fretless spielen

wuffi

New Member
Bassix
ß262
tach,

ich wollte mal fragen wie es so ist einen fretless bass zu spielen [8D] naja der hat ja keine bundstäbchen und da drängt sich mir die fräge auf, muss man da jetzt genau wissen wo der ton liegt oder wie funktioniert das so?

mfg
wolfgang
 

Harry Zdera

New Member
Bassix
ß200
Hallo, Wolfgang!

Das mit dem fretless ist so 'ne Sache: Einerseits klingt so ein Bass ziemlich geil und man kann Dinge darauf tun, die auf einem fret-bass nicht gehen, andererseits muss man viel üben, um richtig intonieren zju können. Du hast richtig gedacht: Punktgenaues Spiel ist auf bundlosen Instrumenten (fretless Bass, Cello, Geige, Kontrabass, etc) ablolutes Muss! In den tieferen Lagen kommt man relativ schnell dahinter, aber je weiter rauf es geht, desto enger werden die Abstände udn desto geneuer muß man greifen. Und wenn Du auch noch auf einen mittigen sound a la Jaco Pastorius stehst, hört man die Intonationsschwächen noch deutlicher als bei einem fetten, bassigen sound. Dann kommt ber der fretless sound nicht mehr so gut durch.... Viele Grüße, Harry [:-)]
 

wuffi

New Member
Bassix
ß262
thx [;-)]

naja spielen will ich so ein teil nicht [:p] gefällt mir nicht so [:D] aber ich stelle mir vor, dass es schwer sein muss, dass ding zu spielen [:0] hat denn jemand spielerfahrung? würde mich interesieren [:-)]

mfg
wolfgang
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.618
sers, seit längerem gibt es fretless bässe mit bundmarkierungen, das erleichtert die ganze sache enorm.
Trotzdem ist es Übungssache, da ein ton nicht immer genau auf der entsprechenden bundmarkierung liegt.
Der große Vorteil des fretless ist der "lebendige" sound, da du auf so nem teil viel an der stimmung drehn kannst.
Slappen würd ich allerdings nicht drauf =)
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
Also ich spiele seit einiger Zeit auch Kontrabass und kann nur sagen, daß das eine sehr geile Erfahrung ist. Das Spielen ohne Bünde schult das Gehör, da man beim Üben eigentlich nur so seine Intonation überprüfen kann. Man braucht aber eine ganze Menge Geduld und muß sehr viel üben, bis es nicht mehr so schräg klingt. Beim Kontrabass (im Gegensatz zum Fretless E-Bass) kommt noch verschärfend hinzu, daß die Mensur (Länge des Halses) viiieeel Länger ist. Das war am Anfang mein Hauptproblem nach 15 Jahren E-Bass. Bei ausgestreckter Hand in der I. Lage (heißt beim Kontrabass Halbe Lage) zwischen Zeigefinger und kleinem Finger gerade mal einen Ganzton zu erwischen ist sehr gewöhnungsbedürftig. Ich werde mir jetzt auch einen Fretless E-Bass zulegen.
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
mein fretless hat auch noch markierungen da wo die Bünde liegen, machts eben doch erst mal einfacher. wichtig beim üben ist auf jedenfall, wie oben schon erwähnt ein playback, oder sich mal mit seinem gitarristen hinsetzen und zusammen was machen. allein hört man intonationsfehler nicht heraus. Man spielt allein und hat ja die melodie schon im kopf und das gehör nimmt sie eben so auf und filtert sie sozusagen, wie man es sich vorstellt. Kann also passieren, dass man alleine denkt boa, wat ne geile linie die bring ich bei der nächsten jam session mit ein - und dann....schiefe töne ohne ende! also immer die intonation korrigieren!! ein millimeter ist auf nem fretlessgriffbret viel!! Auf dem Kontrabass ists übrigens noch schwieriger, da die meist ne ziemlich hohe saitenlage haben, die das einfache und schnelle greifen von hohen läufen erschwert!
Fazit: Übung macht den Meister!!
 

Castor

New Member
Bassix
ß200
hallo,

also ich spiele einen fretless, und es ist obergeil!!!
es ist zwar ein komisches gefühl, wenn man vorher mit bundis gespielt hat, aber man sollte keine angst haben, denn man spielt sich sehr schnell ein und dann will man nicht mehr davon weg, man fühl sich auf dem fretless irgendwie leicht und frei!!![:-)]
vorteile: man hat eindeutig ein größeres klangspektrum, aber immer dem knurrigen fretless-sound, wenn man nicht gerade die seiten steichelt. slappen funktioniert sehr wohl auf so einem ding, der sound ist tocken und stumpf (ziemlich geil), hat man aber ein eq am verstärker, oder wo auch immer, dreht man die höhen einfach rein und die bässe ein wenig runter, zieht fender-saiten drauf, spielt ein bisschen an den bass-potis und schon klingt's zu 95% wie mit bundis!!!
akkorde kann man auch spielen, es ist nicht so, dass es nicht möglich ist, man muss aber vieleicht abundzu hingucken[:-)]! nur in hohen lagen hat man aber eben den typischen fretless-klang!

also: fretless ist geil! probier es einfach mit ein wenig geduld aus!!![8D]
(ich spiel nur noch fretless!!!)

du bist einfach viel freier auf so einem instrument

grüße an alle!
 

B@ss

New Member
Bassix
ß2
also hi

ich spiel auch seit ner zeit kontrabass und es ist genial. ich bin jedoch noch nicht soo gut und muss noch einiges üben vorallem wenn es in die höheren lagen geht. in den tieferen hat man es relativ schnell im griff. und man kann eigentlich den fingersatz als ne art markierung benutzen denn man weiss immer dort wo der erste finger ist hat man dann in den abständen der finger den nächsten ton (tönt evlt etwas blöde was ich da schreib :-) ) natürlich muss man halt den 1. ton genau finden
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
ich würde meinen fretless gerne mehr zum einsatz bringen, macht sich bei meinen bands nur nicht immer gut, aber da ich neuerdings noch in einem jazz-swingtrio spiele, werd ich mal sehen, was sich da machen lässt. da wird man auch eventuelle unsauberkeiten nicht so heraushöhren, da die anderen beiden schlagzeug und posaune sind. es ist nämlich echt schwierig (nach meiner Erfahrung) fretlessbass mit gitarre zu spielen, weil die intonation so verdammt sauber sein muss!!
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Jaaaaa gut, da geb ich dir recht, zumindest sind die im vorteil wenn sie bünde haben und du nicht!!! Gitarristen haben auch diese blöde angewohnheit ihre gitarre mitten in Stück zu stimmen und auch damit nicht warten zu können bis der titel vorbei ist!!!
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
ist halt wirklich viel übungssache, ich hab z.b festgestellt, dass wenn ich noten vom blatt spiele oder nicht aufs griffbrett starre wie ne eule ich von allein langsam immer weiter nach oben rutsche. wenn man allein spielt hört man das ja nicht unbedingt und beim bundbass merkt man ja wo die bündeliegen. Ich hab da allerdings von so lustigen kleinen pupselaufklebern gehört, die man sich an die unterkante des griffbretts kleben kann die man dann als art orientierungshilfe fühlt.

@rupfzupf: geiler name ;-)
 

gaidac1

New Member
Bassix
ß240
Ich habe in den Sequenzer paar Akkordfolgen eingespielt und
so natürlich beim Üben die schiefen Töne korrigieren können.Ging
bei mir auf diese Weise eigentlich relativ schnell. Slappen geht
natürlich auch.Ziemlich geiler Slapsound.Hört euch einfach mal
Pino Palladino mit seinem Stingray an.

MfG
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Ok, der slapsound ist geschmackssache, ich find ihn zwar ganz passabel, aber kommt trotzdem nicht einen BundBass (der Mit Bünden, hat nichts mit Armee zu tun ;-) )heran.
aber es geht, man muss nur vorsichtig sein, mit den pops, weil intervalle auf nen fretless sehr schwer zu intonieren sind, und wenn man mal den geistreichen plan hat nen slap und den pop auf der oktave ne weile stehen zu lassen, kanns mit einmal ganz komisch klingen
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Auch wenn ich nicht fretless spiele (aber Lust darauf hätte ich): ob man korrekt hört, kann man auch mit einem chromatischen Tuner kontrollieren. Natürlich ist das Gehör wichtiger, abe wenn man erstmal feststellen muß, ob das korrekt arbeitet...
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
ist wie üben mit metronom - man merkt ersteinmal, wie das eigene gehör einen täuschen kann, wenn man so ein lustiges ding zur kontrolle hat!!!
 

Notorius

Member
Bassix
ß2.475
Hallo auch,

fretless ist klasse. Leider habe ich meinen Akustik-fretless verkauft, weil ich einen halbakustik kaufen wollte, den ich damals (vom aussehen) NOCH toller fand. Bei GIGs habe ich ihn bei Balladen eingesetzt, bei Roch n Roll...und weil es soviel Spasß machte.. gleih weitergespielt bei Beatles, Stones und sogar Steppenwolf...ich denke, ich werde dir augen nach einem guten Aku-fretless offen halten.
Bässte grüße

Notorius
 
Oben