Erfahrungen mit dem Mesa Boogie Prodigy Four 88 ??

TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß66.776
Ich komme mal auf das ursprüngliche Thema zurück, ob sich der Kauf des Mesa Boogie Prodigy 4:88 lohnt. Meine Antwort lautet uneingeschränkt "JA". Ich spiele den jetzt seit drei Jahren sowohl im Proberaum als auch bei Live-Auftritten und kann nur bestätigen, dass es ein absolut zuverlässiger Amp mit einem traumhaft warmen Vollröhren-Sound ist. Trotz der vielen Einstellungsmöglichkeiten ist er zudem sehr übersichtlich und nutzerfreundlich zu bedienen. Vor allem ist das Gewicht (ca. 14 Kg) und das Format für einen Vollröhrenamp schon außergewöhnlich angenehm. Bei einem Gebrauchtpreis um die 2000 Euro kann man m.E. nichts falsch machen. Anhang anzeigen 378735
Mit Sicherheit ein geiler Amp. Aber +2k€ sind schon eine Ansage. Zu diesem Kurs steht einem fast die gesamte Auswahl an Edelamps, inkl. des gesamten Glockenklang Programms offen. Da muss man dann schon wirklich Mesa wollen.
 
BassTart

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß43.000
Mit Sicherheit ein geiler Amp. Aber +2k€ sind schon eine Ansage. Zu diesem Kurs steht einem fast die gesamte Auswahl an Edelamps, inkl. des gesamten Glockenklang Programms offen. Da muss man dann schon wirklich Mesa wollen.
Ja Jein... wenn die Ausgangslage "Habe 2k, was gibt's für Amps?" ist, dann ja. Wenn man aber eine Vollröhre sucht, die transportabel ist und genug Bumms hat, deinen Klampfer zum weinen zu bringen wird die Luft dünn....:-/
Ich wäre so ein Kandidat. Mein Quatra ist für mich "Best of all worlds" (cleane Vollröhre, 220w, 17kg, Graphic-EQ). Aber der ist halt auch schon fast 30 Jahre alt. Wenn ich den jetzt ersetzen wollte/müsste gäbe es quasi nur den Mesa und den neuen Ashdown (der wahrscheinlich deutlich mehr Trace wäre!;-)). Teuer sind sie beide...
 
Bass macht Spass

Bass macht Spass

Member
Bassix
ß1.288
Mit Sicherheit ein geiler Amp. Aber +2k€ sind schon eine Ansage. Zu diesem Kurs steht einem fast die gesamte Auswahl an Edelamps, inkl. des gesamten Glockenklang Programms offen. Da muss man dann schon wirklich Mesa wollen.
...richtig, man muss Mesa wollen und/oder eine transportable Vollröhre ohne Kompromisse im Sound.

Ja Jein... wenn die Ausgangslage "Habe 2k, was gibt's für Amps?" ist, dann ja. Wenn man aber eine Vollröhre sucht, die transportabel ist und genug Bumms hat, deinen Klampfer zum weinen zu bringen wird die Luft dünn....:-/
Ich wäre so ein Kandidat. Mein Quatra ist für mich "Best of all worlds" (cleane Vollröhre, 220w, 17kg, Graphic-EQ). Aber der ist halt auch schon fast 30 Jahre alt. Wenn ich den jetzt ersetzen wollte/müsste gäbe es quasi nur den Mesa und den neuen Ashdown (der wahrscheinlich deutlich mehr Trace wäre!;-)). Teuer sind sie beide...
Jo... und auf den neuen Ashdown (TMC 200R) muss man aktuell noch etwas warten. Die Produktion läuft gerade erst an und man wird dann sehen bzw. hören müssen, ob er hält, was er verspricht. Ich bin auch sehr neugierig auf das Modell...
 
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß42.847
Moin,

ich habe auch einen Prodigy, schöner Amp.

Da er etwas brummte, habe ich den Röhrenabgleich streng nach Handbuch durchgeführt. Die Diode geht aus, halbe Umdrehung im Uhrzeigersinn, Diode leuchtet hell, Schalter zurück in Stellung Operate, Belastungswiderstand angeschlossen.

Leider kommt der Amp seither nicht mehr aus dem Stand By, die rote Lampe leuchtet weiter, kein Ton.

Hat das schon einmal jemand gehabt?

So long

Chr.
 
bluefunk

bluefunk

Well-Known Member
Bassix
ß7.271
und da kann ich nach meiner Erfahrung nur empfehlen sich direkt an Meinl zu wenden. Erst dort war man in der Lage meinen Prodigy wieder in Ordnung zu bringen und hatte mein frühes Modell gleich auf einen aktuelleren Status (kostenlos) "upgedated".
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß35.724
Ciao @cfortner
Moin,

ich habe auch einen Prodigy, schöner Amp.

Da er etwas brummte, habe ich den Röhrenabgleich streng nach Handbuch durchgeführt. Die Diode geht aus, halbe Umdrehung im Uhrzeigersinn, Diode leuchtet hell, Schalter zurück in Stellung Operate, Belastungswiderstand angeschlossen.

Leider kommt der Amp seither nicht mehr aus dem Stand By, die rote Lampe leuchtet weiter, kein Ton.

Hat das schon einmal jemand gehabt?

So long

Chr.
vielleicht hat die Mesa Autoprotect Schaltung ein Problem mit Deinem Belastungswiderstand? Läuft er mit angeschlossener Box? Ist der "Bias adjust" Schalter wirklich zurück auf "Operate" und gibt dort auch Kontakt? Das wären so die ersten drei Punkte, welche mir einfallen.

Gruss
claudio

P.S.: den Hexa schon angeworfen? Macht Spass das Teil ;-)
 
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß42.847
Danke, werde noch probieren, vorher lief in der Konfiguration aber alles.
Der Amp kam allerdings per Post aus Spanien, vielleicht haben die Röhren einen mitgekriegt. Oder der Standby-Schaltet.

Der Hexavalve kommt wohl diese Woche
 
bluefunk

bluefunk

Well-Known Member
Bassix
ß7.271
Meinl macht das nicht mehr, sondern PSM in Minden
Sowas hatte ich schon vermutet, nachdem Meinl eine ganze Reihe von Mesa Ersatzteilen auf Ebay eingestellt hat. Unabhängig davon hatten Meinl mir nicht nur einmal sehr großzügig geholfen. PSM ist ja wohl unabhängig und nicht der Importeur, daher würde ich mich wohl dorthin wenden ....
 
 

Oben Unten