#Fakebass

paleale24

Active Member
Bassix
ß3.658
Gibts schon einen Faden, der sich mit guten und auch schlecht gemachten Fälschungen beschäftigt? Und wie man sie erkennt? Wenn nicht, stellt doch mal was rein - gerne auch mit ein paar Erläuterungen.

Ich fang mal an:

https://www.ebay.de/itm/Fender-Telecaster-Bass-Custom-Shop-Neck-mit-Tuner/123307567104?

Der ist doch nicht echt, oder? Keine Stempel am Halsfuß, Standardtuner, Trussrodeinstellung am Kopf, Trussrodöffnung nicht mit Walnuss? Fällt euch noch was auf? Ich mein, steht ja Customshop drauf - vielleicht bauen die Amis ja sowas wirklich? :rofl:
 

stoneface

There's someone in my head, but it's not me
Bassix
ß8.268
Die Kontaktfläche zum Body sieht heftig aus. Wie wenn da schon tausendmal gebohrt und wieder zugespachelt wurde. Und noch zwei Furnierstücke aufgeklebt, um den Hals zu kippeln.
Ob echt oder unecht, der hat schon was hinter sich. Mit einem so teuren Custom Shop Hals würde ich sowas nicht machen.
 

fiss-a-wiss

Well-Known Member
Bassix
ß40.129
Hab mal wieder was gefunden:
https://www.ebay.de/itm/1994-1995-Original-Fender-Precision-Bass-vermutlich-Japan-Gitarre-sehr-gut/323736717051?hash=item4b603646fb:g:3LkAAOSwnitcipRE

Gabs in den 90ern einen Bass mit EMG aus Japan?

Ich wette auf #Fake!

Davon ab, find ich die Idee mit dem EMG nicht schlecht, erinnert mich irgendwie an den Flea Active (der hat aber eine andere PU-Position).
die Bridge sieht nach typischem Billigbass aus, die Mechaniken auch.
Und deutet eine Seriennummer, die Mit S7 anfängt, nicht auf das Baujahr 1977 hin?
 
Oben