Hat jemand Erfahrungen mit dem Roland GR 55?

BassDi

Soli Deo Gloria
Bassix
ß23.796
Hier ein beeindruckendes Demo. Aber mich würde interessieren, ob es brauchbare Praxiserfahrungen gibt. Schließlich kostet das Teil ca. 550 Euronen.
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß47.374
Ich hatte das Teil mal für ein knappes Jahr. Die Soundmöglichkeiten sind schon beeindruckend. Die bekommt man mit einem normalen + Effektepark so einfach nicht hin. Man hat insgesamt 4 Stimmen zur Verfügung, die sich alle separat mit Sounds belegen lassen: 2x MIDI Synthi mit allen Möglichkeiten eines MIDI Synthesizers, den analogen Sound des MIDI-PUs (incl. der fast kompletten Effektebank des GT-10B ) und den Sound des normalen Bass PUs (+Effekte). Bei den MIDI Sounds kann man die Effekte auch noch auf bestimmte Saiten beschränken und so für verschiedene Saiten die Effekte separat einstellen. Natürlich alles in stereo und in der von Roland gewohnt sehr guten Klangqualität. Fragt sich nur, wo man die in der Band dann auch tatsächlich einsetzen kann.

Allerdings gibt es auch, aus meiner Sicht gravierende Schwachpunkte. Der Einbau des MIDIpickups GK-3 ist je nach verwendetem Bass nicht ganz unproblematisch. Ich hatte dafür einen 5-Saiter Steinberger Synapse XS-15FPA Custom verwendet. Der Einbau mit Klebeband funktionierte wegen zuwenig Einbauraum unterhalb der Saiten beim Synapse leider nicht. Daher hatte ich für den PU eine passende Fräsung beim Bassbauer machen lassen. Als ziemlich problematisch erwies sich auch die präzise Einstellung und Einpegelung des PUs. Entweder war der Pegel zu hoch und schon leise Greif- bzw. Spielgeräusche lösten unbeabsichtigte MIDI Trackings aus. Oder aber der Pegel war zu niedrig und leise gespielte Töne wurden vom MIDI Tracking gar nicht erfasst. Man braucht schon eine sehr gleichmäßige Spielweise und muß die Empfindlichkeit des PUs in den verschieden Menüs sorgfältig optimieren, um ein gutes MIDI Tracking zu erreichen. Zudem muß man wissen, daß das MIDI Tracking ein paar vollständige Saitenschwingungen benötigt, um den Ton zu erkennen. Dewesgen wird das Tracking mit sinkender Tonhöhe immer langsamer. Unterhalb des tiefen G funktionierte das Tracking nur noch sehr eingeschränkt.

Letztendlich waren mangelnde Einsatzmöglichkeiten in der Band und das problematische MIDI Tracking für mich der Grund das Teil wieder zu verkaufen.

Die Einschränkungen gelten übrigens auch für den VB-99. Der GR-55 enthält den kompletten Funtionsumfang des VB-99 und fast alle Effekte des GT-10B.

NB: Noch ein paar Bemerkungen zu dem Video. Die gezeigten Sounds bekommt man in der Tat alle problemlos hin. Bis ca. 3:12 benötigt man dafür allerdings keinen MIDI Synthi und ein GT-10B täte es auch. Beim Tracking Demo hat der Gute ein wenig gemogelt und dies nur ganz kurz und in sehr hoher Lage gezeigt. Eine oder gar zwei Oktaven tiefer hört sich das längst nicht mehr so flüssig an ...
 
Zuletzt bearbeitet:

BassDi

Soli Deo Gloria
Bassix
ß23.796
Danke schon mal für den Praxistest "TheBass". Ich überlege, das Teil eventuell in einer 3 Mann Band einzusetzen, bei der der Gitarrist auch so ein ähnliches Teil hat und dann ein EWI-Spieler mit einem Pad ebenfalls Soundbausteine liefert.
 
Oben Unten