Glockenklang Steamhammer Review


Paulito
Paulito
Well-Known Member
1. weißt du genaueres über die steamhammer rückrufaktion? es soll irgendein problem mit dem verbauten lüfter geben.

Habe Heute mit Udo telefoniert.
Da hat sich ein Fehler bei den ersten 7 Geräten eingeschlichen.
Der Lüfter ist bei diesen 7 Geräten falsch gepolt.
Meiner war der erste oder zweite und hatte auch den Fehler.
Dachte mir, das es nur bei meinem so war......
Ich hatte mich Anfangs gewundert, das der Lüfter nie anging, der Amp aber recht warm wurde.
Glücklicherweise ist der Amp thermisch so gebaut, das das Gehäuse bereits viel Wärme aufnimmt.
Und nachdem der Lüfter eh' erst bei höherer Last anläuft, ist der Fehler zunächst beim Endcheck offensichtlich nicht aufgefallen....
Habe ich selber umgelötet, war eine Sache von 5 min.
Udo meinte, das es bereits mit allen Besitzern bzw. Läden kommuniziert wurde und dieser peinliche Fehler korrigiert wurde.
Ist keine große Sache, aber ärgerlich allemal.
Shit happens....

2. soviel ich weiß baut auch glokla bein SH die vielgenutzte ice von B&O ein.

Dieses spezielle B&O Modul gibt es erst seit ca 1Jahr.
Die anderen B&O Module die bis dahin in den meisten Bassamps verbaut wurden sind allesamt bei mir durchgefallen, bei Glockenklang auch.

am ende hörst du die endstufe dann doch raus und die meisten amps mit den B&O agregaten kosten die nur 2/3 vom SH. dabei ignoriere ich, das US kram in europa unverhältnismäßig teuer ist. aber der mesa boogie d-800 (auch B&O) zB kostet geraden mal 699 usd bzw der d-800+ nur 799 usd.

Wenn du das so sieht. Ok!
Natürlich sind ein paar im letzten Jahr erschienene Bassamps jetzt mit dieser aktuellen Generation bestückt.
Nämlich: Mesa, Darkglass, Genzler und jetzt auch Glokla.
Eine gute Endstufe ist eine gute Endstufe.
Ob man die jetzt bei den oben genannten Amps raushört....hmmm
Wenn man es weiß, das das selbe Modul drin ist, vielleicht.
Das sind alles sehr verschiedene Amps, finde ich.

Wen interessieren den Dollar Preise?
Bestell dir doch den D800+ in den USA und sag mir dann was du dann tasächlich gezahlt hast. ok?

Den D800 habe ich schon angespielt, und der ist sehr gut, wenn man das Voicing mag.
Der D 800 war es übrigens, der mich auf dieses B&O Modul aufmerksam gemacht hat.
Daraufhin habe ich etwas gegoogelt und mir den Genzler geholt, unter anderem genau wegen dieser Endstufe.
Und weil ich die Sachen von Jeff Genzler schon immer recht gut fand.

die teile sind ebefalls sehr wertig made in USA.

Na ja, sehr wertig und made in USA sind 2 verschieden Sachen.
Sehe ich genau so wie - sehr wertig und made in China.
Trifft mal zu - oft auch nicht.
Da ist made in Germany eine andere Ansage - na ja - ok, auf jeden Fall öfter als bei den obengenannten.
:-)


Buuuuuummmm,
Paul
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Festfrequenzen - ich hasse sie :-)

Zumindest ein MittenBand sollte parametrisch ausgelegt sein.

Jeder mit durchschnittlichem IQ kann zügig damit umgehn wenn er sich nur ein kleines bisschen damit befasst.

Wieso gibt es so viele hersteller die darauf gänzlich verzichten ?

Was nützt es mir wenn alles übersichtlich ist u ich schnell mal wo drehen kann,
die frequenz aber genau die falsche ist ??
Einen scheiss :(!

Hör auf dich sinnlos zu ärgern und besorg dir das, haha:

csm_PQ_Red_2048_6de93ebb36.jpg


oder das, wenn dies hier schon ein Glockenklang Thread ist:

bassart-classic-preamp.jpg


Es gibt immer eine Lösung.;-)

Buuuuummmmmmm,
Paul
 
87oclok
87oclok
Active Member
Bassix
ß19.866
@paulito: kann man dich zu ein paar soundbeispielen überreden? leider ist glokla da ja immer eher rar..

das wäre auf jeden fall sehr geil..
 
87oclok
87oclok
Active Member
Bassix
ß19.866
Udo meinte, das es bereits mit allen Besitzern bzw. Läden kommuniziert wurde und dieser peinliche Fehler korrigiert wurde.

danke für die info.. das klingt schon wieder ok.

Natürlich sind ein paar im letzten Jahr erschienene Bassamps jetzt mit dieser aktuellen Generation bestückt.
Nämlich: Mesa, Darkglass, Genzler und jetzt auch Glokla. Ob man die jetzt bei den oben genannten Amps raushört....hmmm Wenn man es weiß, das das selbe Modul drin ist, vielleicht.
Das sind alles sehr verschiedene Amps, finde ich.

bei den voicings bin ich bei dir.. beim microtubes 900 habe ich nicht gewusst welche endstufe darin ist, habe mir das aber schon gedacht.. vielleicht bilde ich mir das ein aber das dynamikverhalten der endstufe und die tonverdichtung kommt schon irgendwie charakteristisch..

Wen interessieren den Dollar Preise?
Bestell dir doch den D800+ in den USA und sag mir dann was du dann tasächlich gezahlt hast. ok?

darum gehts gar nicht.. es geht vielmehr darum, was das produkt im heimatmarkt kostet.. nur dann kann ich das ergebnis wirklich vergleichen.. das durch versand, zoll und steuern noch mal 30% oben drauf kommen machen das produkt nicht wertiger.. diese wertschöpfungsschritte sind erstmal zu ignorieren.. der primär zielmarkt für den mesa boogie d 800 sind die USA und dort kostet der halt nur 699 usd (650 eur).. und ich sag mal: handgepäck..

Den D800 habe ich schon angespielt, und der ist sehr gut, wenn man das Voicing mag.
Der D 800 war es übrigens, der mich auf dieses B&O Modul aufmerksam gemacht hat.
Daraufhin habe ich etwas gegoogelt und mir den Genzler geholt, unter anderem genau wegen dieser Endstufe.
Und weil ich die Sachen von Jeff Genzler schon immer recht gut fand.

ich hatte den magellan 800 für zwei wochen zu hause und fand auch den sehr B&O-like.. insgesamt zu harsch dabei aber nicht wirklich aufgeräumt oder transparent.. viele denken "spitz" = "neutral".. der d-800 aber auch der genzler klingen gegen den vanderkley aurora direkt matschig.. dabei klingt der aurora aber wärmer ohne den eindruck des färbens zu vermitteln.. der bringt das instrument schön aufgeräumt und sauber konturiert durch.. der magellan zb, finde ich, nicht.. und der mesa auch nicht wirklich..

Na ja, sehr wertig und made in USA sind 2 verschieden Sachen.

hahaha, das habe ich schon so gemeint, wie ich es geschrieben haben.. "wertig made in usa" da gibt es keinen kausalzusammenhang aber in diesem fall korrelierte das..

Da ist made in Germany eine andere Ansage

ja, oft.. auch hier hatte ich schon ausfälle.. keine schlimmen aber gewisse nachlässigkeiten, die dann unter toleranz gesehen werden sollen..

die neuen amps von formfactor (BI400 & BI1000) zb sind extrem wertig gebaut.. das macht jedem boutique hersteller alle ehre.. und der klang ist deutlich geiler als bei mesa und genzler.. also, rein subjektiv betrachtet natürlich..
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
@paulito: kann man dich zu ein paar soundbeispielen überreden? leider ist glokla da ja immer eher rar..

das wäre auf jeden fall sehr geil..

Ich halte sehr wenig von Soundbeispielen.
So wie ein Amp jetzt bei mir, meinen Fingern und meinen Bässen klingt,
wird es bei dir und deinem Setup garantiert nicht klingen.
So ist die Qualität eines Class A Preamp fast unmöglich darzustellen.
Denn was diesen ausmacht spielt sich in Echtzeit deiner Wahrnehmung beim spielen ab.
Der Sound einer Endstufe lässt sich überhaupt nicht aufnehmen.
Auch bei Bassboxen ist das völlig sinnlos.
Es sind immer nur ganz grobe, eindimensionale Eindrücke, die da vermittelt werden können.

Soundfiles machen bei Pedalen evtl. ein bisschen Sinn, auch hier aber nur zur groben Orientierung.
Oder um die Unterschiede von - sagen wir mal:
Jazz bass, Preci und Stingray grob darzustellen ist das auch völlig ok und informativ.

Dieses Soundfile und Video Gedöns halte ich ganz ehrlich gesagt für völlig überbewertet.

Natürlich schaue / höre ich mir auch immer wieder so was an.
Wenn du aber ein Gerät vor dir hast und es eine Weile in deinem Umfeld spielst,
DANN erst weißt was es für dich abwerfen kann.

Das ist leider so und deshalb kommen und gehen bei mir immer wieder Geräte.
Da bin ich ganz konsequent und investiere viel Zeit und Geld.

Bestelle dir doch den Amp, teste ihn ein-zwei Wochen und entscheide selbst.

Buuuummmmmm,
Paul
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Das sind jeweils 5 durchstimbare Bandfilter pro Seite und würde trotzdem nicht das bringen, was ich suche. Für die Tiefen suche ich eher ein Hochpass mit durchstimbarer Eckfrequenz und für die Höhen das genaue Gegenteil; ein durchstimmbaren Tiefpass. Also in etwa so wie beim Alembic SF-2 . Das kombiniert mit einem bzw. zwei parametrischen Bandfiltern wäre für mich der ideale EQ. Kann man nur leider nirgendwo kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Bassix
ß85.588
Für die Tiefen suche ich eher ein Hochpass mit durchstimbarer Eckfrequenz und für die Höhen das genaue Gegenteil; ein durchstimmbaren Tiefpass. Also in etwa so wie beim Alembic SF-2 . Das kombiniert mit einem bzw. zwei parametrischen Bandfiltern wäre für mich der ideale EQ. Kann man nur leider nirgendwo kaufen.

Na dann kauf mir doch meinen Behringer Ultra-Q Pro ab. Der kann das alles.

Ok - war Spaß... der hat zwar tatsächlich die von dir gewünschten Features; aber du wolltest es glaub ich in gut klingend... :-)
 
BassSepp
BassSepp
Member
Bassix
ß2.623
Hallo Paulito,

erstmals vielen Dank für den sehr ausführlichen und interessanten Test. Der macht einen direkt neugirig auf diesen Verstärker.

Weißt du vielleicht, ab wann man diesen Verstärker ausprobieren bzw. in Musikgeschäften testen kann? Bei Session ist er zumindest schon in Frankfurt vorhanden, beim großen T ist dieser noch gar nicht gelistet...


Gruß Seppi
 
chrisie
chrisie
Well-Known Member
Bassix
ß24.119
Servus Paulito,

vorne weg danke für deinen ausführlichen und sehr informativen Review!

Ich gehöre ja zur Fraktion jener, die einem Amp durchaus einen gewissen eigenen Charakter zugestehen und deshalb hat mich Glockenklang bislang auch nicht ganz so begeistert - wenngleich die Qualität der Produkte freilich über jeden Zweifel erhaben ist. Deinem Review folgend könnte der SH aber mein erster Glockenklang werden. Was Fliegengewichte betrifft, lebe ich seit geraumer Zeit mit meinem Epifani Piccolo 600 in harmonischer Partnerschaft. Abgesehen von Gewicht und Dimensionen gefällt mir an dem Teil, dass es einerseits den Charakter des Instruments sehr gut und direkt wiedergibt, aber gleichzeitig dem Ton auch einen sehr gefälligen "edlen" Stempel und mit der Vintage-Schaltung auch etwas Wärme mit auf den Weg gibt... und das ganz ohne den EQ bemühen zu müssen.

Auf die Gefahr hin, dass dir die Frage "Wie klingt der SH im Vergleich zu..." schon auf den Geist geht, frag ich dich trotzdem ;-). Falls du den Epifani Piccolo schon gespielt hast, wie würdest du die beiden Amps im direkten Vergleich beurteilen?

Bassige Grüße,
Christian
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Servus Paulito,

vorne weg danke für deinen ausführlichen und sehr informativen Review!

Ich gehöre ja zur Fraktion jener, die einem Amp durchaus einen gewissen eigenen Charakter zugestehen und deshalb hat mich Glockenklang bislang auch nicht ganz so begeistert - wenngleich die Qualität der Produkte freilich über jeden Zweifel erhaben ist. Deinem Review folgend könnte der SH aber mein erster Glockenklang werden. Was Fliegengewichte betrifft, lebe ich seit geraumer Zeit mit meinem Epifani Piccolo 600 in harmonischer Partnerschaft. Abgesehen von Gewicht und Dimensionen gefällt mir an dem Teil, dass es einerseits den Charakter des Instruments sehr gut und direkt wiedergibt, aber gleichzeitig dem Ton auch einen sehr gefälligen "edlen" Stempel und mit der Vintage-Schaltung auch etwas Wärme mit auf den Weg gibt... und das ganz ohne den EQ bemühen zu müssen.

Auf die Gefahr hin, dass dir die Frage "Wie klingt der SH im Vergleich zu..." schon auf den Geist geht, frag ich dich trotzdem ;-). Falls du den Epifani Piccolo schon gespielt hast, wie würdest du die beiden Amps im direkten Vergleich beurteilen?

Bassige Grüße,
Christian

Den Picolo600 habe ich noch nicht gespielt.

Wenn du mit dem zufrieden bist, lass es doch einfach so....
Auch wenn ich immer viel Wirbel um einen neuen Glokla Amp mache ist selbstverständlich klar:

Auch andere Väter haben hübsche Töchter.
;-)

Buuuummmmm,
Paul
 

chrisie
chrisie
Well-Known Member
Bassix
ß24.119
Mal ehrlich... ist man jemals zufrieden? Es gibt doch immer noch ein bisschen was noch tolleres da draußen? ;-)

Ich würde den Piccolo auch sicher nicht in die Tonne treten, ich hab ja zum Glück noch ein paar andere Tops von denen ich eines gegen den HS austauschen könnte... mal sehen, vielleicht läuft mir ja mal einer über den Weg.

Ciao,
chrisie
 
S
Shadoga
Dös basst scho'!
Bassix
ß13.357
Selbst wenn Paul irgendwann mal den Piccolo angespielt hätte...
Seine Erinnerung, sein Geschmack, seine Wortwahl einer Beschreibung wären so subjektiv, dass sein Vergleich der Amps im Gegensatz Du deinem Geschmack um 180° das Gegenteil bedeuten könnte.
Wenn Du den SH vergleichen willst, musst Du das in deinem eigenen Kontext - Band, Räume, Soundkette, etc. tun - alles andere ist nicht aussagekräftig.
Dafür wurde 30 Tage Moneyback erfunden und von den meisten Händlern mehr oder weniger klaglos akzeptiert.
 
G
Gast46294
Gesperrter User
Bassix
ß4.231
Ja, die Preamps von BAC, BSY und SH sind weitgehend identisch.
Glockenklang hat ja mit dem Hochvolt Class A Modul mit der Bugatti Anlage einen Standard gesetzt, den man konsequent in die meisten Amps Designs die später kamen beibehalten hat. Ausnahmen sind der Soul, Heart Rock und der BSL, dort sind andere Preamps verbaut.
Ob es jetzt die genau gleichen Bauteile im Detail sind, weiß ich nicht.
Klanglich sind wir Preampseitig beim SH mit BAC und BSY auf Augenhöhe. Das habe ich mir hier im Studio sehr genau angehört.

Danke schon mal! Ich habe jetzt einfach mal bei Glockenklang angefragt, ich wollte sowieso mal schreiben wegen einer Reparaturanfrage. Wenn das wirklich auch qualitativ (und da interessieren mich natürlich schon auch die Bauteile) der gleiche Preamp sein sollte, könnte ich ja eigentlich meinen Bassart Classic Preamp (den ich noch zusätzlich zum Aufnehmen zu Hause stehen habe) loswerden und einen Blue Sky anschaffen, dann hätte ich auch gleich was transportables.....

Habe erst gestern geschrieben und daher noch keine Antwort...

LG
Flo
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
ich hatte den magellan 800 für zwei wochen zu hause und fand auch den sehr B&O-like.. insgesamt zu harsch dabei aber nicht wirklich aufgeräumt oder transparent.. viele denken "spitz" = "neutral".. der d-800 aber auch der genzler klingen gegen den vanderkley aurora direkt matschig.. dabei klingt der aurora aber wärmer ohne den eindruck des färbens zu vermitteln.. der bringt das instrument schön aufgeräumt und sauber konturiert durch.. der magellan zb, finde ich, nicht.. und der mesa auch nicht wirklich..

So wie ich das ob meiner Realität sehe sind alle Class D Amps ein Kompromiss.
Was aber schon mal sehr erfreulich ist, ist der Punkt, das ich mich mit dem SH im Bandontext sehr wohl fühle.
Das ist es, worauf es mir letztendlich ankommt.

Buuummmm,
Paul
 
G
Gast46294
Gesperrter User
Bassix
ß4.231
@flobass089
wenn du den Preamp loswerden willst, meld dich bitte.
Ja, mach ich gerne. Aber erst mal abwarten, wenn das mit dem Preamp zutrifft, muss ich nochmal genau die Specs checken, auch wg. Anschlüssen etc.... Außerdem habe ich eigentlich grade keine Anschaffungen geplant, laboriere noch an meinem Kontrabassbogen... Also bitte erstmal nicht zuviel Hoffnung machen!

Aber mittelfristig wäre das evtl. schon was :-)
 
G
Gast46294
Gesperrter User
Bassix
ß4.231
So, es ging schnell mit der Antwort. Ich habe von Glockenklang die Auskunft bekommen, dass der BAC preamp im Ein- und Ausgang sowie in der Klangregelung Class A op-amps hat, während der Blue Sky und auch der Steamhammer jeweils nur im Eingang einen Class A op-amp haben. Zum Aufnehmen im Studio soll man ohne Klangregelung schon einen recht ähnlichen Klang bekommen.

Welche op-aps jeweils in der Eingangsstufe verbaut sind (also ob es die gleichen sind) weiss ich leider nicht und habe auch nicht mehr nachgefragt, weil mir die Unterschiede der Preamps jetzt schon greifbar waren.

Da ich auch noch ein BAC Top habe (ich weiss...), muss ich mir das Ganze jetzt mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Bei Gelegenheit höre ich mir den Steamhammer dann vielleicht auch mal in Ruhe an.

Danke jedenfalls Paulito für die Auskünfte!
 
Klaus
Klaus
Well-Known Member
Bassix
ß32.162
Danke Paul für die super Besprechung. Hatte Glockenklang, als Anhänger von Amps mit vintage Charakter, nie ernsthaft in Betracht gezogen. Doch der hier könnte was für mich sein ...
 
 

Oben Unten