FF-Audiotechnik: Info/Techblog

Talisker

Talisker

No religion! Except for Bad Religion!
Deal - aber wenn's dann funktioniert, bist du der Held!
Andere Leute schreiben ein Buch auf ein Reiskorn...
Das Hauptproblem wäre die Lötung, das Problem mit Freiverdrahtung ist, dass dir auf der einen Seite die Lötung wieder aufgeht, wenn du das andere Ende des Drahtes verlötest. Und hier würde man ja mit recht kurzen Stückchen arbeiten...
Aber lustig wäre es.
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
@stephan hat uns ein paar geile Demosounds mit dem Woodruff v1.2 reingenagelt:
Hier der LINK zur Playlist - und hier ein paar einzelne Tracks:

Das erinnert mich stellenweise an n geiles Intro für z.B. Erklärbärvideos?
Auf jeden Fall sitzt das wirklich gut im Mix.
Me gusta
 
Zuletzt bearbeitet:
quarkfrosch

quarkfrosch

Frederik - FF Audiotechnik
Bassix
ß1.777
Kurzer Zwischenstand zum Royal TS Preorder: Wir haben von Fr bis Mo ca. 10.200 SMD Bauteile bestückt, verlötet und durch diesen 'Gewaltmarsch' tatsächlich alle Platinen fertig bekommen. Die Platinen sind erfolgreich durch die erste QC durch und werden in den kommenden Tagen mit den restlichen THT Teilen bestückt (Schalter, Potentiometer, Buchsen,...). Es geht also endlich vorwärts. :-)
 
ElectricMorus

ElectricMorus

GeardeGier & Orange-Driven
@stephan hat uns ein paar geile Demosounds mit dem Woodruff v1.2 reingenagelt:
Hier der LINK zur Playlist - und hier die ein paar einzelne Tracks:

Das erinnert mich stellenweise an n geiles Intro für z.B. Erklärbärvideos?
Auf jeden Fall sitzt das wirklich gut im Mix.
Me gusta
Schon sehr geil...jetzt warte ich noch lieber, aber auch ungeduldiger.
 
stephan

stephan

Well-Known Member
Bassix
ß33.116
@stephan hat uns ein paar geile Demosounds mit dem Woodruff v1.2 reingenagelt:
Hier der LINK zur Playlist - und hier die ein paar einzelne Tracks:

Das erinnert mich stellenweise an n geiles Intro für z.B. Erklärbärvideos?
Auf jeden Fall sitzt das wirklich gut im Mix.
Me gusta
Greetings in die Runde!

@Flobert, bitte entschuldige die wenigen Infos - momentan ist viel zu tun. Der Woody V1.2 ist bereits wieder unterwegs, eine kleine Zusammenfassung wird noch folgen.

Eine Anmerkung zu den Soundfiles:

Es handelt sich um FLATWOUNDS :D ...genauer gesagt, leicht bis mittel eingespielte Chromes auf einem Jazz Bass, wo nur der Halstonabnehmer benutzt wurde. Ach ja... und natürlich ein Custom FF-Audiotechnik-Plektrum. :-P
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Es handelt sich um FLATWOUNDS :D ...genauer gesagt, leicht bis mittel eingespielte Chromes auf einem Jazz Bass, wo nur der Halstonabnehmer benutzt wurde. Ach ja... und natürlich ein Custom FF-Audiotechnik-Plektrum.
Cool - hätte ich jetzt nicht gedacht. =)

@Flobert, bitte entschuldige die wenigen Infos - momentan ist viel zu tun. Der Woody V1.2 ist bereits wieder unterwegs, eine kleine Zusammenfassung wird noch folgen.
Mach dir keen Kopp! :heartbeat:

EDIT: Mich erinnern die Samples irgendwie an Scott Pilgrim! (sehr geil)
 
Zuletzt bearbeitet:
stephan

stephan

Well-Known Member
Bassix
ß33.116
Hallo zusammen,

hier meine Beobachtungen zum Testkandidaten V 1.2:

Grundsätzlich macht mir das Gerät noch etwas mehr Spaß als die erste Version. Ich habe das Gefühl, dass die neuen Veränderungen darin münden, noch einfacher brauchbare Klänge zu finden. Oder andersrum: Mit V 1.0 war es je nach Einstellung auch möglich dünnere Sounds zu erzeugen, was ja eigentlich kaum einer möchte. Das ist nun deutlich weniger der Fall. Ich gebe zu, dass ich meinen geliebten 60Hz Boost nur selten vermisst habe.

Die färbende EQ-Kurve des Dry-Weges gefällt mir sehr gut! Man könnte schon fast in Versuchung gelangen, das Gerät bei 100% Dry als Preamp nutzen. Einzig eine ganz leichte Ansammlung bei ca. 140 Hz ist mir minimal störend aufgefallen. Lag vielleicht an meinem Setting drumherum.

Je nach Einstellung des Crossovers ist sogar ein Instant-Reggae-Sound möglich. eine nette Zweckentfremdung. :-)

Ein wahrnehmbares Grundrauschen war bei mir auch mit einem Cioks Baby-Netzteil und auch bei 100% Dry nicht zu beheben. Hier dürfte für mein Empfinden optimiert werden.

In der Einstellung 100% Dry ist noch immer ein wenig Verzerrung zu hören.

Zu den Schaltern an der Seite:

Der X-Over Schalter nach unten gefällt mir durchweg besser. Ich könnte auf die obere Position verzichten

Auch der Tone-Schalter dürfte von mir aus always on bleiben. Er hebt die Höhen dezent hervor und sorgt für ein wenig mehr Durchsetzungsvermögen. Womit ich beim Hauptthema wäre:

Ich finde es sehr beeindruckend, wie wenig der Klang des eigenen Instruments verbogen wird. Manche würden das möglicherweise schon als Transparent Overdrive bezeichnen. Das macht allein gespielt sehr viel Spaß! Allerdings habe ich bemerkt, wie ich bei meinen Versuchen ein wenig enttäuscht war, dass im Mix davon nicht mehr all zu viel übrig blieb. Man hört es auch etwas im oberen Demo. Daher diese Überlegungen:

Überschneidet sich der Frequenzbereich der Verzerrung zu sehr mit der Gitarren-Range? Der Tone-Regler dürfte von mir aus nach oben hin gern noch weiter aufmachen, um mehr Glanz im Mix zu schaffen. Oder aber das Zerrsignal einen Boost in einer Frequenz erhalten, die sich durch den Mix beißt. (Ich bevorzuge ca. 1,5 KHz!)

Das liebe ich am guten alten RAT Pedal: Damit klingen ältere, stumpfe Saiten plötzlich wieder etwas frisch. Die Ratte hat einfach das gewisse etwas, um sich im Mix zu behaupten. Der Vorschlag, dass man seinen Lieblingszerrer einschleifen kann, ist natürlich toll. Aber wenn du eh schon mit der Ratte experimentiert hast… hau die da mit rein, man! :evil:

Abschließend noch ein wenig sinnloses Gedudel mit zu viel Kompression:

 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Grundsätzlich macht mir das Gerät noch etwas mehr Spaß als die erste Version. Ich habe das Gefühl, dass die neuen Veränderungen darin münden, noch einfacher brauchbare Klänge zu finden. Oder andersrum: Mit V 1.0 war es je nach Einstellung auch möglich dünnere Sounds zu erzeugen, was ja eigentlich kaum einer möchte. Das ist nun deutlich weniger der Fall. I
Supe! Sowas lese ich doch gerne. =)
Ein wahrnehmbares Grundrauschen war bei mir auch mit einem Cioks Baby-Netzteil und auch bei 100% Dry nicht zu beheben. Hier dürfte für mein Empfinden optimiert werden.
Genau, v1.2 ist noch immer die gleiche Platine wie v1.0 -> Der Serien-Woody bekommt auf jeden Fall noch ein "noise-review".
PS: Vielen Dank, dass ich Teil der Testrunde sein durfte. Ich finde es total großartig, dass die Geräte zusammen mit der Community entwickelt und vorab auf Herz und Nieren geprüft werden.
Ja, als Hersteller ist das immer so ein Spagat. Ich kenne das ja aus meinem "echten" Job - damit ein Produkt gut werden kann, muss es durch einige Feldtests und es müssen vermeintlich dumme Fragen gestellt werden.
Wir nehmen die Ergebnisse der Feldtests sehr ernst; so ziemlich jedes Feedback kommt auf die Waagschale.
 
uncool sam

uncool sam

what we do is secret
Hier! Kann ich!

Zum einen muss ich mal loswerden, dass der Woody wirklich nicht wirklich nach Fuzz klingt - rsp. auch wie ein richtig guter OD knuspert. :great: (Den soundclips hier nach zu urteilen.)
Das macht das Ganze natürlich nicht besser... :weep: ...denn somit fällt er in mein Beuteschema.
Wie gut ist er denn mit dem Royale zu kombinieren, oder wieviel Woody steckt im Royale?
Dann treibt mich auch das mit dem RAT um - weil er laut @stephan schön "dunkel" klingt, was auch wiederum in mein Beuteschema passt. Wobei ich den RAT selber noch nie ausprobiert habe. Was ist da in der Richtung geplant - soll da soundwise was davon in den Woody oder soll eine RAT besonders gut eingeloopt werden können?
Ich bin so ein wenig verwirrt und kann die ganzen Informationen nicht richtig zusammenbringen.
 
quarkfrosch

quarkfrosch

Frederik - FF Audiotechnik
Bassix
ß1.777
Wie gut ist er denn mit dem Royale zu kombinieren, oder wieviel Woody steckt im Royale?
Woodruff im Loop vom Royale TS als zweiter Kanal macht Laune, tut aber auch vor dem RTS gut, bzw. macht der Royale TS dann halt nochmal EQ.
Woodruff und Royale TS haben genetisch sehr wenig gemein, mal abgesehen von technischen Details in Bezug auf das Signal Routing. Soundtechnisch sind das allerdings zwei vollständig eigenständige Geräte.
 
bassilisk

bassilisk

Sanguiniker
Bassix
ß1.999
Ich verfolge das hier mit größtem Interesse und Ehrfurcht!:hail:
Ungalublich, was hier abgeht, wie konstruktiv und zielstrebig diese Community zusammen arbeitet, um ein einzigartiges Produkt zu erschaffen.
Wenn ich selbst auch kein "Kunde" bin, so wünsche ich doch allen Beteiligten größtmöglichen Erfolg und dass auch finanziell etwas liegen bleibt.
Super, weiter so! :great:
 
 

Oben Unten