Gitarrenbaumeister empfiehlt mir keine 165er Saite?!

BlackCore

BlackCore

Active Member
Bassix
ß3.441
Moin,

ich wollte mir demnächst wieder neue Saiten zulegen und da meine jetzige .150er Saite für Drop F# ein bisschen zu nudelig ist wollte ich auf die .165er gehen.
Die jetzige 150er Saite liegt schon nicht ganz sauber im Sattel drinne da ich die Rundung nicht wirklich breit geschliffen bekommen habe.
Nun wollte ich da mal nen Erfahrenen ran lassen der mir die Saite dann ordentlich aufziehen kann.
Hab ich da heute angerufen und dem meine Situation geschildert und der war nicht begeistert von der Idee.
Ich zitiere: "So eine Saite ist auf der Mensur einfach unspielbar!"
Ehmmmm dann dachte ich mir so: Achso na klaro! Deshalb spielen die meisten Dingwall Drop F/F# Spieler sogar auf ner .170er Saite!
Ich glaube der hat einfach nicht gerafft dass ich auf diesem tiefen Tuning spielen will und dachte ich will damit bestimmt das Standard B spielen:rofl:
Er meinte halt er kann es mir so fertig machen aber er hält das für keine gute Idee.
Da wollte ich nochmal kurz eure Meinung zu hören. In meinen Augen ist das ja was komplett normales!
 
ATK411

ATK411

5-Basser
Drahtseile als Bass Saiten? Ich persönlich finde diese Stärken schon sehr extrem. Komplett normal jedenfalls nicht.
 
MauMau

MauMau

TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Bassix
ß60.621
Moin,

Ich zitiere: "So eine Saite ist auf der Mensur einfach unspielbar!"
Hm, vielleicht liegt hier das Kaninchen in der Weinsauce:
Ehmmmm dann dachte ich mir so: Achso na klaro! Deshalb spielen die meisten Dingwall Drop F/F# Spieler sogar auf ner .170er Saite!
Dingwall = fanned fret = 37" (oder so?:gruebel:) Mensur der tiefsten Saite :pfeil: möglicherweise Äpfel/Birnen?
Was spielst du denn? Vielleicht meine er ja, dass so ein Seilbahndraht bei 34" Murks ist? (ob das so ist kann ich nicht beurteilen).
 
BlackCore

BlackCore

Active Member
Bassix
ß3.441
Hm, vielleicht liegt hier das Kaninchen in der Weinsauce:

Dingwall = fanned fret = 37" (oder so?:gruebel:) Mensur der tiefsten Saite :pfeil: möglicherweise Äpfel/Birnen?
Was spielst du denn? Vielleicht meine er ja, dass so ein Seilbahndraht bei 34" Murks ist? (ob das so ist kann ich nicht beurteilen).
Ich habe dem Kollegen erzählt dass es sich um einen Dingwall Bass handelt und er kannte die Bässe anscheinend auch.
Oder er hat halt nur so getan:gruebel:
 
Nick McNoise

Nick McNoise

Apfelwummsender Soulman
Bassix
ß25.735
... Die jetzige 150er Saite liegt schon nicht ganz sauber im Sattel drinne da ich die Rundung nicht wirklich breit geschliffen bekommen habe.
Nun wollte ich da mal nen Erfahrenen ran lassen der mir die Saite dann ordentlich aufziehen kann.
Du brauchst jemand Erfahrenen, der Dir Saiten ordentlich aufzieht?
Und oder den Sattel etwas auffeilt?
Betrachte dies als Bewerbungschreiben - ich ziehe Saiten für 20 Euro das Stück auf. Sattel auffeilen kostet 50 Euro pro Kerbe. Alles Nettopreise
:evil:

Hab ich da heute angerufen und dem meine Situation geschildert und der war nicht begeistert von der Idee. ...Ich glaube der hat einfach nicht gerafft dass ich auf diesem tiefen Tuning spielen will und dachte ich will damit bestimmt das Standard B spielen:rofl:
Er meinte halt er kann es mir so fertig machen aber er hält das für keine gute Idee.
Vielleicht hast Du es ihm nicht richtig erklärt?
Wie auch immer, er macht es, auch wenn er nicht begeistert ist.
Was willste mehr?


Da wollte ich nochmal kurz eure Meinung zu hören. In meinen Augen ist das ja was komplett normales!
Definiere normal.
In Deinem Musikgenre ist das normal, ansonsten nicht.
Aber normal ist (mir) sowieso egal.
 
Patrick@Stereomountain

Patrick@Stereomountain

Riffs / Krach / Walgesang
Bassix
ß6.617
Hi. Also der Mensch ist Gitarrenbaumeister. Ich schließe daraus, dass er
1. viel Erfahrung hat, und zwar
2. primär mit Sopran-Bässen Gitarren

Ich stelle auf dieser Basis die steile These auf, dass
3. die Summe von .170er Saiten, die er in der Hand hatte, nicht der Summe seiner Finger entspricht. Vielleicht nicht mal der Summe seiner Füße.

In welcher Stadt / Umkreis bewegst du dich denn? Dein Profil ist leider nicht so aussagekräftig, sonst könnte man dir vielleicht jemanden empfehlen.

Klar sind das Standard-Saiten für den Bass / Tuning / Genre, aber es ist halt schon ein noch relativ neues Ding und nicht unbedingt eins, dass jedem Zupfinstrumentenbauer schon begegnet ist. Nimm's nicht persönlich. MIr wäre wichtig, wie der Kontakt sonst war: Überheblich oder neugierig? Besserwisserisch oder aufgeschlossen? Handwerklich kann er sicherlich den Sattel bearbeiten. Ich würd mich aber immer auch fragen, auf welchem Fuß manche Leute eine Geschäftsbeziehung beginnen...
 
bassilisk

bassilisk

Robust, verträgt auch Halbschatten
Bassix
ß4.958
Ich kenne mich zwar in dieser Sache nicht aus, bin aber immerhin Handwerker...
Und Gottes Garten ist groß und bunt. Mir begegnen fast täglich Leute mit seltsamen Ideen, Vorstellungen und Wünschen. Dann geht es mir wie (vermutlich) deinem Gitarrenbauer, der das so halt einfach nicht kennt.

In solchen Fällen versuche ich heraus zu finden, was der Kunde wirklich will und braucht, wo er sich vielleicht verrant hat, und mache es dann auch, nachdem ich ihm meine Meinung zur Sache dargelegt habe.

Da sehe ich auch deinen Gitarrenbauer. Und er vermutlich Dich.😉
 
BlackCore

BlackCore

Active Member
Bassix
ß3.441
Hi. Also der Mensch ist Gitarrenbaumeister. Ich schließe daraus, dass er
1. viel Erfahrung hat, und zwar
2. primär mit Sopran-Bässen Gitarren

Ich stelle auf dieser Basis die steile These auf, dass
3. die Summe von .170er Saiten, die er in der Hand hatte, nicht der Summe seiner Finger entspricht. Vielleicht nicht mal der Summe seiner Füße.

In welcher Stadt / Umkreis bewegst du dich denn? Dein Profil ist leider nicht so aussagekräftig, sonst könnte man dir vielleicht jemanden empfehlen.

Klar sind das Standard-Saiten für den Bass / Tuning / Genre, aber es ist halt schon ein noch relativ neues Ding und nicht unbedingt eins, dass jedem Zupfinstrumentenbauer schon begegnet ist. Nimm's nicht persönlich. MIr wäre wichtig, wie der Kontakt sonst war: Überheblich oder neugierig? Besserwisserisch oder aufgeschlossen? Handwerklich kann er sicherlich den Sattel bearbeiten. Ich würd mich aber immer auch fragen, auf welchem Fuß manche Leute eine Geschäftsbeziehung beginnen...
Komme aus der Nähe von Koblenz!
Also ich habe ihm meine Situation geschildert und er stand dem ganzen halt direkt von Anfang an sehr skeptisch gegenüber. Also wollte mich von diesem Gedanken abbringen.
 
Slidemaster Dee

Slidemaster Dee

Member? Ich geb dir gleich Member!
Bassix
ß78.351
Ich versteh die Frage gar nicht.

Ob ich ne .165er normal finde? - Für dein Genre ja.
Ob ich Drop-F#-Tunings geil finde? - Nein.
Ob der Gitarrenbauer das normal oder geil findet? - Völlig egal.
Ob der Gitarrenbauer ein heimlicher Djent-Experte ist? - Vermutlich nicht.
Ob ich finde, eine Saite sollte in die Sattelkerben passen? - Ja.
Ob man das einen Profi machen lassen sollte? - Wenn man sich unsicher ist, ja.
Ob ich finde, du solltest lieber bei .150 statt .165 bleiben? - Nein, wenn‘s dir zu nudelig ist.

Aber was bringt dir das? Du weißt genau, was du willst, der Typ kann’s umsetzen, findet’s aber in seiner vermutlichen Ahnungslosigkeit doof - so what? Lass es ihn halt machen, wenn du denkst, er kann’s, oder geh woanders hin, wenn er dich zu sehr genervt hat.
 
Patrick@Stereomountain

Patrick@Stereomountain

Riffs / Krach / Walgesang
Bassix
ß6.617
Ich hab den Thread als die implizite Frage „Kennt jemand eine empfehlenswere Bass-Werkstatt in der Nähe von Koblenz mit Erfahrung in Setups für runtergestimmten Metal?“ verstanden.

Ist leider nicht meine Region. Kennt jemand wen?
 
opus 44

opus 44

op. 44
Bassix
ß46.412
ich finde das jetzt nicht soo ungewöhnlich dass er so reagiert: das tun erstmal viele dienstleister in allen bereichen wenn kunden mit speziellen ideen kommen.

aus sicht des gitarrebauers kann ich die aussage also schon verstehen.. er sieht den bass halt in erster linie als instrument welches stilistisch unabhängig vom ersten bis zum letzten bund gleichgut nutzbar sein sollte. je dicker so ne saite wird, desto schwammiger wird der ton je weiter man nach oben geht... - evtl. wollte er sich da nur absichern... könnte ja sein, dass du den bass noch in deiner top 40 band einsetzt und die standardtunings einfach ein paar lagen höher, unverzerrt mit dem daumen zupfst und nächste woche wieder auf der matte stehst weils komisch klingt...
 
BiBaBass

BiBaBass

Viel zu lernen ich noch habe!
Bassix
ß14.123
ich finde das jetzt nicht soo ungewöhnlich dass er so reagiert: das tun erstmal viele dienstleister in allen bereichen wenn kunden mit speziellen ideen kommen.

aus sicht des gitarrebauers kann ich die aussage also schon verstehen.. er sieht den bass halt in erster linie als instrument welches stilistisch unabhängig vom ersten bis zum letzten bund gleichgut nutzbar sein sollte. je dicker so ne saite wird, desto schwammiger wird der ton je weiter man nach oben geht... - evtl. wollte er sich da nur absichern... könnte ja sein, dass du den bass noch in deiner top 40 band einsetzt und die standardtunings einfach ein paar lagen höher, unverzerrt mit dem daumen zupfst und nächste woche wieder auf der matte stehst weils komisch klingt...

Das stimmt! Dienstleister und Kunden mit speziellen Ideen...

Vor gut 20 Jahren bin ich in ein Bekleidungsgeschäft (später Sinn&Leffers) und fragte nach einem weißen Hemd ohne Brusttasche.
Man entgegnete mir: "Sowas gibt`s nicht!" :D
 
Bassman135

Bassman135

Gold Member
Zuerst mal mit der obsoleten 150 Saite die Kerbe auffeilen probieren, und wenns nicht ganz reicht Schlüsselfeile und Malerklebeband ausm Baumarkt. Du kannst Dir ja sicherheitshalber schon mal nen Ersatzsattel von Dingwall bestellen und gut ist.

Ich mache einen grossen Bogen um alle "Dienstleister", die mir für meine Vorhaben nicht offen genug erscheinen. Damit meine ich nicht den Gitarrenbauer, der sich mit gesunder Skepsis absichert, ob ich mir bewusst bin, nach was ich da frage.
 
BlackCore

BlackCore

Active Member
Bassix
ß3.441
Also mir ist schon bewusst dass das für den armen Kerl wahrscheinlich ne komplett andere Welt ist.
Wollte nur nochmal sichergehen, dass es ja aufm Dingwall problemlos möglich ist (mit der Verbreiterung am Sattel) ne 165er Saite zu kloppen oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

BlackCore
Antworten
7
Aufrufe
508
BlackCore
BlackCore
 

Oben Unten