hochtonhorn kaputt

RAGE

RAGE

Member
Bassix
ß75
mir is grad aufgefallen, das bei meinem warwick das hochtonhorn kaputt gegangen ist. es sagt keinen ton mehr. es rauscht nur der dicke 15-zöller, wenn ich die höhen voll reindrehe und booste. es ist ein 250 watt CCL. er is glaub ich von 1999 oder so. also noch in deutschland hergestellt (is wohl nich so wichtig, aber nur als randinfo, weil man im inet auch nix mehr von dem sieht. nur von seinem nachfolger mit rollen und teleskopgriff dran).

Frage is nu, ob das horn, der kondesator davor oder sonst wat kaputt is. ich will nich an der falschen stelle rumwerkeln.
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
erstmal die anschlussplatte rausschrauben und nach der sicherung sehen, die könnte durchsein, wenn du glück hast.
gucken, oder der kondensator ok ist, am besten mal durchprüfen, was da so an strom durchläuft, vielleicht am besten zum fachmann?
 
RAGE

RAGE

Member
Bassix
ß75
hab den verstärker rausgezogen. alle sicherungen sind heil etc. hab ma das horn rausgebaut. man konnte nix verdächtiges sehen (allerdings sieht man eh nich viel). ich muss wohl mal den 15"-lautsprecher rausbauen. hab im moment mein messgerät nicht hier. also werde ich das alles wohl auf morgen oder so verschieben müssen.
hat den schon einmal jemand etwas ähnliches gehabt. ich habe den hochton nie besonders laut gestellt oder so. wieso sollte der kaputt gehen?
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.800
Zitat:Original erstellt von: RAGE

hab den verstärker rausgezogen. alle sicherungen sind heil etc. hab ma das horn rausgebaut. man konnte nix verdächtiges sehen (allerdings sieht man eh nich viel). ich muss wohl mal den 15"-lautsprecher rausbauen. hab im moment mein messgerät nicht hier. also werde ich das alles wohl auf morgen oder so verschieben müssen.
hat den schon einmal jemand etwas ähnliches gehabt. ich habe den hochton nie besonders laut gestellt oder so. wieso sollte der kaputt gehen?
Tweeter mögen verzerrte Signale nicht ... so ist mir auch schon mal einer abgeraucht.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Tweeter klingen auch nicht bei verzerrten Signalen :-)

Daß in der Weiche ein Kondensator kaputt geht, ist hier eher selten. da für Tweeter keine Elkos sondern eher Folienkondensatoren verwendet werden.
Den Bass brauchst Du da nicht ausbauen. Mess den Tweeter selbst mal durch. Wenn dort eine Frequenzweiche mit Spule und Kondensator vorgeschaltet ist, musst Du zum Messen mindestens ein Kabel vom Tweeter abnehmen, denn du wilst ja wissen, wieviel Ohm der Speaker hat und nicht welchen Innenwiderstand die Filterspule :-)
Ein 8-Ohm-Tweeter sollte einen Gleichstromwiderstand von 6-7 Ohm haben, oder etwa 80-90% seiner Impedanz, falls es ein 4 oder 16-Öhmer ist.
Misst Du keinen Durchgang, ist er durchgebraten. Misst du einen erheblich kleineren Widerstand, ist das auch nicht gut. Dann ist die Schwingspule ebenfalls zusammengebacken.
By the way... sollte das ein Piezo-Tweeter sein (Plasteteil ohne Magnet hinten dran ;-) , kannst Du generell keinen Durchgang messen. 9V-Batterie dranhalten und hören ob was knackt. Wenn's nicht knackt, auch gut... geräuschlose Piezos klingen am besten :-)))

Gruß
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
RAGE

RAGE

Member
Bassix
ß75
ah. daran kanns liegen. ich spiel fast nur verzerrt. das ja eher ungut. dann bau ich nen neuen rein und bin quasi sofort wieder dabei, den zu schrotten.
aber ich muss eh mal sehen, nen neuen verstärker zu bekommen. mal etwas nicht-combo-mässiges.
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
wenn du fast nur verzerrt spielst, kannst du am besten auf den tweeter verzichten, vielleicht eine box mit einem 5-oder 6zöller drin, oder horn abschaltbar, das wär am flexibelsten.
 
RAGE

RAGE

Member
Bassix
ß75
is das nicht so, dass ein zu schwacher amp die box kaputt macht? also sowas hab ich gelesen. ich hab da nich so viel ahnung von. ich hab bis jetzt nur combos gespielt.

ich hab nun den tweeter durchgemessen und er hat 7,2 Ohm. also isses nu entweder der kondensator oder etwas anderes. :/
 
RAGE

RAGE

Member
Bassix
ß75
ich hab den kondensator durchgemessen und das messgerät zeigt keinen widerstand an (das messgerät kann keine kapazität messen). der kondensator sieht überhaupt nicht verfärbt oder verformt aus.
ich hab alle sicherungen nachgeschaut (es gibt nur welche im amp). vom amp geht erstma das kabel zur Bassbox (ohne weiche) und wird von da nochmal abgegriffen und geht in die weiche mit dem kondensator und von dort zum tweeter.
nun meinte mein kumpel, dass er auch schonmal lautsprecher durchgemesssen hatte. die hatten auch noch die passende impedanz, waren aber zu 100 % kaputt.
 
RAGE

RAGE

Member
Bassix
ß75
sooou. ich hab einfach ma alles wieder zusammen gebaut, weil eh alle frei haben und ich noch etwas spielen wollte. nu geht das horn. jetzt steh ich hier etwas ratlos aber auch froh. :/
 
 

Oben Unten