Fender Precision Pickguard (CHROM/ Messing) von ABM als Wiederauflage fertigen lassen?

Dieses Thema im Forum "Das Instrument Bass & Teile" wurde erstellt von Pepperbox, Mai 14, 2018.

  1. Pepperbox

    Pepperbox Active Member

    Bassix:
    ß4,991
    Hallo liebe Bassicer.

    Ich fand den Pickguard aus dem o.g. Bass schon immer toll.
    Leider wird dieser nicht einzeln verkauft.
    Maximal gibt es bei Stratoshere ein recycletes PG mit voller Bestückung (und Dingen , welche ich nicht brauche).
    Die verspiegelten Plastik Pickguards kommen nicht in Frage.

    Warum ich mir nicht den o.g. Bass kaufe?
    Wäre dass Logo auf dem Bass etwas, dass mit IRON MAIDEN zu tun hätte, würde ich sofort 2 Stück kaufen.
    Mit dem Logo eines Fußballvereines den ich nicht einmal unterstütze/ kenne, NO WAY.
    Neben dem Logo finde ich die Kombi des MIM Bass mit der High Mass Bridge einfache klasse.

    Also...selber machen und ggf selbst entscheiden welcher PU.

    Nach etwas Recherche bin ich darauf gestoßen, dass der große T vor mehr als 10 Jahren mal ein solches PG im Sortiment hatte.
    Hersteller war zu meiner Überraschung die in meiner Heimatstadt sitzende Firma ABM, welche seit langem tolle hochwertige Parts für unser Lieblingsinstrument produziert.

    https://abm-guitarpartsshop.com

    Natürlich sind solche PG nicht mehr am Lager.

    2018-05-14 10_51_23-abm7530.CDR - ABM7530.pdf.png
    Nach Rücksprache mit ABM könnten, solche aber wieder gefertigt werden.
    Preise würde sich nach der Menge richten.
    Ich fragte ob ein Abgleich der Schraubenpositionen möglich sei. Wäre ein kleiner aber Möglicher Mehraufwand.

    In mir regt sich die Frage ob ich der einzige bin, der sich für ein solches Pickguard interessieren könnte.
    Mich würde interessieren wie viele Personen Interesse an so etwas hätten?
    Ggf. sogar mit individuellen Anpassungen, z.B. einem schönen Logo oder Rohlingen welche an anderer Stelle weiter bearbeitet werden.
    Ob es Bassicer gibt die so etwas schon mit organisiert/ angestoßen haben.
    Bin für jeglich Kommentare dankbar, selbst wenn diese lauten: "Lass es sein, zuviel Stress!"
    Wie gesagt , ist nur ein erster Gedanke.

    Gruss
    Andreas
     
    Zuletzt bearbeitet: Mai 14, 2018
    drone gefällt das.
  2. viersaitling

    viersaitling Am Bässten im Südwässten

    Bassix:
    ß54,528
    Wahrscheinlich wäre schon eine kleine Serie von ca 20Stk noch im bereich des "Finanziellen Wahnsinns"... Aber schön wärs ja schon.....;-)
     
  3. Michiagi

    Michiagi Well-Known Member

    Bassix:
    ß43,276
    Warum machst du dir nicht gleich selbst eines?
    Glaub mir, das ist wirklich kein Hexenwerk! Vorallem weil bei den Metall Pickguards die Fase / Anschrägung fehlt. Ein 1.5mm Blech holen, Stichsäge mit feinem Blatt, eine gute Halbrundfeile und Geduld. Ein Plaste Pickguard mach ich an einem Abend mittels Laubsäge, Feile und etwas Schmiergelpapier locker fertig.
     
    Tornadone gefällt das.
  4. Pepperbox

    Pepperbox Active Member

    Bassix:
    ß4,991
    Ich werde mir Preise für diverse Abnahmemengen geben lassen.
    Vor 10 Jahren haben die 85,- Euro beim T gekostet.

    Anscheinend werden diese PG´s immer wieder gesucht. Interessante Threads im Netz.

    Ich sehe als Vorteil , dass dies hier keine Neuentwicklung ist.
    Das Material ist hochwertig und wird sehr präzise gefertigt. Hat 13 Bohrungen und kein Trussrod Notch.
    Perfekt für alle Mexikaner.

    Die Daten sind quasi " off the shelf ".

    Die "Entwicklung" ist ja der ganze Digitale Kram,welche Ingenieure am Computer eingeben/ bearbeiten. Dieser teure Teil der Kalkulation ist bereits vorhanden.
    Deswegen auch mein Interesse. In anderen Fälle hätte ich dazu nichts geschrieben.
    Komplette Neuentwicklungen sind im Fall von Kleinserien finanzieller Wahnsinn.
    Die verchromten Pickguard verkauft 7ender nicht einzeln. Es gibt nach meinem jetzigen Stand der Recherche niemanden, der so etwas in dieser Qualität anbietet.
    An Wahnsinn läßt sich kein Preisschild heften.

    Ein verspiegeltes Kunststoff Pickguard würde ich auch nicht nehmen , wenn es kostenlos wäre. Etwas in mir streubt sich dagegen. ...wenn Metal dann RICHTIG!
     
  5. Pepperbox

    Pepperbox Active Member

    Bassix:
    ß4,991
    Hatte ich schon in Betracht gezogen.
    Habe eine Dekupiersäge im Keller, welche hierzu geeignet wäre und mit Metall kann ich gut.
    Habe früher viel im Bereich der Motorradrestaurierung selbst "gefeilt" und so manches mal die Zeit vergessen.
    Aber mal ehrlich .....
    Sobald man eine Idee hat, bemerkt dass andere auch danach suchen, dieses Produkt bereits digital im Schreibtisch liegt, warum sollte man dann Stunden darauf verwenden?
    Es könnte auf Qualität zu einem akzeptablen Preis hinaus laufen.
    Heute verbringe ich diese Zeit lieber mit meiner Frau oder zocke Bass. Meine Frau genießt es wenn ich Zeit für Sie habe und unsere Ehe kein Nebenprojekt ist. Sie dagegen unterstützt mich dieses Hobby zu pflegen. Prioritäten des Lebens.
    Ich würde auch wahrscheinlich 10 Stück bauen müssen bevor ich mit einem Zufrieden bin. Die Leiden des Perfektionisten. Hanswerkliches Geschick hin oder her, so eine CNC Fräße macht dass schon sehr gut.
    Sobald ich damit anfange, komme ich vom Hundertstel ins Tausendstel.
     
    Tornadone und Michiagi gefällt das.
  6. Michiagi

    Michiagi Well-Known Member

    Bassix:
    ß43,276
    Aber nicht vergessen, ist nur ein Preci;-)
    :bier:
     
    Pepperbox gefällt das.
  7. Pepperbox

    Pepperbox Active Member

    Bassix:
    ß4,991
    Leo Fender war genial. Er wollte einfach Instrumente konstruieren, welche leicht zu reparieren sind.
    Ob er wohl geahnt hat, was er da unter den Bastlern auslösen könnte?
     
    Michiagi gefällt das.
  8. Michiagi

    Michiagi Well-Known Member

    Bassix:
    ß43,276
    Ja stimmt! Seine Produkte waren und sind immer noch gut und für viele andere Hersteller, Entwickler und Tüftler der Massstab in design und funktion!
    Jeder der einen Bass bauen will hat als erstes ein Produkt von Leo im Kopf welches er erst loswerden muss um was eigenes zu schaffen... ein untötbarer Name:bier:
    Teilweise kann bei Laserschneid Betrieben zu sehr günstigen konditionen zugeschnitten werden, ein DXF. file reicht und los gehts. Eventuell kann da auch bereits verchromtes Blech als Rohmaterial organisiert werden? Ich weiss aber, dass teilweise der Laserzuschnitt bei spiegelnden Blechen probleme bereitet... eventuell spielt das aber keine Rolle wenn eine Folie drauf ist (das wäre bei bereits verchromtem Rohmaterial aber sicher der Fall)? Wenn es aber der Laser Typ nicht machen will, dann kann es aber der Wasserstrahl Typ mit Sicherheit! Ist dann aber gleich 1/3 teurer, da die Schnittgeschwindigkeit bei Wasserstrahl entsprechend langsamer ist... Bei uns sind gleich Beide Varianten im Ort verfügbar und habe beruflich viel mit denen zu tun. Wenn du willst ruf ich mal kurz an und frage ob sie bereits verchrohmtes Rohmaterial in 1.5mm Stärke besorgen können? Kleinformat wäre 2m x 1m, Mittelformat 2.5m x 1.25m und Grossformat 3m x 1.5m, bei unserem Lieferanten sind alle Formate möglich.
     
  9. Pepperbox

    Pepperbox Active Member

    Bassix:
    ß4,991
    Du schreibst dass ein DXF file reicht.
    Selbiges müsste man erst einmal haben.
    Lass uns deinen Gedanken mal weiter spinnen....
    Nehmen wir mal an , ein Bassic Member hätte oder könnte ein solches File anbieten, welches ernsthaft 7ender Maßhaltigkeit besitzt.
    Selbst bei den Mexico Pickguards untereinander findest du keine Maßhaltigkeit.
    Der Gedanke so etwas der Masse zu Verfügung zu stellen , fand ich immer schon sehr reizvoll.
    Entsprechende Anfragen über das Forum zu streuen, kann amn später immer noch machen.
    Selbst wenn jemand in Jahren wieder vor der gleichen Frage steht, hier evtl. Möglichkeitenfindet
    Muss der Rohling aus Glocken-Messing sein?
    ... Ich glaube nicht Tim ( Al Borland, Tooltime ).
    Oder ist dieses Material besonders gut in der CNC Fertigung/ Verchromen geeignet?

    Was wäre wenn so etwas hier veröffentlicht wird?
    Von Geschmacksmuster-Verletzung?
    Gerne Kommentare hierzu.
    Schnittkanten bei verchromten Material ?

    Mal schauen was der ein oder andere hier noch beisteuern kann.
     
  10. BassTart

    BassTart verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank

    Bassix:
    ß19,017
    Dann wäre aber die Schnittkante nicht verchromt, was selbst mir als nicht 100%iger Perfektionist auf den Sa... nicht gefallen würde. Insofern find ich die Ausgangsidee besser! (Habe selbst mangels Brezi aber kein Interesse).
    Aber was anderes, sind die Bohrlöcher sicher immer gleich?:confused: Beim Steve Harris-Prezi sicher, da bei dem das Metall-PG sozusagen die Bohrschablone gewesen sein dürfte. Aber sonst?
    @BiffMalibu hat mir ein Pickguard von seinem Epi-Vogel für meinen Epi-Vogel-Body geschenkt (:hail:), da hatte ich Mühe, drei Löcher zu finden, die sich halbwegs mit den Löchern im Body decken...:-/ Wirkt für mich schwer so, als würden die Pickguards einfach Pi mal Auge auf die Bodies gedübelt. Oder ist das bei Fender etwa anders...?:gruebel:
    Wär ja doof, wenn sich hinterher rausstellte, daß die PGs nur auf den Harris-Prezi passen, oder?
     
  11. Michiagi

    Michiagi Well-Known Member

    Bassix:
    ß43,276
    Genau! Darf auch ein DWG sein, die Maschinen sind sehr kompatibel.
    Ich denke soetwas lässt sich ziemlich einfach finden, da alle welche mittels CNC Pickguard anfertigen das als DXF haben... Grab CAD etc. sind immer gute anlaufstellen! Sollte man eigentlich schon etwas finden.
    Also du meinst in einer Toleranz von +/- 5mm;-)
    Ich denke das sollte möglich sein etwas Masshaltiges zu finden, der Zuschnitt selbst geben sie meistens +/- 0.1mm an.
    Nein! Ich würde sogar explizit darauf verzichten! Alle wollen leichte Bässe und schrauben dann schwere Pickguards drauf... macht keinen Sinn! Und der Ausdruck "Glocken Messing"... als wären alle Glocken aus der selben legierung;-)
    Ich würde wenn es bezahlbar bleiben soll den Gedanken "CNC" gleich mal ausblenden! Da es einfach nicht nötig ist ein Blech mit CNC zu bearbeiten, dazuher lässt es sich auch etwas doof spannen. Aus meiner Sicht macht nur Sinn, möglicht viele Pickguards mit möglichst wenig Verschnitt aus einer Blechtafel in gängiger Grösse zu Schneiden. Drum hatte ich den Gedanken mit dem bereits verchromten Rohmaterial. Die Schnittfläche wäre dann aber nicht mehr verchromt... sondern eben roh wie das Trägermaterial nunmal ist. Verchromen lässt sich theoretisch alles... auch Kunststoff wird verchromt, es gibt da mehrere Verfahren. In der Regel wird es aber Galvanisch gemacht wofür das Material zuerst verkupfert wird. Ich denke als Rohmaterial wäre vermutlich Chromstahl das ideale. Ist nicht magnetisch, rostet nicht, lässt sich verchromen, die Schnittkanten sind kaum von der Verchromung zu unterscheiden (sind ja nur 1.5mm) ist formstabil und leichter als eine Legierung aus Kupfer und Zink.

    Die Idee ist gut! Und so 20 Pickguard lassen sich ziemlich problemlos über Jahre verstauen. Nur ob die Leute das wirklich wollen? Ich weiss nicht... ich selbst hatte schon metallische Pickguards und bevorzuge mitlerweile die Plaste Dinger.
     
  12. Pepperbox

    Pepperbox Active Member

    Bassix:
    ß4,991
    Im Fall von 7ender sind die Toleranzen mal mehr mal weniger schlimm. Auch was das vorbohren betrifft, geht man wohl eher auf Masse statt Klasse.
    Hatte 3 MIM Preci PG hier. Die weißen waren alle gut. Ein Mintfarbener von einem 2011er Preci war richtig gruselig. Die Bohrung für die Klinkenbuchse hatte 5mm Versatz nach unten (war schon sehr knapp mit dem Einbau) Der Bogen am Ende des PG unter welchem die Elektronik sitzt sogar einen Versatz von 4 mm nach links.
    Der Eingangs erwähnte PG von ABM wurde vor 10 Jahren vom großen T vertrieben, da hat noch keiner an dieses Model gedacht. Es war einfach ein schöner Pickguard für einen Preci.
    Sollten sie eigentlich sein.

    Je nach dem wie man es dreht, am Ende ist es auch nur ein Made in Mexico Preci.
     
  13. hui

    hui diving for pearls

    Bassix:
    ß10,938
  14. Pepperbox

    Pepperbox Active Member

    Bassix:
    ß4,991
    Danke Hui.
    Ich werde mal 2-3 Wochen schauen wie die Feedbacks hierzu sind.
     
  15. Sir Adrian Fish

    Sir Adrian Fish New Member

    Bassix:
    ß71
    @Pepperbox
    Liest sich erst einmal recht spannend. Hast du von dem Teil mal ein Bild?
     
  16. Pepperbox

    Pepperbox Active Member

    Bassix:
    ß4,991
    Suchmaschine + ABM 7530c
     
  17. Michiagi

    Michiagi Well-Known Member

    Bassix:
    ß43,276
    upload_2018-5-17_8-18-32.png
    Demfall so?
     
    Sir Adrian Fish gefällt das.
  18. Pepperbox

    Pepperbox Active Member

    Bassix:
    ß4,991
    Richtig!!
     
  19. Pepperbox

    Pepperbox Active Member

    Bassix:
    ß4,991
    Mangels Interesse, werde ich mich nicht weiter darum für die Masse bemühen.
     
  20. Michiagi

    Michiagi Well-Known Member

    Bassix:
    ß43,276
    Was hast du denn erwartet? Das jeder dir die Türe einrennt für ein Pickguard?
    Verstehe dich nicht... dachte du willst so ein Teil?
    Oder verstehe ich dich falsch und du willst jetzt plötzlich keines solcher Pickguards mehr?
     

Diese Seite empfehlen