Ergonomie verändern

flosch

Querulant
Bassix
ß8.783
Ich hatte mal das Problem mit einem Soundgear SR506, da habe ich irgendwann den Gurtpin mit einem Stück Gewindestande in Richtung Greifhand verschoben. Das Problem bei der Nummer war allerdings, dass der Bass dann nach rechts "gerutscht" ist, also sich die Position des Bodys zum Körper verändert, was wiederum zu anderen ergonomischen Problemen führen kann.

Bei meinem Clover-Basstard (auch ein 6-Saiter) habe ich dann einfach leichte Mechaniken gekauft, dadurch ist der auch nicht kopflastig, hängt aber da wo er soll.
 

Gilgamesch

Active Member
Bassix
ß2.080
Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, ob alle Bässe jetzt kopflastig waren/sind.
Dachte es geht um die ergonomie.
So auch bei meinem Dingwall. Der war ja auch nicht kopflastig.
Sheldon von Dingwall wollte auch nicht das Horn länger machen.
Kohle wollen die alle, vielleicht täusche ich mich, aber glaube Schwerpunkt liegt in Serienproduktion und weniger beim individuellen Kundenwunsch.
Die ersten drei bis 5 Bünde auf dem Dingwall zu zocken war halt alles andere als natürlich für mich. Weniger wegen den schrägen Bünden als viel mehr, dass für mich der Bass paar Zentimeter nach rechts hätte müssen.
Zum Beispiel beim GitarrenSoloteil, was der Bass da bei „Smoke on the Water“ macht. Auf einem Viersaiter (zB Rickenbacker) kein Problem für mich. Auf dem Dingwall so für mich nur mit „Verrenkungen“ machbar.

Jetzt ärgert es mich aber etwas, dass ich den Dingwall verkauft habe.
Das mit diesem Gurt wusste ich nicht.
Also meine neueren (kanadischen) Dingwalls haben serienmäßig alle einen zweiten hinteren Gurtpin in die Korpusrückseite eingelassen.
Bei Nutzung desselben rückt der ganze Bass ein paar cm nach rechts, finde ich sehr praktisch. :-)

Aber stimmt, das hat mit Kopflastigkeit nichts zu tun.
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß32.122
Ich hatte mal einen Spector Core 5 Piezo, mit dem chambered body, superleicht, das Teil. Hab mich trotzdem irgendwie nicht drauf wohl gefühlt und ihn verkauft. Das sein Problem die krasse Kopflastigkeit war, ist mir erst später klar geworden...
 

jam_bass

ohne Status
Bassix
ß45.028
Also meine neueren (kanadischen) Dingwalls haben serienmäßig alle einen zweiten hinteren Gurtpin in die Korpusrückseite eingelassen.
Bei Nutzung desselben rückt der ganze Bass ein paar cm nach rechts, finde ich sehr praktisch. :-)

Aber stimmt, das hat mit Kopflastigkeit nichts zu tun.
Den unteren Gurtpin auf die Korpusrückseite zu versetzen, halte ich auch für die optisch und technisch beste Lösung, wenn man den Bass nach rechts verschieben will.
 

Taste iT

Member
Bassix
ß276
Ich habe bei meinem Ibanez ATK 5String auch die Stimmechaniken gewechselt. Dies hat eine erhebliche 'Erleichterung' gebracht.
Habe die Hipshot HB6C Clover Ultralite eingebaut. Der Bass ist nun deutlich weniger kopflastig.
 

Gilgamesch

Active Member
Bassix
ß2.080
Auch die Kopflastigkeit wird mit dem Versetzen des unteren Gurtpins auf die Korpusrückseite kuriert.
"Kuriert" ist vielleicht ein bisschen übertrieben bzw. dazu darf die Kopflastigkeit nicht allzu stark ausgeprägt sein...aber stimmt natürlich, ein Stück weit hilft das auch dagegen. Ein längeres oberes Korpushorn wird aber immer mehr bringen. :-)
 

Soundritter

Active Member
Bassix
ß3.537
Das der Serious überhaupt Kopflastig ist :confused:
Der Serious von meinem Kumpel hängt wie eine 1 :-O

Scheint ja ne halbwegs gut Lösung zu sein! Am Wichtigsten ist ja, dass du ihn wieder bequem spielen kannst.
Der Esh-Fetischist in mir schreit jedoch leise auf beim Anblick der Bilder [¦)]
Es ging nicht um die Kopflastigkeit, sondern darum, dass der gesamte Bass ca. 11 cm weiter links am Körper hing, als alle anderen. Wenn Du Dir eine senkrechte Linie von linker Schulter zum oberen Gurtpin vorstellst, fühlen sich 11 cm nach links im Grunde wie ein 38"-Scale an ;-)
 
  • Like
Reaktionen: Ens

Ens

esh-Enthusiast
Bassix
ß85.730
Es ging nicht um die Kopflastigkeit, sondern darum, dass der gesamte Bass ca. 11 cm weiter links am Körper hing, als alle anderen. Wenn Du Dir eine senkrechte Linie von linker Schulter zum oberen Gurtpin vorstellst, fühlen sich 11 cm nach links im Grunde wie ein 38"-Scale an ;-)
Ich hatte das irgendwie aus dem Startseiten-Beitrag so gelesen :-)
Dann ist ja gut :D

Den Serious meines Kumpels finde ich trotz des "kurzen" Horns sau bequem...könnte mir nur vorstellen, dass der sich schwer spielen lässt, wenn man eine recht "waagerechte" Spielposition hat.
Wenn das Instrument mehr Senkrecht hängt, dann ist das schon sehr sehr bequem gewesen :-)
 

Soundritter

Active Member
Bassix
ß3.537
Ich hatte das irgendwie aus dem Startseiten-Beitrag so gelesen :-)
Dann ist ja gut :D

Den Serious meines Kumpels finde ich trotz des "kurzen" Horns sau bequem...könnte mir nur vorstellen, dass der sich schwer spielen lässt, wenn man eine recht "waagerechte" Spielposition hat.
Wenn das Instrument mehr Senkrecht hängt, dann ist das schon sehr sehr bequem gewesen :-)
Dazu kommt noch, dass ich aufgrund einer Lähmung die linke Schulter nur eingeschränkt bewegen kann... Auch wenn es sch.... aussieht, ich kann ihm wieder spielen!
Und er ist ein Werkzeug, kein Fetisch ;-)
 
  • Like
Reaktionen: Ens
Oben