagen? ... geht das eher in Richtung Jazzbass oder Precision oder in einer modernere Richtung? ...
Danke Tom

Also
Er geht definitv Richtung Preci.Und er kann Jaco,und das mit Bravour. Der EQ bringt es voll.Der Mittelregler hat mächtige Auswirkungen, du kannst während des Spiels ganz elegant die Klangeigenschaften ändern/anpassen,weil es der unterste Regler ist und der Drehwiederstand leicht läuft.Er knurrt auch schöön,da läuft mir ne 'Gänsehaut schon bei der Vorstellung runter.....ich freu mich so,ihr macht euch kein Bild....

Jazz Bass...na ja,nee...ehr modern.Der hat einen kurzen,zackigen,klaren,grollenen Sound.
Metal kann er gut.Du kannst die Leersaite so scheppern,da überschlägt sich klanglich gar nichts.Die Bässe von dem Beast sind straff und hart.


Also,ich bin rundum zufrieden
 

TomW
TomW
Dixie Chicken
Beiträge
6.907
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß205.996
.... . Der EQ bringt es voll.Der Mittelregler hat mächtige Auswirkungen, du kannst während des Spiels ganz elegant die Klangeigenschaften ändern/anpassen,weil es der unterste Regler ist und der Drehwiederstand leicht läuft.Er knurrt auch schöön,da läuft mir ne 'Gänsehaut schon bei der Vorstellung runter.....ich freu mich so,ihr macht euch kein Bild....
Danke fürs Review! ... die Ähnlichkeiten mit dem Dimension bzw. einem 3-Band-Stingray sind offenbar nicht zu überhören :-)
 
Chuck
Chuck
MusicMan
Beiträge
56.876
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß857.493
So sieht's aus.Die Erfahrungen, die du im Laden machst,kann kein Katalog oder Onlineportal liefern.
In "echt"sieht ein Bass/Gitarre sowie anders aus,als auf Bildern.
Richtig. Und so manche Preis-Debatte findet gar nicht statt weil man sieht, spürt und fühlt daß das Teil wertiger gebaut ist als manch andere. Herzlichen Glückwunsch!
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.373
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß400.104
Die Erfahrungen, die du im Laden machst,kann kein Katalog oder Onlineportal liefern.
In "echt"sieht ein Bass/Gitarre sowie anders aus,als auf Bildern.
Richtig. Und so manche Preis-Debatte findet gar nicht statt weil man sieht, spürt und fühlt daß das Teil wertiger gebaut ist als manch andere. Herzlichen Glückwunsch!
Ist einfach genau so.
Vorn allem lohnt es sich auch immer Instrumente anzuspielen, die man Online beim "Window-Shopping" erst mal gar nicht so ansprechend findet, das kann zu Überraschungen führen.

Die Bässe ,die ich getestet habe,waren alle nicht- oder grottenschlecht eingestellt.
Und sowas im ehm.grösstem Musikhaus Europa!!
Beim MP? War mal besser.
Beim MS "können" die das so gut, das sie es mal geschafft haben fast das ganze Musicman Repertoire vor Ort so gurkig einzustellen, das die Teile da teilweise ewig hingen, schön doof.
Bei meinem Local dealer wird jeder 300 Euro Bass eingestellt, das finde ich cool.
 
Bassman Dierk
Bassman Dierk
live and direct
Beiträge
622
Ort
Münster
Bassix
ß13.228
Vorn allem lohnt es sich auch immer Instrumente anzuspielen, die man Online beim "Window-Shopping" erst mal gar nicht so ansprechend findet, das kann zu Überraschungen führen.

Jo.Da standen z.b. Jackson Bässe,die sahen in echt viel hochwertigen aus,als man das vom Katalogbild ahnt.
Auch die Spectorbässe.Die Oberflächen waren teilweise atemberaubend schön.
Dagegen sahen die anderen Fender irgendwie langweilig aus.
 
Bassman Dierk
Bassman Dierk
live and direct
Beiträge
622
Ort
Münster
Bassix
ß13.228
Japan Fender hab ich auch angetestet. Der war auch schön leicht,leider nur in schwarz.Und die Chromhartware hat mir nicht gefallen.

Dann den grünen Adam Clayton,der wäre auch gut,aber zu teuer .....
 
Bassman Dierk
Bassman Dierk
live and direct
Beiträge
622
Ort
Münster
Bassix
ß13.228
Haha. Den Spruch kenn ich😜
Hmm......ich präzisiere:

Ich bin davon überzeugt,das ich für die nächsten 5 Jahre abgedeckt bin mit Bässen.
Ich denke,das ich mir irgendwann dann nochmal entweder einen originalen ESP Japan,oder einen amerikanisches professionellen Fender zulege.
Sollte das der Fall sein,verkaufe ich vorher 2 Bässe.
 
 

Oben Unten