Griffbrett ölen?

deepbass

Member
Bassix
ß1.961
Bin gerade über dieses Video gestolpert, in dem Michael Tobias empfiehlt, Griffbretter regelmäßig einzuölen damit sie nicht schrumpfen:



Ehrlich gesagt war mir diese Idee völlig neu. Ich hatte zwar schon mal Probleme mit schrumpfenden Griffbrettern (in einem schlecht klimatisierten Homestudio, beheizter Kellerraum ohne Feuchtigkeit), die ich aber mit einem Luftbefeuchter gut in den Griff bekommen hab.

Bei lackiertem Ahorn geht's ja nicht, aber für Palisander wäre ein bisschen Öl vielleicht nicht verkehrt...

Umfrage: Wer von euch ölt sein Brett?
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Zuletzt bearbeitet:

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.761
Und manche Leute sagen, das Lemon Oil auf Dauer auskristallisiert und dem Griffbrett eher schadet ... keine Ahung was da dran ist ... ich benutz es gelegentlich.

TruOil soll auch ganz gut sein ...
 

ollo

aus dem Schorleland
Bassix
ß68.779
Das auskristallisieren von Zitronenöl hat mir noch niemand schlüssig erklären können. Ich glaube es nicht. Ein- bis zweimal im Jahr werden die Griffbretter damit gereinigt, wie MrDeluxe bereits schrieb, fertig. Wem das "zu gefährlich" ist kann ja säurefreie Öle wie Ballistol nehmen. Das stinkt zwar, aber wer's mag …

Auf Leinöl verzichte ich. Das ist zwar gut, aber die damit getränkten Lappen sind selbstentzündlich und müssen sorgfältig entsorgt werden. Ich weiß leider nicht wie. Außerdem mag ich den Geruch nicht.
 

Schrotty

Clonekrieger
Bassix
ß72.859
Ballistol geht tatsächlich immer - und löst auch noch noch den Griffelschmadder !
Ölwechsel einmal im Jahr oder nach 10.000 Spielstunden - je nach dem was früher eintritt :D
 

Ralf

qay'be'
Bassix
ß25.464
Aufgrund des oben von bigfellow erwähnten Threads bin ich auch dazu übergegangen meine Griffbretter einmal im Jahr mit Ballistol zu behandeln. Es riecht zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber dafür sehen die Griffbretter wieder sauber aus.
 

Catfish

Grundtontechniker
Also ich habe gerade meinen gebraucht bekommenen Ibanez Bass überarbeit. Ich wollte mir das Viol Oel kaufen um das Griffbrett zu pflegen. In einem kleinen Geschäft das überwiegend mit klassischen Instrumenten handelt wollte ich es kaufen aber man empfahl mir das Dunlop 02 Fingerboard Deep Conditioner. Ich muss sagen das dies eine gute Empfehlung war. Mit dem kleinen Schwämmchen an der Flasche kann man das Oel gut auftragen und wischt das was nicht einzieht mit einem weichen Lappen weg. Das Ergebnis ist wirklich gut. Für die Bünde gab man mir diese feine Stahlwolle.
 

beate

Bassteltante
Und manche Leute sagen, das Lemon Oil auf Dauer auskristallisiert und dem Griffbrett eher schadet ...
Faul wie ich meist bin, öle ich Griffbretter nur, wenn sie sichtbar nach Öl "schreien". Meistens mit Olivenöl ... und nein, es wird nicht ranzig ...

TruOil soll auch ganz gut sein ...
True Oil ist schichtbildend, und es "kristallisiert" aus. Willst Du das auf dem Griffbrett wirklich haben? (Ich muss aber gestehen, dass ich auch schon mal ganz dünn Clou Hartöl auf ein Griffbrett aufgebracht habe)
 

deepbass

Member
Bassix
ß1.961
Ich hatte gerade einen Bass beim Bünde Abrichten und hab ihn mit frisch geöltem Board zurückbekommen. Sieht gut aus und ist ziemlich geruchsneutral: Mein Gitarrenschrauber nimmt reines Paraffinöl, also so was ähnliches wie Lampenöl, ist wohl auch in Kosmetika drin. Hat das schon jemand ausprobiert?
Ich wüsste gar nicht wo man das in kleinen Mengen herbekommt, vielleicht in der Apotheke. Nach ersten Recherchen gibt es das z.B. kanisterweise im Saunabedarf und der Tierzucht. Mein Favorit bisher: http://shop.quebag.de/Schweinehaltung/Geburtshilfe:::83_411/Paraffinoel::107420.html "geeignet zur Trächtigkeitskontrolle und Besamung" :O! :-)
 
 

Oben Unten