Fender Donald "Duck" Dunn Signatur Bass CIJ

derporis

Stiller Beobachter
Bassix
ß11.114
Hallo,
ich habe ein Tauschangebot für meinen Yamaha TRP 4P bekommen.
und zwar einen Donald Dunn Signatur Precision.

Ich kenn diesen Bass überhaupt nicht, habe im WWW gesucht aber man (oder zumindest ich) finde/t nicht recht brauchbare
(DEUTSCHE:o)) Beiträge.

Hat von euch jemand Erfahrungen zu dem Bass machen können?:kaffee:

Optisch gefällt er mir schon ganz gut, mit dem DDD Signatur am Headstock kann ich auch leben ( war ja gar nicht mal ein so schlechter Basser der Herr Dunn :D:D:D:D:D:D

Nein im ernst.
War ein super Basser:idee:, aber ich steh eigentlich nicht so besonders auf diese Bassisten Signatur Modelle, ich möchte nur einen guten KLASSISCHEN P Bass.

Über Zustand des Basses kann ich noch nichts sagen,
ich möchte nur ein bisschen vorbereitet sein, sollte ich mich mit dem Besitzer treffen.

Ich freue mich auf eure Einschätzungen bezüglich Hals, Pu`s, Klang, usw. sowie wenn möglich auch Preis und Verfügbarkeit und Nachfrage.

Und jetzt:bier:
LG,Boris
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß72.931
Duck Dunn hat früher einen roten Fender Precision mit Jazz Bass-Rosewood-Neck gespielt, siehe Bild.
Duck Dunn.jpg


Der Fender Signature weicht allerdings vom Vorbild ab:
Dunn Signature.jpg


Im Prinzip ein 50s Precision mit fettem Hals. Als limitierte Auflage sicher auch als Sammelobjekt nicht uninteressant. Die Japaner sollen ja teilweise besser als die Amis sein, also ich würde ihn auf jeden Fall antesten, mein Geschmack wäre das absolut!
 

derporis

Stiller Beobachter
Bassix
ß11.114
Im Prinzip ein 50s Precision mit fettem Hals
Gegen etwas mehr "Fleisch" hab ich nix.:-)

Aber mir gefällt das Original von Mr. Dunn vom Griffbrett besser:D

Ich werde mir den Bass bestimmt mal anschauen und testen.

Für mich wären halt Infos rund um Preis interessant,
aber mir ist schon auch klar das ohne vernünftiger Beschreibung und/oder Bilder das nicht wirklich machbar ist.

Aber vielleicht hat wer Ahnung ob die Teile gesucht sind??

Andererseits, wird er sowieso gespielt und nicht in einem Case eingesperrt.8D

Danke precision78 für Deine Einschätzung und das Werbebild in groß
 

Metalfist

schnell und böse
Vor 10 Jahren hatten einige hier im Forum den Dunn, soweit ich mich erinnern kann (hatte nicht soul24-7 mal so einen????).
Möglicherweise sind die Beiträge durch die Löschorgien einzelner verschwunden.

Soweit ich mich erinnern kann, waren die Rückmeldungen sehr positiv.

Ein paar beklagten sich über das Pickguard, da sich das so ekelhaft anfühlte, wenn man mit den Fingernägel am Blech-Pickguard ankam.

Mehr
 

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß44.137
Ich habe den DDD seit etwa 2005 oder so - damals auch gebraucht gekauft. Der Was der auf dem Markt so wert ist und ob es sich um ein Sammlerstück handelt, kann ich Dir nicht sagen, aber es ist ein toller Preci, der gerade im Bandgefüge sehr fett und trotzdem definiert klingt. Ich habe ihn in der Anfangsphase unserer Band sehr oft und sehr gerne gespielt - zB auch auf unseren ersten Demos:


Hier sind auch noch ein paar kurze Audioclips, die ich mit ihm eingespielt habe:





Das Einzige, was mich an dem Bass gestört hat, ist das Scratchplate, aber das lässt sich ja glücklicherweise leicht und günstig ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß72.931
Ich habe den DDD seit etwa 2005 oder so - damals auch gebraucht - gekauft. Der Was der auf dem Markt so wert ist und ob es sich um ein Sammlerstück handelt, kann ich Dir nicht sagen, aber es ist ein toller Preci, der gerade im Bandgefüge sehr fett und trotzdem definiert klingt. Ich habe ihn in der Anfangsphase unserer Band sehr oft und sehr gerne gespielt - zB auch auf unseren ersten Demos:


Hier sind auch noch ein paar kurze Audioclips, die ich mit ihm eingespielt habe:





Das Einzige, was mich an dem Bass gestört hat, ist das Scratchplate, aber das lässt sich ja glücklicherweise leicht und günstig ändern.
Na, das klingt doch mal richtig gut! Übrigens, geile Band, das ist ja absolut professionell! Da ziehe ich mal meinen Hut und verbeuge mich...
 

derporis

Stiller Beobachter
Bassix
ß11.114
Was ist denn dein Yamaha wert?
Das ist auch so eine Frage,
mir ist er sehr viel wert. Ist auch ein echt super Bass. Aber irgendwie zu modern für das was ich momentan mache. (optisch und technisch)

Aber irgendwie ist er fast zu gut um den herzugeben.

Einen Preci (erst mal egal welchen) bekomme ich immer wider, den Yamaha nicht ganz so leicht.

Ich werde einfach mal antesten und dann weiter schaun.

Wie sagt man so schön "so schnö schiasns ned de Preissn"

@ soul 24-7: vielen Dank für Deine Bemühungen--dafür ein:bier:

:?:ach ja noch einen Frage.
Ich hab schon ein paarmal gelesen das bei den Japan P-Bässen die Bohrlöcher der Pickguard anders sind als bei ihren US Amerikanischen Kollegen.
Ist da was waren dran??

Es grüßt euch derPoris
 

Chuck

MusicMan
Ich hatte die Freude und das Vergnügen, Mr. Donald Dunn mit seinem Signature Fender live zu erleben. Klar, dass er einen umwerfenden Sound hatte (Ampeg + Kühlschrank) aber auch optisch machte der Bass was her so im Scheinwerferlicht.
 

Metalfist

schnell und böse
Wenn ich die Wahl zwischen gebrauchten Japaner und neuem Mexikaner hätte, würde ich definitiv zum Japaner greifen.

Warum? - weil die japanische Verarbeitung hervorragend ist und die Qualitätschwankungen gering sind.
Ein Gurkenkauf ist da eher auszuschliessen.
 

ba6

Bass erstaunt
Bassix
ß13.605
Wenn ich die Wahl zwischen gebrauchten Japaner und neuem Mexikaner hätte, würde ich definitiv zum Japaner greifen.
Die Japaner haben aber schmalere Hälse, die Mexikanischen Classic 50s und Roadworn die dickeren. Da bin ich bei den japanischen Bässen schon raus. Außerdem kann man einen neuen Mexikaner im Laden antesten, das hilft gegen Gurkenkauf. Bei den drei oder vier Classic 50s- und Roadworns-Precis und dem Sting Signature Preci, die ich in Läden anspielen konnte, war nicht eine Gurke dabei.
 

derporis

Stiller Beobachter
Bassix
ß11.114
Oh ja, über die Farbe bin ich drüberfallen....

Ich habe, durch mein schlechtes Englisch mühsam, Infos aus dem Www gesammelt.

Da habe ich ein paar Preise gefunden, von 400 USD bis 750 USD gebraucht.
Vielleicht kling das jetzt a bissal frech, aber da ist mir mein Yamaha (übrigens Handmade in Japan)
bedeutend mehr wert.
Natürlich machen immer Nachfrage und Angebot den Preis, und Nachfrage ist bei dem Yamaha, naja eher überschaubar.
 

derporis

Stiller Beobachter
Bassix
ß11.114
OT, ich werde jetzt einfach mal einen Threat zur Werteinschätzung meines Yamahas erstellen.
Danach bin ich wohl frei von jeder Illusion.:idee:
 
Oben Unten