Gewebeklebeband - Rückstände von Korpus entfernen?

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß12.100
Bremsenreiniger hat nichts mit Bremsflüssigkeit zu tun. In so fern greift er normalerweise auch kein Lacke an. Egal welcher Hersteller.
Natürlich spreche ich aus Erfahrung.
Meinst du ich schreibe das zum Spass :rolleyes:

Und ja, ich kenne den Unterschied zwischen Bremsenreiniger und Bremsflüssigkeit.

Tatsächlich haben wir das mehrfach an Lackteilen ausprobiert weil wir uns gewundert haben.
Und ja, mit anderen Bremsenreinigern kam es zu Beschädigungen am Lack.

Mit dem Motorex Zeugs aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß47.494
Moin Masl, ist das dein ATK?
Ich würde es mal mit Orangenöl/Zitrusöl probieren, das klappt auch bei Autos.
Ansonsten geht auch Metaflux Citrusreiniger ganz gut.
 

Sir Adrian Fish

Well-Known Member
Bassix
ß32.935
Nachdem du nun die Klebebandschicht mit Olivenöl überzogen hast, kann es sein, dass du mehrere Anläufe mit dem Orangenreiniger benötigen wirst, da du erst einmal das Olivenöl wieder abtragen musst. Ggf. solltest du auch die obere Schicht des Klebebands nochmal anrauen, damit der Orangenreiniger auch einziehen kann.
 

Groove-ATK

4 Saiten sind genug ...
Bassix
ß33.706
Hab mal ne geklebte Daumenstützen konstruktion mit fast 100%igen Alkohol von meinem ATK entfernt, machte dem Lack gar nichts.
Allerdings waren die Verklebungen nicht so extrem, und ich hab den Alkohol anschliessend gründlich entfernt, damit er ggf. nicht den Lack angreifen/ anlösen kann.
 

Mr.Mingus

Well-Known Member
Bassix
ß14.113
also ich habe mir mal reinen alkohol in der apotheke geholte, um damit (natürlich mit wasser verdünnt) meine platten zu säuber.
klebereste am bass habe ich damit leicht wegbekommen ohne das der lack schaden genommen hätte...
 

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß5.399
Es wird mit keinem der Mittelchen wirklich gut gehen... schlussendlich ist das lange und kräftige rubeln mit dem Finger die einzige Möglichkeit alles zu entfernen.
Und ich hatte gehofft, aus dem Alter, in dem Mann nur kräftig rubbelt, raus zu sein ...

Nimm eine Rasierklinge, klebe über beide spitze Ecken ein Stück Tesafilm und schabe den Schmodder vorsichtig ab...
Habe ich auch dran gedacht. Wie schon gesagt ist es egal, ob der Lack ein paar feine Kratzer mehr bekommt oder nicht.

Kratzen und Rubbeln hat auf jeden Fall etwas gebracht. Aber das ist eine Arbeit, die ich nur meinem schlimmsten Feind wünschen würde. Ich probiere noch Orangenreiniger und wenn der nicht hilft, wird gerubbelt.
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß12.100
tja, dann decken sich unsere Erfahrungen nicht. Ich habe noch mit keinem Bremsenreiniger gearbeitet der Lack anlöst.
Das kann vielleicht daran liegen dass du an Lackierungen probiert hast die mit Klarlack versiegelt waren.
Dann nämlich bemerkst du es auch nicht so schnell.

Wenn du allerdings direkt auf der Farbe probierst kannst du schnell eine Verfärbung des Putzlappens feststellen. Er verfärbt sich dann recht schnell.
Den abgetragenen farblosen Klarlack bemerkst du dagegen nicht weil du es dem Lappen schlichtweg nicht ansiehst. Angegriffen wird er aber trotzdem.

Es sollte ja auch nur ein Tipp meinerseits sein. Ich möchte da jetzt gar nicht irgendwie rechthaberisch rüber kommen.

Von daher :bier:
 
Oben Unten