Hilfe? TC Electronic TonePrint funzt nicht mit Bass Bucker Pickups von Duesenberg

Doppelbasser

doppelt basst bässer
Bassix
ß10.735
Hi zusammen,

ich benutze ein Hall of Fame-Effekt-Pedal von TC Electronic (HOF Mini), das sich mit den meisten meiner Bässe über TonePrint per Smartphone programmieren lässt. Leider geht das aber nicht mit meinem LP-Bass, auf dem Duesenberg Bassbucker montiert sind. Am Effekt Pedal kommt einfach kein Signal vom Telefon an (bei meinen anderen Bässen funktioniert das problemlos).

Hat dafür vielleicht jemand eine Erklärung oder ähnliche Erfahrungen?

Thankx!
 

Der_Schroeder

Well-Known Member
Bassix
ß15.684
Geht es denn überhaupt bei einem Humbucker? Der dafür gebaut ist, Einstreuungen ins Magnetfeld zu vermeiden? Nichts anderes sind im meinen Augen die Töne-Prints
 

alexanderjoseph

Theatertiger
Bassix
ß14.680
Das währe schon doof, wenn das mit Humbuckern nicht funktionieren würde.
Denk nur mal an die ganzen Gitarristen, die eine Gibson spielen.
Da würde TC sich aber ganz schön einen Markt entgehen lassen.
Also, wie funktionierts?
 

Doppelbasser

doppelt basst bässer
Bassix
ß10.735
Es kann wohl kein generelles Problem von Humbuckern sein, denn die Sache klappt bei meinem Epiphone Thunderbird und auch bei meinem Yamaha RBX 374 - beiden haben Humbucker (der eine aktiv - der andere passiv)...
 

schild2

5 Saiten machen glücklich!
Bassix
ß8.847
Ich benutze den TC BG250-12 Basscombo.
Die änderung der TonePrints funktioniert bei mir ohne Probleme per mobile in Kombination mit den MM-Humbucker von Delano (Sandberg Ken Taylor).
 

Doppelbasser

doppelt basst bässer
Bassix
ß10.735
@lowlynx:
ist keine so blöde Frage, aber: ja, ich bin sicher, dass das Telefon aufgedreht war. Wenn ich momentan was am Effekt ändern will, bleibt das ganze sonstige Setup auch gleich: ich stecke nur kurz einen anderen Bass ein, düdel über das Smartphone den anderen Effekt rein, wechsel die Bässe und weiter gehts. Es liegt also eindeutig nur am Bass/Pickup, wenn es nicht klappt... xx(
 

lowlynx

Active Member
Bassix
ß5.342
Hmm, schade - wär 'ne einfache Lösung gewesen ;-)

Vielleicht sind die PUs tatsächlich so gut abgeschirmt, dass du nur in einem bestimmten Winkel/direkt über den Pole Pieces das Toneprint-Signal "in" den PU bekommst… Wenn du zuhause noch 'ne IR-Fernbedienung rumliegen hast, kannst du die mal mit gedrückter Taste über den Tonabnehmer halten und so in Ruhe nach einer "empfangsbereiten" Stelle suchen: Wenn du sie gefunden hast, wirst du ein deutlich wahrnehmbares Geräusch aus den Lautsprechern hören.

Viel Erfolg - und halt uns bitte auf dem Laufenden!
 

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.388
Kurzer technischer Exkurs:

Ein Humbucker schirmt gegen einsteuende Elektrische Felder ab, nicht gegen Magnetfelder. Auch Kupferfolie oder was man sonst noch so im Bass findet schirmt nicht gegen Magnetfelder ab. Und da Toneprint über das Magnetfelder der Lautsprecher im iPhone funktioniert, sollte da nix geschirmt werden.

Gut, das hilft jetzt nicht wirklich... Hab gerade gesehen, dass die Bassbucker eine vernickelte Oberfläche haben. Das kann durchaus schirmen, aber das ist ja nur an den Seiten und eine extrem dünne Schicht.

Blablabla, ich würde eher vermuten dass die Elektronik des Basses das vom Toneprint ausgesendete Signal so verbiegt, dass das Pedal da nichts mit anfangen kann. Was ist da verbaut?
 

Doppelbasser

doppelt basst bässer
Bassix
ß10.735
Danke erst mal für die Reaktionen!
Tja, was da verbaut ist, kann ich nicht zuverlässig sagen. Die Bassbucker hat ein Voreigentümer eingebaut. Soweit ich erkennen kann ist da nichts außergewöhnliches: alles passiv, 2 Volumeregler und 2 Toneregler, kein Toggleswitch.
Was könnte ich noch prüfen?
 

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß46.838
Theoretisch müsste das mit allen bässen funktionieren, sogar mit Piezos wenn man die Smartphone Lautsprecher direkt an die Brücke hält. Kontaktiere doch mal den Service von TC, vielleicht haben die eine Erklärung. Ich hab grad die neuen BH Tops zum testen hier und wir haben letzte Woche mit vielen verschiedenen Bässen Soundsamples aufgenommen, ohne derartige Probleme.
 

lowlynx

Active Member
Bassix
ß5.342
ach so: @ lowlynx: das mit der IR-Fernbedienung probiere ich gerne, sobald ich zu Hause bin... Ist das denn ein IR-Signal, das TonePrint benutzt?
Nein, aber das hat damit auch nichts zu tun… magnetische Tonabnehmer greifen magnetische Signale auf, die (u.a.) bei der Erzeugung von IR-Signale produziert werden - und bei der Produktion von Tönen über den Smartphone-Lautsprecher, die Toneprint sich zu nutze macht (wie El Draht korrekt schreibt).

Die Idee mit der Fernbedienung kam daher, dass du damit ein durchgängiges Signal anstelle der 2-3 Sekunden Toneprint-Gezirpe bekommst.
 

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.388
@Doppelbasser: Du könntest, falls du es nicht schon getan hast, beide Pickups einzeln bei verschiedenen Toneblenden Einstellungen testen.

Ich hab so ein Gerät ja nicht, aber hört man am Verstärker das Toneprintsignal üblicherweise, wenn man das Smartphone an den Bass hält?
 

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.388
Ah okay. Hörst du das denn mit dem Düsenberg @Doppelbasser oder nur leise oder verzerrt oder so?

Das ist ja ein ziemlich hohes Geräusch, kann mir durchaus vorstellen, dass das bei leicht geschlossener Tonblende schon weggefiltert wird.
 

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß46.838
das Signal hört man deutlich vom Telefon und über den Amp. Wenn Du Dir da nicht sicher bist, halte ich das schon für ein Indiz das da an anderer Stelle etwas nicht stimmt. Das einzige mal das es bei mir nicht ging, war als ich die Lautsprecher meines Telefons nicht voll aufgedreht hatte.
 
Oben Unten