FF Audiotechnik - Woodruff v2


Flobert
Flobert
Well-Known Member
FF-Audiotechnik (Ich & @quarkfrosch ) stellt einen neuen Treter vor - in diesem Thread darf und soll alles zu diesem Teil landen!

Woodruff heißt das grüne, praktische Gerät und so sieht das Teil aus:
[Rendering]
IMG_20210827_125704_193 (Mittel).jpg
[Prototyp, dunkelgrün]
IMG_20210827_125807_642 (Mittel).jpg

Was ist es? Was kann es?
  • Zweikanalige Dirtbox, mit zusätzlichem, frei belegbarem Insert.
  • MILD/ WILD: Von Lowgain bis zu heißem Overdrive/Crunch
  • Stufenlos einstellbare Frequenzweiche mit zwei verschiedenen Frequenzbereichen
  • Möglichkeit das verzerrte Signal mit dem sauberen Fundament* deines Instruments zu mischen
  • Die Einschleifmöglichkeit ermöglicht es dir jedem Pedal oder Setup deiner Wahl nachträglich das cleane Fundament (Anmerkung: Solange das Eingangssignal auch clean ist) hinzuzufügen.
Dieses Gerät ist grundsätzlich ein Dirtpedal für Bass/Gitarre/whatever.
Mit der neuen, verbesserten Version v2 des Woodruff kann nun jedes Pedal nachträglich „bassfriendly“ gemacht werden. Versprochen.
Natürlich muss das eingeschliffene Signal nicht zwingend verzerrt sein – du kannst also auch z.B. einen Chorus „aufräumen“, ohne dabei das Fundament zu verlieren. Auch andere Effekte profitieren davon, wenn sie mit weniger Tiefen „gefüttert“ werden. Probier´s aus!
Das Herz des Woodruffs ist seine aktive, musikalische Frequenzweiche – mit dieser einstellbaren Frequenzweiche wird das Eingangssignal auf zwei Pfade aufgeteilt. Alles oberhalb der Trennfrequenz durchläuft in dieser Variante wahlweise einen der internen Zerrkreise (MILD/WILD) oder ein externes Gerät deiner Wahl. Der Signalanteil unterhalb der Trennfrequenz wird unverändert an den Blendregler geführt.
Mit dem Blendregler kann der cleane Low-Pfad dem verzerrten High-Pfad stufenlos zugemischt werden.
Abschließend durchläuft die gebildete Signalsumme dann noch einen fixen Bandpass, bevor es an die Ausgangsbuchsen gegeben wird.

Wir starteten eine Testrunde, weil uns euer Feedback wichtig ist.
Bisher nehmen folgende User am Passaround teil.

Der Deal (kopiert aus einem anderen Thread vong Übersicht her):
Wir schicken einen Woodruff an einen User, der wiederum darf das Teil dann bei sich im Proberaum oder daheim oder wo auch immer ausprobieren.
Nachdem vll. auch andere User sich das Teil mal anhören/anschauen möchten, solltet ihr das Gerät bitte nicht allzulange bei euch behalten.
Ich denke in maximal 10 Tagen sollte man einen Eindruck gewinnen können - bitte macht hier nur mit, wenn ihr euch sicher seid, dass das kein Problem für Euch darstellt.
Wenn sich User persönlich auf ne Plausch/Testrunde treffen wollen - feel free to do so. Ich hab euch mal son bissl "sortiert".

Der Versand von User zu User geht auf eure Kappe - bitte versendet das Pedal nur versichert und trackbar (ich persönlich würde sagen bitte nur mit DHL) - die Protoypen sind wesentlich teurer/wertvoller als es ein Seriengerät ist/sein wird. (Kleine Losgröße, großer Preis)
Dem Gerät liegt ein TRS-Patchkabel bei, das @quarkfrosch für Euch angefertigt hat - ihr könnt aber auch gerne eure eigenen Kabel nutzen. Legt das mitgelieferte Kabel bitte der nächsten Testperson bei, damit auch diese Person den Insert testen kann. (Das gleiche gilt für das "Handbüchlein" - das kann man im Ernstfall aber auch als PDF nachreichen)

Nun zum springenden Punkt:
Es gibt keine Teilnahmegebühr - wir erwarten von Euch lediglich Feedback.
Euch hat das Teil nicht gefallen? Her mit den Rügen und Verbesserungsvorschlägen!
Das Manual ist missverständlich? Lasst es uns wissen.
Euch hat das Teil gefallen? Nehmt doch was auf, oder schreibt ein paar Worte dazu? (Braindrop: Neuer Thread: Vorstellung Woodruff?)

Folgende Teilnehmerliste hab ich jetzt mal anhand bisheriger Meldungen zusammengetragen:

@Bernd From Above
@goldbass
@ElectricMorus
@StonerGreg
@OliB.
@anbra
@uncool sam
@aBaxxi
@der|grmpf
@stephan
@Der P
@keziahj
@RAVEN
@Aper
 
F
ffetzer
Well-Known Member
Bassix
ß16.221
Uff, also wenn ich mich jetzt für die Testrunde melden würde, dann würde ich den Wooduff nach ca. 150 Tagen erhalten - da habe ich wahrscheinlich schon das finale Gerät in der Hand, oder wie ist da die Timeline :D
 
Flobert
Flobert
Well-Known Member
Habt ihr einen ungefähren Zeitplan, wie es dann nach der Testphase weitergeht? Ich würde ja gern den Woodruff einfach kaufen wollen...
Habt ihr einen ungefähren Zeitplan, wie es dann nach der Testphase weitergeht? Ich würde ja gern den Woodruff einfach kaufen wollen...

Also mir ist gerade beim Proberaumtest noch was aufgefallen, was wir implementieren werden.

Szenario: BiAmping.
Ich hab den Woodruff nun mal so eingestellt/konfiguriert, das ich wahlweise mein Bassstack fullrange, dirty oder nur als sub befeuere.
Im Insert steckt ein normales Klinkenkabel womit ich alles oberhalb der Grenzfrequenz an ein Gitarrenhalfstack (victory v30,Mesa 412) schicke.
Dank dem Woodruff kann ich die oben genannten Szenarien mit nur einem Pedal durchschalten.

Wir hacken die Änderungen ins Layout, korrigieren die Maße am Gehäuse und wollen dann eigtl. gerne bestellen und fertigen.


EDIT: Ein Releasedatum haben wir noch nicht. Asche über unser Haupt.
 
Zuletzt bearbeitet:
aBaxxi
aBaxxi
viel Freude!
Bassix
ß41.668
@ffetzer
uijuijui, daran habe ich noch garnicht gedacht! Aber zum Glück sind es nur max. 50 Tage, da ja 3 zeitgleich rumgehen. Vielleicht werden es bei mir sogar nur 30 Tage :claphands:
Es gibt 5 Geräte, von denen 3 auf die Reise gehen. Evtl. schon diese Woche, ich bin da dran.
wobei die Woche ist nicht mehr lang.
:bier:
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Also mir ist gerade beim Proberaumtest noch was aufgefallen, was wir implementieren werden.

Szenario: BiAmping.
Ich hab den Woodruff nun mal so eingestellt/konfiguriert, das ich wahlweise mein Bassstack fullrange, dirty oder nur als sub befeuere.
Im Insert steckt ein normales Klinkenkabel womit ich alles oberhalb der Grenzfrequenz an ein Gitarrenhalfstack (victory v30,Mesa 412) schicke.
Dank dem Woodruff kann ich die oben genannten Szenarien mit nur einem Pedal durchschalten.
Wie ich schonmal vorgeschlagen habe, bitte bringt dieses X-Over-Insert-Dingsi als Standalone-Unit auf den Markt. Gerne zwei Stück davon in einem Gehäuse, A/B schaltbar wie der Woody…die Dirtpeople würden euch die Hütte einrennen. Mit einer zweikanaligen Variante könnte man z.B. zwei Zerren mit unterschiedlicher Phasenlage ganz easy handhaben. :idee:

Es gibt kein vergleichbares Gerät auf dem Markt und in zweikanaliger, A/B schaltbarer Ausführung schon mal garnicht. Omnilooper, Tyler, Wetterbox, Chaos Blender etc. sind alle anders ausgelegt (und auch nicht zweikanalig schaltbar). Das ist wie ein Elfmeter, ihr müßt nur noch einnetzen. 🙂
 

StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Wie ich schonmal vorgeschlagen habe, bitte bringt dieses X-Over-Insert-Dingsi als Standalone-Unit auf den Markt. Gerne zwei Stück davon in einem Gehäuse, A/B schaltbar wie der Woody…die Dirtpeople würden euch die Hütte einrennen. Mit einer zweikanaligen Variante könnte man z.B. zwei Zerren mit unterschiedlicher Phasenlage ganz easy handhaben. :idee:

Es gibt kein vergleichbares Gerät auf dem Markt und in zweikanaliger, A/B schaltbarer Ausführung schon mal garnicht. Omnilooper, Tyler, Wetterbox, Chaos Blender etc. sind alle anders ausgelegt (und auch nicht zweikanalig schaltbar). Das ist wie ein Elfmeter, ihr müßt nur noch einnetzen. 🙂
Und ergänzend fällt mir noch ein:

- Drei Regler pro Kanal, X-Over Level, Clean Level, Loop Level (oder Mix und Channel Level)
- Phase Schalter pro Kanal
- Ein Routing Schalter, mit dem man anwählt, ob man beide Kanäle A oder B oder lieber A und B (in Serie) routen möchte.

:bier:
 
Flobert
Flobert
Well-Known Member
Wie ich schonmal vorgeschlagen habe, bitte bringt dieses X-Over-Insert-Dingsi als Standalone-Unit auf den Markt. Gerne zwei Stück davon in einem Gehäuse, A/B schaltbar wie der Woody…die Dirtpeople würden euch die Hütte einrennen. Mit einer zweikanaligen Variante könnte man z.B. zwei Zerren mit unterschiedlicher Phasenlage ganz easy handhaben. :idee:

Es gibt kein vergleichbares Gerät auf dem Markt und in zweikanaliger, A/B schaltbarer Ausführung schon mal garnicht. Omnilooper, Tyler, Wetterbox, Chaos Blender etc. sind alle anders ausgelegt (und auch nicht zweikanalig schaltbar). Das ist wie ein Elfmeter, ihr müßt nur noch einnetzen. 🙂

Und ergänzend fällt mir noch ein:

- Drei Regler pro Kanal, X-Over Level, Clean Level, Loop Level (oder Mix und Channel Level)
- Phase Schalter pro Kanal
- Ein Routing Schalter, mit dem man anwählt, ob man beide Kanäle A oder B oder lieber A und B (in Serie) routen möchte.

:bier:
Jetzt probier das Ding erstmal aus, Greg.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Jetzt probier das Ding erstmal aus, Greg.
Hehe, das sowieso! 👍 :bier:

Und ich werde auch mit Sicherheit einen nehmen, wenn er erscheint. Der hat ja schon in der ersten Testrunde überzeugt. Aber unterm Strich bräuchte ich für mich drei Woodies, einer als reiner Woody „as is“ und zwei von den Dingern für Loop-Schnickschnack… :D
 
uncool sam
uncool sam
what we do is secret
Wie ich schonmal vorgeschlagen habe, bitte bringt dieses X-Over-Insert-Dingsi als Standalone-Unit auf den Markt. Gerne zwei Stück davon in einem Gehäuse, A/B schaltbar wie der Woody…die Dirtpeople würden euch die Hütte einrennen. Mit einer zweikanaligen Variante könnte man z.B. zwei Zerren mit unterschiedlicher Phasenlage ganz easy handhaben.
Was ist das X-Over-Dings? So ganz habe ich das nicht verstanden. Bzw. dachte ich, ich hätte es verstanden - nur was hast du damit im Sinn, Greg?
Ein Problem mit Zerren unterschiedlicher Phasenlage habe ich nicht. (Oder doch? Und weiß es nur noch nicht? :confused: )
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Ich meine die X-Over Abteilung des Woodies gepaart mit dem Insert. Und das Ganze dann zwei Mal in einem Gehäuse, so daß man zwei verschiedene Geräte einschleifen und entweder gleichzeitig oder im Wechsel betreiben kann.
Und was die Phasenlage angeht: Ich habe hier z.B. einen alten Ibanez Phase Tone und einen MXR Phase 45 Clone. Beide drehen die Phase, so daß ich sie nicht gemeinsam mit einer Zerre im Hi-Loop des Omniloopers betreiben kann. Mit dem doppelten Woody-X-Over wäre das dann kein Problem mehr. Eins meiner Fuzzpedale dreht übrigens auch die Phase und glaub mir, das hört man, auch dann, wenn man es noch nie vorher gehört hat. ;-)
 
anbra
anbra
reitet Mustangs
Bassix
ß86.763
Ich meine die X-Over Abteilung des Woodies gepaart mit dem Insert.
Das ist ja auch für Leute, die mit synth-ähnlichem Kram oder "spinnerten" Modulationseffekten herumspielen nicht ganz uninteressant. Hmmm. Ob "man" zwei im selben Gehäuse brauchen würde, weiß ich nicht.
Aber wenn "einer mehr" die Kleinstauflage machbarer macht, nähme ich einen ...
 

Similar threads

 

Oben Unten