Halbe 810er bauen -- 4x10 Hochkant

originalpaule

originalpaule

Bässerwisser
Bassix
ß3.755
Ich will mir eine Box bauen.Standalone 4x10er, alle Speaker übereinander, zwei geschlossene Kammern wie beim Rockkühlschrank, ca 120x35x35, Sackkarrensystem zum Rollen.Wie zwei Ampeg 210Av übereinander.
Ein halber Ampeg Schrank quasi.

Klingt das doof oder gut? Sowas gibt es noch nicht.Warum?
Einwände, Fragen, Kritik, Interesse am Projekt teilzunehmen?

 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Warum nicht?

Ich würde mich allerdings bei einer Standfläche von 35x35 cm und einer Höhe von 120 cm etwas um die Standfestigkeit sorgen.

Vielleicht solltest Du Dir eher die Maße der 210 VT vom Hans zum Vorbild nehmen (43 / 53 / 40) - dann kämst Du auf eine Standfläche von 43x40cm bei einer Höhe von etwa 105 cm. Bei geschlossenen Kammern ist nur das Volumen der Box wichtig; Reflexöffnungen brauchen ja nicht berücksichtigt zu werden.

Durch die Säulenform könnte sich die Abstrahlcharakteristik der Box in Richtung "Keule" verändern, wodurch die Box weiter tragen könnte. Ob das aber in Deinem Sinne ist? [ooo]

 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Kann man machen, muss man aber nicht.

Wenn das sowieso zwei geschlossene Kammern sind, würde ich an Deiner Stelle zwei 2x10er bauen, die dann viel besser transportabel und vor allem variabler aufstellbar sind. [;-)]
 
originalpaule

originalpaule

Bässerwisser
Bassix
ß3.755
Keule und weiter tragen stören mich nicht.Ich bin eh noch mit Inear unterwegs und so viel am rumrennen, dass ich eh nur in der Direktschall-Area wäre wenn ich 10 Kühlschräne als Bühnenrückwand hätte.

Standfestigkeit ist ein guter einwand.Also 110x40x40.

2 2x10er sind doppelt soviele Ecken,Griffe,Schnitte,Anschlussfelder etc. also teuer. Und wenn ich wenig Dampf brauch nehm ich meinen 15er Monitor.
Außerden gefällt mir die Sackkarre. Und der Witz mit der halben Ampeg.
 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Hi,
gabs indirekt schon. SAD hat mal 2x10er gebaut, die so gedacht waren. Also seitlich aufeinander stellbar. Aber eben durch 2x10er auch flexibler zu kombinieren.
Mein größtes Problem an der Sache wäre:
Wo kommt der Amp hin? Wenn du keinen kleinen 9,5" Amp hast, dann würde ich ihn nicht oben drauf stellen.
Grüße,
K
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.802
da wird dann der riesen svt oben drauf ballanciert, damit das ganze konstrukt ausschaut wie ein T.
oder der svt wird auch in der mitte durchgesägt, damit der auch halbe leistung hat.

inzwischen gibts doch genug mini-amps, die man in einem unaufgeräumten auto schnell mal verliert.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.002
Oh mein Gott, der Amp kann WIRKLICH auch neben die Box? Wooooaaaaaahhhh...

Vielleicht könnte man die Dimensionen ein wenig verändern, dass die Box von der Grundfläche her Quadratisch ist. Würde wohl auch Material einsparen. Das Volumen muss einfach passen.
Find ich eine tolle Idee.
 
originalpaule

originalpaule

Bässerwisser
Bassix
ß3.755
was ist den an 40x40 oder 35x35 nicht quadratisch?

Der Amp kommt nicht oben drauf.Es sei den ein Micro Vr von Ampeg oder so.
 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Zitat:Original erstellt von: alex_de_luxe

Oh mein Gott, der Amp kann WIRKLICH auch neben die Box? Wooooaaaaaahhhh...
Naja, ICH regele auch mal zwischen dem Spielen schnell was am Amp und viele Bühnen (auf denen ich spiele) haben nicht den Platz, um den Amp neben die Box zu stellen. Ich ärgere mich oft schon, dass überhaupt ein Amp noch da hin muss.
Außerdem, wenn er auf dem Boden steht dappt am Ende noch jemand drauf oder auf das Kabel oder sonstwo hin.
Für mich hat Praktikabilität auf der Bühne sehr viel Wichtiges. Und die meisten Bühnen sind eher schlecht als recht.

Schöne Grüße,
K
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: originalpaule

Keule und weiter tragen stören mich nicht.Ich bin eh noch mit Inear unterwegs...
Gerade dann ist das mit der "Keule" und dem weiter tragen oft ein Problem: wenn die Box von der Bühne weiter in den Raum hineinträgt, hat der Mixmann einen schwierigeren Job.

 
diatom

diatom

Member
Bassix
ß871
Zitat:wenn die Box von der Bühne weiter in den Raum hineinträgt, hat der Mixmann einen schwierigeren Job.
Eine frequenzabhängige (i.d.R. eher für höhere Frequenzen relevante) "Keule" hat jeder Lautsprecher. Bei mehreren Schallquellen kommt noch das Auftreten relativ unkontrollierter Phasenauslöschungen in einigen Frequenzbereichen dazu, sodass für den Standardfall "Musiker auf horizontaler Bühne" senkrechte Lutsprecheranordnungen theoretisch für einen räumlich konsistenteren Sound sorgen *. Was ich damit sagen will: Es kommt wohl eher darauf an, wie ich meine Box auf die Bühne stelle (möglichst nah am und aufs Ohr gerichtet) und welche Lautstärke (möglichst niedrig) ich brauche.

Die Idee, eine Art 4x10" Line Array zu bauen ist gar nicht so abwegig. Ich finde die Lösung mit zwei 2x10"-Boxen trotzdem praktikabler (Stichwort "Tetris" im Bandbus).


* Ich spiele die theoretisch unsinnige Ampeg 610HLF und finde sie praktisch toll!
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Hallo,

ich spiele im moment 2 Stk FMC 210 pro. Die Speaker sind versetzt diagonal angebracht.
Hier ein Bild:
http://i1117.photobucket.com/albums/k586/paulito1/FMC210Stack.jpg

Es hat sich gezeigt, das die Hochkant Aufstellung viel besser für mich funktioniert als die Waagrechte. Der Sound ist viel definierter und transparenter. Ich höre mich besser und die Boxen haben auch noch nach 3-4 Metern gut Druck. Das liegt aber natürlich auch an dem GloKla Blue Soul, der einfach in der Lage ist, ein immenses Pfund in die Boxen zu schicken….
In der Waagrechten Aufstellung hat der Sound mehr Bässe & Tiefmitten, geht eher in die klassische 410er Richtung. Nachdem aber die FMC 210 von Haus aus in diesem Bereich reichlich potenzial hat, finde ich die Hochkant Aufstellung für mich besser.
Ich würde gerne mal 2Stk Glokla Duo's in der Hochkant Aufstellung hören.
Das dürfte sehr interessant sein……. Schau ma mal [:D]

Buuuuummmm,
Paul

 
Rockbass777

Rockbass777

Member
Bassix
ß416
interessant währ ein curving der 10er zueinander ... für eine homogene vertikale abstrahlung ... egal wie weit man von der box weg steht
 
originalpaule

originalpaule

Bässerwisser
Bassix
ß3.755
Das ganze soll ein einfach zu bauendes, und nahzubauendes, günstiges, aber extravagantes Türmchen werden.Curving hieße hier ne Frontplatte mit Winkeln. Zur schwer zu bauen.

Es wird 40 x 40 werden und mit FMC VT Speakern gebaut werden. Weihnachtsferien wenns der Finanzministe erlaubt.

I hold you on the running
 
oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß27.607
Ich auch! Ich denke, die Anordnung macht sogar richtig Sinn, denn so streut die Box im klanglich wichtigen Mittenbereich mehr in der waagerechten und weniger nach oben und unten, was man ja nicht wirklich will. Deswegen hat man ja früher die "Gesangssäulen" so gebaut. Warum macht man es dann so selten?:
1. Bassisten sind zu 98% konservativ (duck und weg)
2. Man braucht mehr Holz =teurer und schwerer
3. Standsicherheit und Platz für den Amp sind geringer
 
 

Oben Unten