Hat jemand Erfahrung mit Warwick Vampyre SN?

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Rockbass hat den Vampyre als günstige Lizenzversion im Angebot. Klingt verdammt gut und ist erst noch relativ preiswert. (So um die 700.- Euro rum) Ich hab ihn leider selbst noch nie gespielt, aber rein von optischen her gefällt er mir ebenfalls vedammt gut und auch dei Bestückung mit satten 3! J-PU's und einem dreiband-EQ beim Rockbass-Modell klingt schonmal vielversprechend.
 

Serathus

New Member
Bassix
ß240

Achso!

Hab das Teil nämlich letztens für knappe 500 Eus bei ebay zum Sofort-Kauf gesehen. Hab schon gedacht, das wär ne Kopie oder sowas, da 1700 und 500 Eus schon ein Unterschied sind.

Ich will den aber unbedingt mal probespielen.
Sieht ja auch verdammt geil aus, das Teil!
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
die rockbässe sind garnicht so viel schlechter als das "original", nur finde ich zum beispiel bei der corvette den preisunterschied jetzt nicht so riesig, da wär dann glaube ich ein bisschen mehr sparen angesagt. Beim Vampyre sieht das auch schon wieder anders aus.
Ich denk den kann man von rockbass ohne sorge kaufen.
 

Serathus

New Member
Bassix
ß240

Na klasse!

Ich werd aber erst mal versuchen, den irgendwo probe zu spielen.
Du weist nicht zufällig, ob es von Rockbass auch das 5saiter-Modell gibt?
Den hätte ich eher im Visier.
 

Bloodmoon

Member
Bassix
ß1.559
Der Rockbass Vampyre liegt soweit ich weiß um die 1000?uvp.Dürfte also für deutlich unter 1000 zu haben sein.Anzumercken sei vielleicht dass die Rockbassmodelle im Shaping abgespeckt wurden.Und das nicht unbedingt nur in Details.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Der Rockbass Vampyre V ist bei uns in der Schweiz für Fr. 1'290.- also etwa 700.- Euro wie gesagt zu haben. Ich persönlich ziehe den Rockbass dem Orginal gerade wegen dem geringeren Gewicht vor (OK, der Preis spielt natürlich die wichtigere Rolle). Der Vampyre ist nunmal ein reinrassiger Showbass. Der Sound kommt aber trotz der Abmagerungskur ziemlich drückend rüber zumindest dann wenn ich ihn gehört habe... wie bereits gesagt habe ich ihn noch nie selber in die Hand nehmen können. Im Grunde klingt der Vampyre wie ein drückendes Arbeitstier mit einem guten Schuss Charakter sowohl durch die Form wie auch durch die eigenwillige PU- Bestückung und die genial Elektronik. Auf jeden Fall ist der Bass sicher sehr vielseitig einsetzbar, da ich darauf sogar schon richtige Slapmasacker mitverfolgen konnte. Also der Vampyre bietet weitaus mehr als man von einem Metalbass der extremen Sporte auf den ersten Blick erwarten würde.
 

Serathus

New Member
Bassix
ß240

Ja klasse!

Ich hab sowieso ein paar Rückenprobleme und da kommt mir ein solcher Bass doch nur recht.
Mein jetziger wiegt so ca. 3,2 kg
Wieviel wiegt der denn? Weist du das?

Also du hast mich echt überzeugt. Jetzt muss ich nurnoch einen Shop finden, wo ich den mal probe spielen kann.
Bei Thomann haben die den ja leider nicht.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Wieviel er wiegt weiss ich net, aber 3,6 Kg sind ja relativ wenig für einen Massivkorpus. Ich spiele nen Fernandes der satte 4,9 kg wiegt... Das n'Ding!

Frag doch deinen Händler, ob er dir den Bass mal zum Antesten bestellen kann, ganz unverbindlich. Ein guter Händler tut das für dich.
 

Serathus

New Member
Bassix
ß240

Hö?
Da hab ich noch garnicht dran gedacht. Genial!
Da muss ich mal nachfragen.

In meinem Kaff hier haben wir zwar keinen Händler, aber 15 km weiter ist einer.
Ja super, da frag ich doch gleich mal am Samstag, wenn wieder Bandprobe ist!

Danke!
 

Tron

Member
Bassix
ß576
Der Vampyr läßt sich super spielen. Die Rockbass-Version gibt es leider nur in schwarz mit lackiertem Hals, würgss. Der Klang kommt stark dem alten Fortress nach (mein Favorit, gibt es aber nicht mehr, heul). Der Warwick hingegen ist in verschiedenen Farben zu bekommen, dafür auch ein bissl teurer ca. 15oo Euronen. Der Klang zum Orginals unterscheidet sich meiner Meinung nach nicht stark, aber hörbar.
 

Serathus

New Member
Bassix
ß240

Ich seh ja garnicht ein, 1700 Eus zu blechen, nur weil der in mehreren Farben erhältlich ist!
Ich nehm den sowieso in schwarz.

Kennt ihr irgendwelche bekannten Bassisten, die den spielen?
Dann würd ich mir mal ein paar Videos saugen um den mal in Aktion zu sehen.
Probespielen will ich ihn sowieso mal, aber ich bezweifele, dass unser kleiner Scheißladen in Wertheim den geliefert bekommt...
 

Bloodmoon

Member
Bassix
ß1.559
Ryan Martini von Mudvayne hat seit neustem so einen.
Und es ist ja nicht so dass verschiedene Farben den Preis in die Höhe treiben.Der Warwick ist aufwändiger geformt,hat einen 2teiligen Steg und wird nicht zuletzt in Deutschland hergestellt was dem Preis ein zusätzlichen Boost gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tron

Member
Bassix
ß576
Naja, wegen der Farbe zahle ich bestimmt nicht das Doppelte. Aber es nervt mich einen Batzen Geld aus zu geben für einen tollen Bass, wo nur die Farbe nicht stimmt. Und einen perfekten Bass gibt es nur selten. Ein blauer Fortress Masterman ist für mich perfekt, aber den gibt es nicht mehr. Schade.
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
der bassist von mudvayne hat so einen???? Ist er dem Thumb untreu geworden?!?!?! vielleicht sollte ich ihn mal anmailen, ob er seine thumbbässe noch braucht :-)
 
Oben