Fender 50's Precision Korpus aus Schichtholz???

Forum-Newbie

Forum-Newbie

New Member
Bassix
ß428
Hallo Forum,

ich habe mir einen Fender Mexico 50's Precision Bass gekauft. Es lag ein Problem mit dem Volume Poti vor, woraufhin ich es kurzerhand gegen ein neues ausgetauscht habe. Beim genauen Hinschauen sah es in der Elektronik Fräsung so aus, als ob der Body aus 3 übereinander laminierten Teilen besteht. Also untere Schicht massives Vollholz (laut Herstellerangaben ja Erle) - obere Schicht ebenfalls massives (Erlen)holz - A B E R !!! genau zwischen diesen beiden Teilen ca. vier bis fünf jeweils 1mm dicke Laminatholz-Schichten. Jetzt kann so etwas ja auch nur so aussehen, z.B. durch den Fräsaufsatz oder die Lackierung (durch die man bei diesem Modell ja durchgucken kann) aber habt IHR vielleicht eine Ahnung, ob es so etwas bei Fender Mexico tatsächlich gibt? Könnt IHR vielleicht auch einmal in eure Fender Mexico 50's Preci Bodys gucken, ob es da auch so aussieht?
Ich will gleich auch noch den Hals abschrauben und ein die Halstasche schauen, ob man es dort auch sieht.
 
Forum-Newbie

Forum-Newbie

New Member
Bassix
ß428
... ok ... in der Halstasche sieht man es nicht. Die geht aber aich nicht so tief wie die Elektronik Fräsung.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.278
so eine diskussion gab es mal bei diversen squier-modellen und bei diversen anderen billig-marken. da wurde grade bei sunburst eine ansammlung von holzkanteln, aus denen der body bestand, mit funier aufgehübscht... bei mexico hatte ich schon etwas besseres erwartet.
hast du mal ein bild? ich hatte mal einen body in der hand, der einen ähnlichen eindruck an manchen stellen machte, was aber nur an schichtweisem und ungenauem ausfräsen lag. und natürlich die wichtigste frage: bist du dir sicher, daß der korpus zu einem fender mex gehört? kein tschechischer billigkorpus mit fender-hals?
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.856
Bei einem Billig-Instrument würd ich deine Meinung teilen, die 50s bewegen sich aber schon in einer Preisklasse wo man ein gewisses Maß an Qualität erwarten darf. Wenn dem tatsächlich so ist, dass Fender hier Sperrholz-Sandwiches verkauft, wäre das - mal ganz freundlich formuliert - schon eine mordsdrum verarsche... ich kann und will das aber erstmal nicht glauben. Wurde der Bass neu oder gebraucht gekauft? Stell doch bitte mal ein paar Fotos ein...
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Das ist so etwas ähnliches wie (Furnier-) Sperrholz.

Aber als viel größere Verarschung empfinde ich diese ganze Customshop-Geschichte.
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: chrisie

Bei einem Billig-Instrument würd ich deine Meinung teilen, die 50s bewegen sich aber schon in einer Preisklasse wo man ein gewisses Maß an Qualität erwarten darf.
Was ist in diesem Fall Qualität? Wenn der Sound stimmt, isses doch egal. Schichtholz (oder Laminat) hat sogar den Vorteil, klimatischen Veränderungen gegenüber unempfindlicher zu sein. Wenn es also nicht die Schwingungen im Korpus behindert (was schyce klingen würde), ist es also eher ein Vorteil.

Mir ist es latte, was unterm Lack ist, solange das Ding so klingt, wie ich es haben will.

 
Forum-Newbie

Forum-Newbie

New Member
Bassix
ß428
Also von Aussen betrachtet, also von der Korpuskante, sieht man nichts. Da ist es blickdicht lackiert. Fotos kann ich von dem E-Fach Inneren nicht machen. Ich hab nur ne Handykamera. Datt wird damit nix. Ich habe ihn NEU gekauft. Vor 2 Jahren. Ich hoffe mal stark, daß es tatsächlich vom Fräsen her kommt. Wundert mich nur sehr, daß es genau in der Mitte so aussieht, als ob das Schichtholz zwischen zwei gleich-dicke Vollholz Teile geklebt wurde. Mein Schwiegervater hat mir schonmal ein Batteriefach mit einer Oberfräse in einen Vollholz Korpus gefräst. Da sah es auch so komisch geschichtet aus. Nur der Unterschied ist der, daß es durchgängig, also von oben bis unten geschichtet aussieht und je nach Einstellung des Fräsaufsatzes mal ein dickerer Streifen und mal ein dünnerer Streifen ist. Beim Fender sind es gleichmässig dünne Schichten.
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.856
Zitat:Original erstellt von: Nymi
Was ist in diesem Fall Qualität? Wenn der Sound stimmt, isses doch egal.
Was die Qualität in diesem Fall ist? Die vom Hersteller versprochenen Produktmerkmale und -eigenschaften. Wenn ich mir einen Sperrholzbass kaufe, den der Hersteller als solchen deklariert und der fein klingt ist ja alles bestens. Heimlich Sperrholz zu verbasteln finde ich eine Verarsche und respektlos gegenüber dem großen Original des Instruments, wobei ich ja immer noch nicht ganz glauben kann, dass sich Fender sowas leistet...
 
Forum-Newbie

Forum-Newbie

New Member
Bassix
ß428
Daß sich Fender so etwas leistet muss man ja spätestens seit einigen Korea Squiers glauben bzw. wissen!!! Das hätte ich vorher auch nie geglaubt. Ist aber Fakt. Hab selber schon ZWEI 80er Korea P-Bässe in der Hand gehabt die beide aus laminiertem Hartholz waren. Und dort steht neben einem natürlich ganz dicken SQUIER auch eben nunmal noch ein FENDER drauf.

Gibts denn hier im Forum jemanden, der auch einen solchen Fender Mexico 50's P-Bass hat und mal nachschauen kann???
 
Zuletzt bearbeitet:
nwm

nwm

Member
Bassix
ß310
Zitat:Original erstellt von: allerbest

Aber als viel größere Verarschung empfinde ich diese ganze Customshop-Geschichte.
Bevor auch dieser Thread in das übliche Fender-Bashing umkippt, wäre es meines Erachtens sinnvoll

1. nicht alles in einen großen Topf zu werfen (Korea Squiers, Fender Mexico, Custom Shop)

2. erstmal zu klären, ob es sich wirklich um einen "Laminatholz"-Body handelt

Bis dahin gilt, wie auch anderenorts: in dubio pro reo.

 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.990
Helle Lampe + Handy kann ein einigermaßen gutes Bild liefernn (ohne Garantie). Irgendwie kann ich mich mit dem Gedanken, dass mein Bass statt nach Holz nach einem Polymerverstärktem Zellulosematsch klingt nicht anfreunden. So toll das auch sein mag, ist das irgendwie eine Mogelpackung...
 
Forum-Newbie

Forum-Newbie

New Member
Bassix
ß428
Ne Ne ... da erkennt man GAR nichts auf dem Pic. Tut mir leid. Krieg ich nicht hin mit nem Foto.
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.856
Zitat:Original erstellt von: nwm
Bevor auch dieser Thread in das übliche Fender-Bashing umkippt, wäre es meines Erachtens sinnvoll

1. nicht alles in einen großen Topf zu werfen (Korea Squiers, Fender Mexico, Custom Shop)

2. erstmal zu klären, ob es sich wirklich um einen "Laminatholz"-Body handelt

Bis dahin gilt, wie auch anderenorts: in dubio pro reo.
Member nwm spricht mit weiser Zunge

 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.278
na dann bleibt noch die möglichkeit, einfach ein stück korpus abzusägen. wenns laminat war, isses eh nicht schlimm, dann kannst du das auch ohne großen umstand wieder drankleben. wenns kein laminat war, hast du gewissheit und den trost, daß du nur einen mex fender zersägt hast.
das untere korpushorn ist eh nicht wichtig, da kann man mal beherzt ran. oder eben an bestimmten, sowieso beanspruchten stellen wie der korpusbeule unten den lack großflächig abhobeln. wenigstens hast du dann gewissheit, mojo und kannst ruhig schlafen.

eine andere möglichkeit wäre noch, den stechbeitel an einer der elektronikausfräsungen zu bemühen. am besten da, wo es extrem verdächtig aussieht. mit einem scharfen kirscheneisen bekommt man einen schön glatten und aussagekräftigen spiegel hin. den kann man dann auch mit kontaktlack wieder überpinseln, und der ganze quark wird wieder fachgerecht unter dem schlagbrett versteckt.
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: mainzel99

mehr als das - "Korpus Erle" is ne zugesicherte Eigenschaft.
Richtig, aber es steht nicht da: "massiv Erle", oder?

Und bei so genannten Edelbaß-Herstellern beschwert sich kein Schwein über einen Korpus in "Sandwich"-Bauweise (was in letzter Konsequenz auch nix anderes ist, als ein Laminat...).

Ich bin der Meinung, dass der Zweck die Mittel heilt. Und wenn der Baß nach Erle aussieht, sich nach Erle anfühlt und - vor allem - sich nach Erle anhört, dann ist doch alles in bässter Ordnung, oder?

Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. [;-)]

 
 

Oben Unten