Home Recording analog


uncool sam
uncool sam
what we do is secret
Beiträge
11.763
Ort
DE
Bassix
ß205.028
Moin,

ich geb's auf. Digitales Recording werde ich in meinem Leben nicht mehr hinbekommen.
Ich bin zu blöd.
Der Rechner bringt die erforderliche Leistung nicht.
Es mangelt an geeigneter Hardware.

Alles ist Mist.

Was ich gerne hätte:
  • einen integrierten drum computer
  • mind. 4 Spuren für Bass, Gitarre, Gesang
  • einen Anschluss an den PC zum Verschicken der Aufnahme an die Bandmitglieder etc.
  • ich möchte die Instrumente einzeln selber aufnehmen und ggf. Spuren einzeln neu aufnehmen bzw. dubben
  • Gerätschaften im Wert eines Kleinwagens scheiden aus, denke so an eher 200€ max.
Ja, ich weiß, sowas macht man heute am PC.
Nein, ich kriege es nicht hin.
Ich will aber Ideen festhalten und bearbeiten, ohne dass das Ganze technisch ausufert.
Ich brauche keine 1001 features für dies und das.
Effekte habe ich analog genug hier.

Gibt es sowas überhaupt oder soll ich ganz aufhören, mir Illusionen zu machen?


Bin für jeden Hinweis dankbar.


cheers
us
 
UweBoll
UweBoll
Well-Known Member
Beiträge
1.208
Ort
DE
Bassix
ß28.957
Ich hatte aus dem gleichen Grund recht lange einen Zoom R8 (bevor ich dann doch auf eine DAW umgestiegen bin).

Der kann das alles und ist eigentlich in Sachen Bedienung und Sound echt in Ordnung und ist gebraucht auch locker unter 200 EUR zu haben.

Bei Neukauf ist leider keine Speicherkarte mehr dabei und damit auch keine Drumsamples. Die brauchst du allerdings, um den Drumcomputer zu nutzen. Ich habe sie für meinen von einer freundlichen Kollegin hier aus dem Forum bekommen, findet man aber auch mit etwas Googeln.

Das wäre meine Empfehlung. Gibt aber noch einige ähnliche Geräte, die sicher auf einem ähnlichen Level sind.

Nicht empfehlen (für deine Zwecke) würde ich den Boss BR80. Der ist dann doch zu fummelig zu bedienen, auch wenn er auf dem Papier vieles kann und auch gut klingt. Der ist eher was für Live- Aufnahmen im Proberaum.
 
UweBoll
UweBoll
Well-Known Member
Beiträge
1.208
Ort
DE
Bassix
ß28.957

Hier noch der Link zum Gerät. Ganz cool ist der Mischpult-ähnliche Aufbau, was permanentes Tauchen in diversen Menüs, zumindest für die Standardeinstellungen, verhindert.
 
UweBoll
UweBoll
Well-Known Member
Beiträge
1.208
Ort
DE
Bassix
ß28.957
Den hätte ich fast schon gekauft, bis ich dann in einem Thread von dir gelesen habe, dass der drum computer praktisch nicht nutzbar ist. Daher habe ich dann von dem Gerät Abstand genommen. Bist du da thematisch weitergekommen?

Nach der Lektüre kannst du dir ja sicher denken, woher ich die Sounds bekommen habe ;-).

Das hat mich echt geärgert und die Freude an dem sonst eigentlich guten Gerät ein wenig geschmälert. Der Drumcomputer ist generell nicht so sehr intuitiv. Um mal schnell ein paar Drums irgendwo drunter zu legen super, aber um kompliziertere Abläufe zu programmieren wird es schon frickelig.

Das Ding ist jetzt nicht unbedingt eine Stärke. Ich habe das dann lieber mit einem Volca Beats gemacht und die Parts einzeln aufgenommen.
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Beiträge
3.454
Lösungen
1
Ort
Krefeld
Bassix
ß106.053
Hm.....
Was hast du denn für ne PC-Gurke, das da nix drauf läuft? Hat der schon Moos angesetzt? :confused:

Reaper z.B. ist relativ anspruchslos, was die Hardware angeht. Dazu ein freeware Drum Vst, dann löppt die Sache.
N gebrauchtes Audio Interface für n Fuffi, und schon ist man am Start.
Ich glaube, die Einarbeitung bei so einem Multitrackrekorder mit seinen Untermenüs und der fummeligen Bedienung ist nervenraubender. Eine Drumspur auf so einem Teil zu erstellen, wär nix für mich.

Und mal ehrlich, die allermeisten DAWs bilden doch letztendlich nur analoge Hardware ab. Kanäle, Inserteffekte, Knöppe für mute, solo, Transportfeld usw.
Der Unterschied ist, das man mit der Maus drauf klickt, statt mit dem Finger drauf zu drücken. :nix:

Ich bin mir sicher, das ich jedem, der intelligent genug ist, Bass zu spielen, innerhalb von 2Stunden das Aufnehmen am Pc beibringen kann. Erst recht, wenn er analoge Hardware kennt :bier:

Edit: Solltest du mal in der Nähe von Krefeld sein, zeige ich dir gerne, wie es geht und helfe beim einrichten. Habe grade mal bei ebay klein geschaut. Für 200€ gibt es locker einen gebrauchten PC + Interface, der das kann
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr.Mingus
Mr.Mingus
Well-Known Member
Beiträge
2.307
Ort
DE
Bassix
ß40.069
Ich hätte gerade 2x focusrite saffire pro 40 abzugeben… zum Recorden reicht da ein 10 Jahre alter Rechner. (Sorry ich weiss, is wieder digital)
 
uncool sam
uncool sam
what we do is secret
Beiträge
11.763
Ort
DE
Bassix
ß205.028
Was hast du denn für ne PC-Gurke
Mein Laptop ist ein HP Pavilion mit W10, keine 2 Jahre alt.
focusrite saffire
Ich hab' eine Steinberg UR 22, mittlerweile 5 Jahre alt oder so.
Dazu ein Akai LPD8 drumpad.
hab ich nicht, dafür Tracktion und Cubase.

An sich sollte es funktionieren. Tut es aber nicht. Ich hab' einfach keine Lust mehr. Ich will was, womit ich nicht endlos Zeit verbrenne, um es überhaupt erst zum Fliegen zu kriegen, sondern um Musik zu machen.

Ich bin mir sicher, das ich jedem, der intelligent genug ist, Bass zu spielen, innerhalb von 2Stunden das Aufnehmen am Pc beibringen kann. Erst recht, wenn er analoge Hardware kennt
Wenn du mal in Hamburg bist, darfst du gern bei mir vorbei schneien. :bier:
Meinen Fall hefte ich aber mittlerweile unter "hoffnungslos" ab.


Und nun?
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Des Rutschmeisters Reise.
Beiträge
6.316
Bassix
ß173.446
Ich hatte lange so einen 8-Spur-Recorder von Tascam. Der war recht übersichtlich und gut durchschaubar, fand ich immer.

Für die Drums vielleicht auch was separates wie ein Mooer Micro Drummer?
 

Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.242
Ort
H
Bassix
ß96.554
Ich würde ja sagen, schieß dir ein (gebrauchtes) iPad (iPhone geht auch aber ist halt kleiner), schließ dort dein Interface an und leg mit GarageBand los. Der GB Drummer ist wirklich gut und es gibt kein Aufnahmeprogramm, das einfacher zu bedienen ist. 'n iPad 6 ist für um die 200 schon zu bekommen.
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Beiträge
3.454
Lösungen
1
Ort
Krefeld
Bassix
ß106.053
Oh, dann hast du ja alles, was man braucht :nix:
Dann brauchst du doch nur noch einen Spezi, der mal eben die Konfiguration checkt und die einfachen Dinge erklärt.
Da müßte es doch hier jemanden geben aus einer so großen Stadt, der dir helfen kann?
 
Mr.Mingus
Mr.Mingus
Well-Known Member
Beiträge
2.307
Ort
DE
Bassix
ß40.069
Wir hatten mal zwei Zoom 8 Spur Dinger die wir kaskadieren wollten… es war eine Katastrophe mit dem Ding
 
UweBoll
UweBoll
Well-Known Member
Beiträge
1.208
Ort
DE
Bassix
ß28.957
Und dann auf das R8 überspielt?
Ja genau, man kann mit dem Ding ja halbwegs „performen“. Das habe ich dann einfach mit dem R8 augfgenommen. Für meine ersten Synth n‘ Bass Elektronikversuche hat das gereicht.

Aber mal Hand aufs Herz: Mir ging es ja genau wie dir, deshalb habe ich mir den Kram angeschafft. Im Vergleich zu einer DAW ist es aber echt nur eine Krücke.

Der PC- Kram nervt zwar wie Sau, aber zur Not lass dir alles einfach mal von jemandem einrichten, der Plan hat.

Die Vorteile überwiegen, wenn einmal alles läuft.
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Beiträge
3.454
Lösungen
1
Ort
Krefeld
Bassix
ß106.053
Ich würde ja sagen, schieß dir ein (gebrauchtes) iPad (iPhone geht auch aber ist halt kleiner), schließ dort dein Interface an und leg mit GarageBand los. Der GB Drummer ist wirklich gut und es gibt kein Aufnahmeprogramm, das einfacher zu bedienen ist. 'n iPad 6 ist für um die 200 schon zu bekommen.
Jo, dann haste aber das Umstiegsproblem Windows/Apple.
Dann wird uncool Sam wahrscheinlich zum doublehot Sam :D
Das sind schon Welten.....
Ich bleib dabei, such dir in Hamburch einen Erklärbär.
Das kostet vlt. ein leckeres Essen, ne Kiste Bier und n netten Abend.
Außerdem die günstigste Variante, da du ja schon alles hast, was man braucht :great: :bier:
 
uncool sam
uncool sam
what we do is secret
Beiträge
11.763
Ort
DE
Bassix
ß205.028
Da bin ich ebenfalls skeptisch. Ein weiterer gescheiterter Versuch mit teurem Equipment wäre gar nicht gut.
Welches iPad wäre geeignet? Wie schließ ich die DAW an? Und GarageBand funzt "totsicher"? Und wenn ich die Datei dann verschicken möchte, wie mach ich das dann?

Ooouuhh...
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.242
Ort
H
Bassix
ß96.554
Da bin ich ebenfalls skeptisch. Ein weiterer gescheiterter Versuch mit teurem Equipment wäre gar nicht gut.
Welches iPad wäre geeignet? Wie schließ ich die DAW an? Und GarageBand funzt "totsicher"? Und wenn ich die Datei dann verschicken möchte, wie mach ich das dann?

Ooouuhh...
"Teuer" ist subjektiv. Für deine angesetzten 200€ bekommst du auf jeden Fall geeignete Geräte. z.B. das erwähnte iPad aus der sechsten Generation.

Du brauchst lediglich einen lightning auf USB Dongle mit Ladeanschluss. Gibt's ab 10€ bei einschlägigen Händlern (sowohl im Netz als auch lokalen Einzelhandel). Da schließt du dein Interface und das Ladekabel an.

GarageBand ist in diesem Fall deine DAW. Einfach öffnen, virtuellen Drummer einsetzen und Mikrofonspur hinzufügen (bei GarageBand heißen alle externen Instrumente Mikrofon) und fertig. Gibt sogar ein paar echt brauchbare Simulationen von Amps, Pedals und Preamps (sogar 'ne Avalon, wenn ich mich richtig erinnere).


Exportieren funktioniert ganz einfach. Auf Teilen drücken und fertig.
 

Oben Unten