Falcon P-Bass, oder was Mama auf dem Flohmarkt findet

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß61.593
Tach auch,

des Bassisten schnäppchenjagende Mama hat zugeschlagen:

falcon-002-jpg.11079

....und hat dafür auch schon Lob und Anerkennung meinerseits in ausreichendem Maße kassiert. :stolz: Natürlich mit Animation zu weiterem Tun in diese Richtung.

Mamas Aussage Samstagfrüh (sie hat mich geweckt.....aber die darf das auch) am Telefon: "Auf dem Gürtel steht Fender drauf".
O.K. das tut`s wirklich. Gestern Abend beim Abholen waren schon alle verfügbaren Infos ergoogelt: Gurt ca. 13 €, Ähnliche Bässe: einmal in UK für 40 Pfund und einmal Österreich für 100 €.

Zum Instrument:
Falcon P-Bass. Beim Body dachte ich anhand eines Blickes auf das Holz durch einen Lackabplatzer an Schichtholz. Isses aber nicht. Ist nur ein 2 mm Furnier drauf. Sieht solide verarbeitet aus. Halstasche perfekt. Sattel 42 mm. Übergang zur Kopfplatte seeehr solide. Alles etwas kantig. Mechaniken funktionieren gut, sehen aber bescheiden aus mit diesen kunstschmiedemäßigen Kanten.

falconhead-jpg.11081


Hals ist so nicht bespielbar. Entweder Trussrod kaputt, oder wegen des knochentrockenen Griffbretts extrem konkav. Seriennummer hat er auf der Neckplate.

Das Stück Halsholz finde ich echt ansehnlich:

falcon-neck-jpg.11080

Größtenteils schön geriegelt. Die Beschriftung ist auch echt allerliebst. Jetzt nicht wirklich nur die Nummerierung ansich, aber v.a., dass ab dem 12 Bund nur noch "usw..." steht. :D

Und `nen Blick in die Eingeweide gibt`s auch noch:

falcon-elektrik-jpg.11082


Hab jetzt erstmal gereinigt, das Griffbrett in Öl gebadet und die TR-Mutter mit WD-40 eingesprüht bevor ich versuche dran rumzudrehen.
Und siehe da: Das Griffbrett hat auch eine Maserung. :D

Fazit: Danke Mama! :-* Ganz hübscher, schön gealterter P. Bin gespannt, ob ich den wieder spielbar kriege und wie er klingt.

Kennt jemand von euch solche Bässe? Taugen die was? Woher? Wie alt?

Ich würde ihm auch gerne noch ein Pärchen Knöpfe spendieren, aber die Achsen sind dermaßen dünn, dass ich ehrlich gesagt nicht weiß, was ich da drauf bekomme.
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß61.593
Danke für den Tip Ralf. 4 auf 6 mm passt genau.

Und Road word isser echt. Bekam wohl ein paar mal ein Pavement-Treatment. ;-) Sieht an der Unterkante aus als wäre er schon ein paar Mal aus dem Gigbag auf den Boden geklatscht....
 

4low

Über-Bayudankse
Die Halsbeschriftung ist der Knaller...! "Usw." sollte sich meiner Meinung nach in der Notation als neuer Standard durchsetzen...:D

Da fällt mir ein:
Ich wurde mal vor X Jahren, als ich noch unterrichtet habe, von einer Nachbarin zu Hilfe gerufen... die hatte fest vor, Klavier zu lernen, und nachdem das mit den Noten etwas schwierig ist, hat sie sich einfach Aufkleber mit den Notenbezeichnungen auf die Tasten geklebt... nun war ihr Problem, dass viele Stücke "irgendwie seltsam" klangen, obwohl sie doch alles richtig spielte...
Nach einem kurzen Blick war die Lösung klar: ungefähr in der Mitte des Keyboards hatte sie versehentlich eine Note beim Bekleben ausgelassen :D ... aber ihre Stücke konnte die echt gut spielen... mit einem um einen Ganzton "verstimmten" Klavier :O! - eisern durchgeballert...

Ach ja - interessantes Gerät... wäre Deine Mama unter Umständen bereit, mich zu adoptieren?:bier:
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß61.593
Ach um die höheren Oktaven kümmern wir uns doch eh nicht. :D
Und: Nein! Meine Mama, mein Bass, Bassta.

Hab ihn jetzt wieder zusammen. TR funktioniert wohl. Da muss ich die Tage mal gucken in wie weit der noch weiter reagiert. Ist jetzt auf jeden Fall wieder spielbar. Aber u.U. wird ein Shim fällig, weil ich mit den Saiten nicht weiter runter komme und die Krümmung jetzt rel. O.K. ist.
Bespielbarkeit: Jo mei, Prezi halt. Find`s jetzt ned schlecht, aber da fehlen mir Vergleiche. Und so gut bin ich ja au ned.
Sound: Ebenfalls jo mei. Will mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen wie vor ca. 1 Jahr hier mit meinem Tacoma, der letztendlich doch eigentlich nur wie ein nasser Sack geklungen hat. Vergleich hab ich jetzt nur mit meinem noch nicht eingestellten Fender JB Special mit ebenfalls noch nicht der letztendlichen Elektronik. Und gegen den ist die Frequenzbreite nach oben wie unten dann doch deutlich eingeschränkter. Klingt aber braver und irgendwie runder. Allerdings sind auf dem Falcon jetzt auch die alten Saiten von dem Fender drauf und auf dem Fender neue Super Slinkys.
Dazu kommt noch, dass ich `nen neuen Subwoofer zu Hause hab, den ich klanglich auch noch nicht adaptiert hab.

Eigentlich bin ich sowohl vom Können als auch vom Soundgefühl her völlig reviewungeeignet. Ich sollte mal mit meinem ganzen Graffel bei jemandem aufschlagen, der das auch beurteilen kann....
Einzig bei meinem Baby bin ich mir sicher, dass es nach wie vor alles Gehörte in den Schatten stellt. Ist einfach wie immer wieder heim kommen.

Weiterführende Infos zu Falcon sind aber herzlich willkommen.
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß61.593
Coole Mama auch, weswegen sie das


...auch ganz bestimmt nicht verdient hat:-/ Du Rotzlöffel! Die bringt dir bestimmt nie wieder was mit!;-)
Doch, doch. Sie sagt sie kommt jetzt wieder wie geschmiert in ihre alten Hosen..... :D

Quark bei Seite. Ich denke das ist garnicht mal so`n schlechtes Instrument. Nur brauch ich`s nicht. Wird wohl wieder gehen, weil ich fest beschlossen habe nix mehr in die Richtung zu sammeln. Obwohl mit`n paar ausgenudelten Flats......:I Das "Herrichten" macht auf jeden Fall riesig Spaß.
Und falls jemand fragt: Mit Mama ist`s ausgemacht, dass er u.U. wieder gehen muss. Die kauft einfach gerne auf Flohmärkten etc. Vieles gibt sie dann auch wieder ab, wenn sie es lange genug gehabt hat und ihre Freude dran hatte. :-)
 

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.533
Wir hatten son Ding in meiner alten Schule stehen. Klanglich wirklich gut, Verarbeitung wie bei deinem - Trussrod nicht einstellbar, Saitenlage jenseits von gut und böse [¦)]
 
 

Oben Unten