Fender Japan FSR Aerodyne Jazz Bass

Bassone

Well-Known Member
Da ich kein grosses Musikgeschaeft in der naehe habe die diesen Bass haben wollte ich Euch fargen:habt ihr denn schon mal angespielt,oder besitzt gar wer einer?Taete mich freuen eure Meinung darueber zu lesen,eure Erfahrung mit diesem Teil.Danke im voraus:-)
 

DeadFlowers69

Toleranz!
Bassix
ß2.307
Ja, wirklich sehr schade,das sich hier KEINER zu Wort meldet, spiele nämlich (wer nämlich mit "H" schreibt ist dämlich-Tenor: Deutschlehrer Herr Böttner):Dauch mit dem Gedanken, mir ein solches Superteil zuzulegen,habe auch schon umfangreich recherchiert, wäre trotzdem sehr hilfreich, wenn ein user hier mal seine Erfahrungen preisgeben könnte,Bonedo & Co sind zwar hilfreich, aber leider auch meistens, ich sag mal: "befangen",:?:wir sagen auch ganz lieb BITTE.:-)
Wie bei Bassone gibt`s hier in der Nähe auch kein Musikgeschäft, um den mal anzutesten, habe desweiteren festgestellt,das Derselbe auch im gut sortierten Fach-bzw.onlinestore nicht überall verfügbar ist.
 

olmi

preci.what else?
Bassix
ß60.506
okey. denn halt... der bass hat mir optisch sehr gut gefallen, lag auch gut in der hand und war auch schön zu spielen. beim anspielen muss ich aber wohl ein gerät erwischt haben, welches nicht mehr 100% funktionierte... der verkäufer konnte mir auch nicht sagen, welche pottis jetzt was genau regeln... wie ein jazz, d.h. vol hals-pickup, vol bridge-pickup und tone? oder nur vol, fader hals-bridge-pickup, tone? egal, der bass war m.e. defekt (sah für mich wie defekt auf dem bridge-pickup aus) und das soundspektrum dementsprechend... bescheiden. natürlich doof so ein statement hier abzugeben, wenn der bass kaputt war... aber da ich eh schon einen preci mit palisander-griff-brett habe... kommt er nicht mehr in frage... jetzt mit dem deluxe im haus sowieso nicht mehr.

lg
 

DeadFlowers69

Toleranz!
Bassix
ß2.307
okey. denn halt... der bass hat mir optisch sehr gut gefallen, lag auch gut in der hand und war auch schön zu spielen. beim anspielen muss ich aber wohl ein gerät erwischt haben, welches nicht mehr 100% funktionierte... der verkäufer konnte mir auch nicht sagen, welche pottis jetzt was genau regeln... wie ein jazz, d.h. vol hals-pickup, vol bridge-pickup und tone? oder nur vol, fader hals-bridge-pickup, tone? egal, der bass war m.e. defekt (sah für mich wie defekt auf dem bridge-pickup aus) und das soundspektrum dementsprechend... bescheiden. natürlich doof so ein statement hier abzugeben, wenn der bass kaputt war... aber da ich eh schon einen preci mit palisander-griff-brett habe... kommt er nicht mehr in frage... jetzt mit dem deluxe im haus sowieso nicht mehr.

lg
Okay, erstmal Dankeschön,hier haben wir es aber wohl mit einem Preci-Fan zu tun?:D
Naja, macht ja nix..-schade, das daß Objekt der Begierde nicht so richtig wollte,trotzdem Vielen Dank für den Beitrag,olmi!

Ach ja...die Poti-Belegung ist ganz normal Jazzy-like-V-V-T,hier kann`s aber Abweichungen bei den Japanern geben,da werden auch andere pickup-Varianten angeboten,leider nicht über den normalen Handel erhältlich.:(!

Vielleicht findet sich ja demnächst noch ein Bassicher, der das Teil unter normalen Umständen getestet hat oder einen besitzt....:-O
 
Zuletzt bearbeitet:

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Hab vor kurzem einen probiert - absolut nicht mein Ding. Schön verarbeitet, nur der Hals fühlte sich an wie ein Squier Affinity - so ein mattes Nicht-Finish, das sich irgendwie billig angreift. In der Preisklasse hätte ich mir eine andere Haptik erwartet, aber gut - letzlich wär das kein dealbreaker, weil wie gesagt, die Verarbeitung war tadellos.
Der Sound hat mir halt gar nicht gefallen. Fand ich kraftlos und dünn.
Da würd ich jedenfalls einen MIM Jazz vorziehen - hat zwar eine 08/15-Optik, aber deutlich mehr Eier.
 

debo_1977

bassifiziert
Bassix
ß5.189
Ich hatte einen Aerodyne Bass. Hab ihn gebraucht gekauft wegen den guten Kritiken und den P/J Tonabnehmern. Mir gefiel das Shaping und die Haptik und durchaus auch der Klang. Allerdings hatte meiner auch andere Tonabnehmer vom Vorbesitzer eingebaut bekommen. Ich hatte dann einige Probleme mit starkem Rauschen und dem allgemeinem Setting, musste die Tonabnehmer wieder tauschen. Dazu gibbet hier auch noch irgendwo nen Thread im Forum. Letztendlich hab ich ihn wieder verkauft und bin seitdem überzeugter Sandbergianer. sicher kein schlechter Bsss, aber mit meinem Exemplar wurde ich net warm.
 

DeadFlowers69

Toleranz!
Bassix
ß2.307
Hab vor kurzem einen probiert - absolut nicht mein Ding. Schön verarbeitet, nur der Hals fühlte sich an wie ein Squier Affinity - so ein mattes Nicht-Finish, das sich irgendwie billig angreift. In der Preisklasse hätte ich mir eine andere Haptik erwartet, aber gut - letzlich wär das kein dealbreaker, weil wie gesagt, die Verarbeitung war tadellos.
Der Sound hat mir halt gar nicht gefallen. Fand ich kraftlos und dünn.
Da würd ich jedenfalls einen MIM Jazz vorziehen - hat zwar eine 08/15-Optik, aber deutlich mehr Eier.
Interessant!!!
War das einer der ersten Generation mit Strat-Buchse und ohne Pickguard?
War der ein Japaner oder ein Mex?
Wär sehr von Interesse...-Danke schonmal..
 

DeadFlowers69

Toleranz!
Bassix
ß2.307
Ich hatte einen Aerodyne Bass. Hab ihn gebraucht gekauft wegen den guten Kritiken und den P/J Tonabnehmern. Mir gefiel das Shaping und die Haptik und durchaus auch der Klang. Allerdings hatte meiner auch andere Tonabnehmer vom Vorbesitzer eingebaut bekommen. Ich hatte dann einige Probleme mit starkem Rauschen und dem allgemeinem Setting, musste die Tonabnehmer wieder tauschen. Dazu gibbet hier auch noch irgendwo nen Thread im Forum. Letztendlich hab ich ihn wieder verkauft und bin seitdem überzeugter Sandbergianer. sicher kein schlechter Bsss, aber mit meinem Exemplar wurde ich net warm.
Okay.. kann ich verstehen, aber mit so einem gepimpten Instrument sind wir doch ein wenig weit weg vom Original,bitte nicht falschverstehen,ist aber so,sorry...:-(
 

debo_1977

bassifiziert
Bassix
ß5.189
Meiner war mit Stratbuchse, ohne Pickguard und kam aus Japan. Das Rauschen war auch mit den Original Tonabnehmern vorhanden, allerdings nicht so stark.
 

DeadFlowers69

Toleranz!
Bassix
ß2.307
Meiner war mit Stratbuchse, ohne Pickguard und kam aus Japan. Das Rauschen war auch mit den Original Tonabnehmern vorhanden, allerdings nicht so stark.
ERNÜCHTERND! Danke für`s feedback, werde wohl nicht darum herumkommen,mal loszufahren und so`n Teil im Musikladen zu testen...-zum einfach mal so bestellen ist der Kurs m.Mng.nach ein bisschen zu hoch,obwohl...kann man ja zurücksenden-ist aber nicht so mein Ding.xx(
Sind da noch andere Bassicher, die so ein Schnittchen ihr Eigen nennen?-bitte melde Dich:kaffee:!?
 

debo_1977

bassifiziert
Bassix
ß5.189
Nich falsch verstehen. Der Bass ist gut und hat seine Qualitäten. von den ca. 10 Bässen, die ich besaß, kommt er auf Platz 4. Er brauch nen guten Amp, nen gutes Setup. Ich empfehle ihn grundsätzlich zu testen.
 

debo_1977

bassifiziert
Bassix
ß5.189
1. Cox P 50 classic (Fender prezi Kopie)
2. Cort Action A
3. Flea Street Bass
4. Fender Aerodyne
5. Fender Reggie Hamilton
6. Sandberg California VM 4 Custom Made.
7. Cort Arona OPBB 4 Saiter
8. Cort Arona OPBB 5 Saiter
9. Musicman Stingray OLP (nur geliehen)
10. Nen Billig Epiphone Shortscale (nur geliehen).
Die Liste ist nach Zugang zu mir sortiert, nicht nach gefallen. Geblieben sind der Sandberg (Traumbass) und der Cort Arona als Backup und Alltagsbass.
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten