Große 1x15er vs kleine 2x15er?


milleneck
milleneck
Mitglied im "CdaS"
Beiträge
352
Ort
DE
Bassix
ß35.051
Moin die Damen und Herren Basser,
mir fällt grad das Üben am Instrument höllisch schwer, die Finger sind schwer wie Blei und fühlen sich an wie Kohlsuppe :-(
Da dachte ich, ich schwätz mal hier ein bisschen :-O
Hab noch ein paar EVM 15L hier liegen :stolz: und auch 'nen "kleines" 2x15 Böxchen.

Da Volumen ja wichtig für die Basswiedergabe ist, stellt sich mir folgende Frage:
Liefert 'ne 110 (netto)Literbox mit 1x15" mehr Bass, als 'ne 140 oder 170 (netto)Literbox mit 2x15"?

Kann doch nicht sein...? :-/
Oder ist es komplizierter?
 
milleneck
milleneck
Mitglied im "CdaS"
Beiträge
352
Ort
DE
Bassix
ß35.051
Hmm...
Weißt Du, wie viel Luft der hinter sich will?
606 also 90 Liter?
Bei 'ner 2x15 wären das dann 180 Liter?
Was passiert, wenn die Beiden weniger Luft bekommen?
Liefern die dann zusammen weniger Bass als 'ne 1x15?
 
milleneck
milleneck
Mitglied im "CdaS"
Beiträge
352
Ort
DE
Bassix
ß35.051
@bassilisk
a la 408?!!! Das wär geil :D

Aber die hat für 4x15 verdammt wenig Volumen...
 
oldschool
oldschool
Basstlerseele
Beiträge
1.578
Ort
DE
Bassix
ß43.657
...zurück zu deiner Frage -falls es dich noch interessiert- : nein tut sie nicht; sie klingt aber (tief)bassiger und runder als die 215er in Zwangsjacke, die eher ein Tiefmittenbrüller sein würde. Und ungleich lauter!
 
milleneck
milleneck
Mitglied im "CdaS"
Beiträge
352
Ort
DE
Bassix
ß35.051
Ah, verstehe ich das richtig:
'ne 180 Liter 2x15 klingt tiefbassiger und runder,
während 'ne "zu kleine" 2x15er weniger Tiefbass und dafür sehr laute Tiefmitten produziert.
Es macht also wenig Sinn die Box zu klein zu machen... klingt dann weniger gut.

Der EVM 15L produziert eh schon gut Tiefmitten...
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
22.921
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß531.924
Nee, ich meine eine 415 wie eine 215, nur halt doppelt so groß... wahnsinnig groß... und laut...
... genauso laut wie unnötig - aber endgeil! :evil::evil:
Sowas würde ich allerdings als vertikale Zeile aufbauen, wenns denn schon in einer einzigen Kiste sein soll. Das hätte enorme Vorteile hinsichtlich der Abstrahlcharakteristik - Bündelung durch die Anordnung nur in der Vertikalen.

Kleine Größenabschätzung: pro Chassis 40 cm in der Höhe, macht 1,60 m. Breite etwa 55-60 cm, Volumen über die Tiefe in sehr weiten Grenzen einstellbar. Seitlich eine etwa 10 cm weite BR-Öffnung über die komplette Höhe. Bei der Aussteifung muss man sich sicherlich was ausdenken, vielleicht hilft ein Lunzen auf der Barfaced-Seite. Jedenfalls passt so ein Ding noch ganz gut in einen normalen Kombi, und zumindest die größeren hier kämen auch noch ganz gut an den Verstärker ran.

(Im Prinzip habe ich gerade 4 meiner Eigenbau-115 übereinandergedacht).
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.251
Ort
DE
Bassix
ß406
Sowas würde ich allerdings als vertikale Zeile aufbauen, wenns denn schon in einer einzigen Kiste sein soll. Das hätte enorme Vorteile hinsichtlich der Abstrahlcharakteristik - Bündelung durch die Anordnung nur in der Vertikalen.

Kleine Größenabschätzung: pro Chassis 40 cm in der Höhe, macht 1,60 m. Breite etwa 55-60 cm, Volumen über die Tiefe in sehr weiten Grenzen einstellbar. Seitlich eine etwa 10 cm weite BR-Öffnung über die komplette Höhe. Bei der Aussteifung muss man sich sicherlich was ausdenken, vielleicht hilft ein Lunzen auf der Barfaced-Seite. Jedenfalls passt so ein Ding noch ganz gut in einen normalen Kombi, und zumindest die größeren hier kämen auch noch ganz gut an den Verstärker ran.

(Im Prinzip habe ich gerade 4 meiner Eigenbau-115 übereinandergedacht).
Wir sind auf einem guten Weg... :great: (aber immer noch auf Seite 1, wir sollten uns zurückhalten ;-))
 

milleneck
milleneck
Mitglied im "CdaS"
Beiträge
352
Ort
DE
Bassix
ß35.051
'Ne andere Möglichkeit zwei 15er in eine relativ kleine Box zu packen
wäre wohl die "isobarische Box".
Aber da gibt's auch die Meinung das wäre Voodoo... und wie man sowas
genau bauen kann ist nirgends zu finden...
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
22.921
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß531.924
Durch das Prinzip gewinnst Du an Tiefgang und verlierst an Wirkungsgrad - 3 dB. Das Prinzip firmiert übrigens auch unter "Compound". Der HoS-909-Mick hat sowas ganz gerne gebaut.
 
milleneck
milleneck
Mitglied im "CdaS"
Beiträge
352
Ort
DE
Bassix
ß35.051
Oh wow Beate, Du hast es echt drauf!!!
Ich hab das Folgende gefunden:
http://www.winboxsimu.de/reload.html?CompoInfo.html

Zitat:
[...] Allerdings sinkt aufgrund der erhöhten Masse der Wirkungsgrad um mehr als 3dB gegenüber dem Einzelchassis. Da aber bei einer Parallelschaltung der Chassis zum Compoundchassis der doppelte Strom fließt, steigt hierdurch der Pegel wieder um 3.dB, so daß sich in der Praxis bei Parallelschaltung der Pegel gegenüber einen Chassis nur im Verhältnis des durch das Koppelvolumen bedingten Massezuwachs verringert.[...]
Man hat also 'ne 2x15 in 'nem Gehäuse, dass halb so groß ist wie ein 1x15 Gehäuse (vlt. 50 Ltr.).
Das Ding ist genauso laut wie 'ne 1x15 und geht aber weiter runter...

In was für einer faszinierenden Welt wir leben...
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
Beiträge
4.266
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß143.635
hat sich hie durchgesetzt. -3dB Verlust bei Isobarik gegenüber +3dB Gewinn bei normaler Bauweise sind 6dB Unterschied. Um dieselbe Lautstärke bei beiden Boxen zu erreichen brauchts bei der Isobarik 4 x soviel Verstärkerleistung.
 
 

Oben Unten