Fender American Elite Jazz Bass

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von precision78, 2. August 2018.

  1. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß47.647
    Als bekennender Precision-Spieler liebäugele ich aber auch immer mal wieder mit einem Jazz Bass. Bislang konnte mich aber noch keiner wirklich überzeugen und ich habe die Instrumente entweder erst gar nicht gekauft, schnell wieder verkauft oder nach ausgiebigem Test wieder zurück geschickt.

    Ich habe kürzlich mit dem Gedanken gespielt, mir von einem Bassbauer hier bei mir in der Nähe ein Custom-Instrument bauen zu lassen, bin aber aus verschiedenen Gründen wieder davon abgekommen.

    Vor ein paar Tagen bin ich dann mehr durch Zufall auf die American Elite-Serie gestoßen, welche ich recht interessant fand. Insbesondere der Jazz Bass in Ocean Turquoise mit Ebenholz-Griffbrett hatte es mir schon allein von der Optik her angetan.
    Also einfach mal bestellt, um ihn mal zu testen.

    Das Instrument kam werksseitig top eingestellt, die Verarbeitung ist so gut, wie ich es von Fender eigentlich nicht gewohnt bin.

    Der Hals fühlt sich mit seiner matten Lackierung sehr gut an und schmeichelt der Hand.

    Soundmäßig deckt dieses Instrument eine sehr große Bandbreite ab, vom Vintage-JB-Ton passiv gespielt bis hin zu moderneren Sounds im Aktiv-Modus. Dabei klingt der Bass auch über alle Saiten und Lagen sehr ausgewogen. Es ist auch für mich der erste Jazz Bass, bei welchem der Bridge-PU alleine eingesetzt werden kann, ohne vom Druck her zu extrem abzufallen.
    Deadspots sucht man bei diesem Bass ebenfalls vergebens.

    In der Bandprobe am Dienstag mit großer Besetzung ist der JB bei meinen Mitmusikern positiv aufgefallen. Zitat: "Ist immer deutlich hörbar, ohne zu dominant zu sein."

    Ein kleiner Wermutstropfen ist das für einen Erle-Bass recht hohe Gewicht von 4,5 kg. Somit nach meinem 78er Esche-Precision mit 4,9 kg das zweitschwerste Instrument in meinem Fundus. Der Bass hängt allerdings sehr ausgewogen am Gurt ohne Kopflastigkeit.

    Fazit:
    Der beste Jazz Bass, den ich jemals in den Händen hatte. Ein klanglich sehr variables Arbeitstier mit wunderschöner, klassischer Optik und vertrauter, angenehmer Haptik.
    Der Elite darf bleiben...

    DSC_0209.JPG
     
    track_1, Rqt, KÜCHE und 9 anderen gefällt das.
  2. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß24.405
    Gratuliere, die Optik finde ich klasse :great:
     
    Stampy gefällt das.
  3. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß465.539
    Congrats on that beauty:bier:
    Viereinhalb Kilo sind für mich all die Jahre völlig ok gewesen.
    Täuscht mich das oder ist der bridge pup in 60ies position?
     
    Stampy gefällt das.
  4. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß47.647
    @Chuck: Ja, der Bridge-PU ist in 60s Position.
     
    Stampy und Chuck gefällt das.
  5. lordbasstard

    lordbasstard Well-Known Member

    Bassix:
    ß40.466
    wo er auch hingehört...;-)
     
  6. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß465.539
    Könnte man als Wort zum Samstag stehen lassen aber ich fand den 70ies FSR damals ziemlich toll.:-)
     
    Stampy gefällt das.
  7. Schlurch

    Schlurch Hutrocker

    Bassix:
    ß22.627
    Viel Spaß mit deinem neuen, modernen Jazzbass. Ich hoffe dein gefallen ist keine kurzfristige verliebtheit
     
    Stampy und precision78 gefällt das.
  8. Schlurch

    Schlurch Hutrocker

    Bassix:
    ß22.627
    P.S. ich befürchte, dass du mit einem aktiven Bass nicht glücklich wirst.
     
    5Bässer gefällt das.
  9. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß47.647
    Der Bass lässt sich aktiv-passiv schalten. Bislang spiele ich ihn meist passiv, wie auch meinen 80er Precision Special.
     
    Chuck gefällt das.
  10. TomW

    TomW R.I.P., Nymi

    Bassix:
    ß48.793
    Das ist wirklich tapfer, dass Du es immer wieder versuchst :great: ... ich kann mich schon an verschiedene Versuche erinnern, zB mit einem James-Johnston-Squier usw. ... als bekennender Jazzbass-Player drücke ich Dir die Daumen, dass Du diesmal einen Treffer gelandet hast :bier:
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2018
  11. Rhino-

    Rhino- Pedale gehören ans Fahrrad

    Bassix:
    ß51.642
    schönes Ding. :great:

    der rein passiv wärs.
     
    5Bässer gefällt das.
  12. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß47.647
    Musst ihn ja nicht aktiv spielen, ich spiele ihn auch fast nur passiv. Wie meinen alten Precision Special. Aber wenns mal richtig knallen soll, hat man da so einen kleinen Kippschalter. Gar nicht so verkehrt...
    Mir war es aber wichtig, dass man ihn schalten kann, sonst hätte ich ihn nicht gekauft.
     
  13. Rhino-

    Rhino- Pedale gehören ans Fahrrad

    Bassix:
    ß51.642
    hat der einen Blendregler?
    Falls ja, (ich will Dir das Ding um himmelswillen nicht schlecht reden, aber ich persönlich mag lieber 2 Volumepotis) wäre das ein Ausschlußktreterium für mich.

    Trotzdem geiles Ding und viel Spass damit. :bier:
     
  14. MRoyce

    MRoyce Well-Known Member

    Bassix:
    ß10.747
    https://shop.fender.com/en-DE/elect...ican-elite-jazz-bass/0197002721.html?rl=en_US
     
  15. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß47.647
    Was das Handling wesentlich einfacher macht. Noch besser wäre ein Dreiwegeschalter, da ein stufenloses Mischen der Pickups beim Jazz Bass ohnehin nicht funktioniert.
     
    Stainless gefällt das.
  16. Rhino-

    Rhino- Pedale gehören ans Fahrrad

    Bassix:
    ß51.642
    Geschmackssache.....und bei meinen JB funktioniert das Mischen.
    Ich bekomme meine Wunschsounds mit einem Blendregler schwerlich hin.
     
    derBassjung gefällt das.
  17. sandmann

    sandmann Active Member

    Bassix:
    ß3.895
    Sehe ich das richtig: das ist die Fortsetzung der alten american deluxe Serie? Die Optik ist nur noch geil, deshalb werde ich jetzt schnell diese Seite verlassen, bevor ich Dummheiten anstelle...
     
    Noble gefällt das.
  18. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß47.647
    Das funktioniert nur (halbwegs), wenn du beide Volume-Potis nicht voll auf hast. Sobald du einen PU voll auf hast, kannst du den anderen entweder dazu oder weg regeln, dazwischen ist da nix. Wenn du da was anderes hörst, bildest du dir was ein, sorry.
     
  19. Noble

    Noble Stingray, und P/J Freund

    Bassix:
    ß80.620
    Glückwunsch. Hatte dieses Modell nach dem Test auch als Positiv in Erinnerung behalten. Das Modell in Esche NT hat mir weniger gut gefallen als die Erleversion...zu plärrig. Blendregler finde ich auch besser als Vol,Vol,Tone bei zwei Pickups, War damals ein Grund, mich von passiven JBs zu entfernen.
     
  20. Rhino-

    Rhino- Pedale gehören ans Fahrrad

    Bassix:
    ß51.642
    Dann bild ich mir eben was ein :-P
     

Diese Seite empfehlen